TechCrunch Gründer: Noch nie war ich bisher so bullish auf Krypto

TechCrunch Gründer: Noch hab ich Krypto so bullish gesehen

Der Gründer von TechCrunch und Arrington XRP Capital, Michael Arrington, teilte am Donnerstag mit, dass er Krypto noch nie so bullish gesehen hat.

Bitcoin stagniert, warum ist Arrington bullish?

Der Aussage von Arrington liegt einer Reihe von großen Investment-Firmen auf dem Kryptomarkt wie Pantera Capital und Arrington XRP Capital zugrunde, die mit über 100 Millionen US-Dollar abgesicherte Runden zur Investition in aufstrebende Unternehmen auf dem Gebiet der Krypto-Industrie durchführen.

Auch wenn sich die Performance der alternativen Kryptowährungen stark verbessert hat, ist es dem Kurswert von Bitcoin seit Dezember nicht gelungen, aus dem Bereich von 4.000 US-Dollar auszubrechen. Der Preis stieg auf einigen Märkten kurzfristig auf 4.200 US-Dollar.

Der lange Zeitraum der Stabilität, den Bitcoin gezeigt hat, hat technische Analysten im Laufe des Monats März beunruhigt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Bitcoin-Preis im November 2018 einen 50-prozentigen Preisverfall erlitten hat, da er eine geringe Kursschwankung in einer Zeitspanne vom etwa 3 Monaten aufwies.

Der Ökonom Alex Krüger sagte im Februar:

Anzeige

“Sobald der Preis 4.200 Dollar überschreitet, könnte er sich schnell bewegen. Es geht darum, die Level zu beobachten, genau wie bei 3.700. Der Schlüssel für den kurzfristigen Erfolg des Krypto-Marktes liegt darin, dass BTC mit Kraft aus den großen Widerstandsstufen ausbricht.”

Es hat sich jedoch als schwierig erwiesen, alle wichtigen Widerstandswerte oberhalb der 4.000 US-Dollar-Marke zu durchbrechen.

Zwar variieren die Analyse der technischen Indikatoren von Bitcoin und die kurzfristige Prognose der dominanten Kryptowährung, aber die Aktivitäten und Entwicklungen im Krypto-Bereich haben gezeigt, dass das Potenzial für die Anlageklasse auch nach einer Bärenmarktphase von 15 Monaten nach wie vor recht hoch liegt.

Die Aktivität der Entwickler sowie das Kapital auf dem Markt mögen zurückgegangen sein, doch wurden damit Projekte und Unternehmen finanziert, die bauen, umsetzen und sich weiterentwickeln, was letztlich langfristig der Industrie der Kryptowährungen nützen kann.

Der Krypto-Markt hat gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang von 813 Milliarden US-Dollar verzeichnet. Damit haben Investoren die Chance, sich mit akzeptablen Einschätzungen von Projekten in den Markt zu begeben.

Die Kryptoindustrie weist in vielen verschiedenen Bereichen ein bedeutendes Potenzial auf, wie zum Beispiel bei der Bewertung, der Aktivität von Entwicklern, dem Wachstum und der Akzeptanz in Zeiten schlechter Marktbedingungen, in denen Start-ups darum kämpfen mit neuem Kapital zu überleben, das als positiver Indikator für langfristiges Wachstum angesehen werden kann.

Quellenangaben: CCN
Bildquelle: Marco Verch/ Flickr.com Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: