Umfrage deckt auf: Trotz des DeFi-Hype herrscht kaum Interesse daran

Umfrage deckt auf: Trotz des DeFi-Hype herrscht kaum Interesse daran

Eine kürzlich von der ARPA durchgeführte Umfrage ergab, dass DeFi trotz des Hypes eine Nische auf dem Krypto-Markt bleibt.

DeFi kaum Interesse

Wie die ARPA-Umfrage vom Juli 2020 unter über 700 Kryptowährungsbenutzern in China und im englischsprachigen Raum ergab, stellt der DeFi-Sektor immer noch eine Nische dar. Von den rund fünf Millionen Krypto-Benutzern weltweit interessieren sich laut ARPA nur 1 Prozent davon für DeFi.

Dieses Umfrageergebnis stimmt mit den jüngsten Berichten von Messari überein, dass DeFi ein kleiner Teil der großen Krypto-Ökonomie bleibt.

70 Prozent dieser Benutzer verfügen über mehr als zwei Jahre Erfahrung mit Kryptowährungen, 23 Prozent sind neu in der Krypto-Welt (unter zwei Jahren).

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass ein Großteil des Hypes um DeFi noch nicht in eine breitere Nutzung umgesetzt wurde. DeFi hat in letzter Zeit sehr starke Schwachstellen mehrerer Protokolle aufgedeckt. Diese haben sich natürlich nicht gerade positiv auf DeFi ausgewirkt. Auch die exorbitanten Transaktionsgebühren sind in letzter Zeit zu einem Problem geworden.

Anzeige

Die meisten Befragten bei der Global DeFi User Survey Report 2020 zeigten ein primäres Interesse daran, einen Gewinn durch Earning-Yields zu erzielen.

“Der wichtigste Grund für die Beteiligung der Benutzer besteht darin, Belohnungen aus dem Liquiditätsabbau oder signifikante Zinserträge zu erhalten. Laut 75 Prozent der Befragten weltweit und 74 Prozent der chinesischen Nutzer müsste die jährliche Gesamtrendite 15 Prozent überschreiten, um für Benutzer attraktiv genug zu sein, um DeFi-Produkte zu verwenden.”

Nach dem Earning-Yield waren attraktive Zinssätze und kein KYC die Hauptfaktoren, welche eine starke Anziehung mit sich gebracht haben.

Unattraktive Belohnungen und schlechte Benutzererfahrung waren die Hauptgründe, warum keine dezentralen Finanzprotokolle verwendet wurden. Darüber hinaus beklagen viele der Befragten schlechte Transaktionsgeschwindigkeiten als Problem von DeFi, die zu Verlusten führen können.

Das bevorstehende Ethereum 2.0 Upgrade wird dieses Transaktions-Problem vermutlich beheben.

Nach wie vor ist DeFi ein Nischenmarkt, mit dem man hauptsächlich größere Gewinne erzielen möchte. Die reale Marktgröße von DeFi lässt darauf schließen, dass der Hype und das Bewusstsein die tatsächliche Nutzung übertroffen haben.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: