Steckt PlusToken hinter dem Auf und Ab beim Bitcoin?

Steckt PlusToken hinter dem Auf und Ab beim Bitcoin?

Man geht davon aus, dass die Preisrally des Bitcoin im Sommer 2019 durch PlusToken-Investoren ausgelöst worden ist. Das Scam-Programm, das in China sehr beliebt war, war für Investoren und für Social Media aus westlichen Ländern kaum sichtbar, und dennoch scheint es Verbindungen zu den Bitcoin-Preisbewegungen zu geben.

PlusToken Wallets bereiten manchen Sorgen

Dovey Wan, Mitgründer von Primitive Crypto, ist der Ansicht, dass das Scam-Programm PlusToken möglicherweise einen starken Einfluss auf den Bitcoin-Markt hatte. Der Absturz im Juli ist auch darauf zurückzuführen, dass PlusToken über Huobi die Bestände verkauft hat.

Seine Ansicht stimmt mit der anderer überein. Beobachtungen zeigten, dass einige der PlusToken-Wallets selbst im November immer noch Coins verkauften, was zu dem jüngsten Absturz von 8.500 USD auf das aktuelle Niveau führte.

Bei PlusToken handelt es sich auch um einen Ethereum-Wal, obwohl hier noch keine Coins die Wallet verlassen haben.

Das PlusToken auch die Nachfrage an Bitcoin erhöht hat, wurde auch beobachtet, als im Juni der Preis enorm anstieg. Das Erreichen des Hochs zu diesem Zeitpunkt bedeutete auch, dass viele zu diesem Zeitpunkt vermutlich an einen bevorstehenden Halving-Pump gedacht haben, obwohl das ganze beinahe nur durch PlusToken angekurbelt wurde.

Anzeige

Die Schätzungen gehen davon aus, dass das Krypto-Scam-Programm zumindest 187.000 Bitcoin besitzt, basierend auf den Wallet-Daten die man kennt.

Frühere Schätzungen ergaben, dass PlusToken seine Investoren um rund 200.000 BTC erleichtert hat. Die Anzahl der Bitcoin ist gleich der Anzahl der Coins einer großer Wallets. Es ist daher immer noch ungewiss, wie viel davon zu Huboi abwandern wird.

Die Börse hat jetzt die führende Cold-Wallet für BTC mit 200.000 Coins. Huobi war einer der Börsen für solche Bitcoin-Transaktionen.

Es bleibt also weiterhin spannend, was mit den Bitcoin von PlusToken passieren wird.

Quelle: Bitcoinist
Bildquelle: Depositphotos 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: