Steckt das Ponzi-Schema Plus-Token hinter dem großen Bitcoin-Abverkauf?
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Steckt das Ponzi-Schema Plus-Token hinter dem großen Bitcoin-Abverkauf?

Steckt das Ponzi-Schema Plus-Token hinter dem großen Bitcoin-Abverkauf?

Hinter dem Grund, warum der Bitcoin und der Kryptomarkt so schnell nach unten gefallen ist, könnte ein chinesisches 3-Milliarden-Dollar-Ponzi-Programm stecken.

Steckt PlusToken hinter dem Bitcoin Abverkauf?

Am 14. August wies Dovey Wan, Mitgründerin des Investmentunternehmens Privimitive Ventures, das sich mit Blockchain-Investitionen beschäftigt, auf immer noch anhaltende Massenverkäufe aus dem Scam-Programm namens PlusToken hin.

Das Scam-Programm PlusToken wurde Mitte 2018 gegründet und versprach sehr hohe Renditen bei unterschiedlichen Rabattanteilen für ein vierstufiges Mitgliedssystem. Wie Wan erklärt, soll das Ponzi-Schema bis Anfang 2019 über 10 Millionen Mitglieder gehabt haben.

Wie Wan bekannt gibt, hat alle Wallet-Adressen, von denen bekannt ist, dass sie mit PlusToken in Verbindung stehen, darunter Bitcoin, Ethereum und EOS. Er hat Börsen und OTC-Plattformen dringend aufgefordert, diese auf die schwarze Liste zu setzen.

Wie Wan auch sagt, hat die chinesische Polizei vor zwei Monaten ein Mitglied des Kernteams geschnappt und dabei wurde herausgefunden, dass die Anleger um rund 3 Milliarden US-Dollar erleichtert wurden.

Anzeige

Auch Ermittlungsdaten des Sicherheitsprüfungsunternehmens Peckshield wurden von Wan beigefügt, aus denen der Geldabgang aus der PlusToken-Wallet seit Anfang Juli hervorgeht.

Trotz der Verhaftung kann nichts rückgängig gemacht werden:

“Viele ihrer BTC-Adressen beginnen mit P2SH, das üblicherweise für multi-sig verwendet wird. Man kann davon ausgehen, dass die Polizei nicht alle Beteiligten fassen wird, sodass die Polizei die Wallet nicht entsperren kann. Für EOS/ETH Wallets kann das etwas anders sein, aber bisher konnte die Polizei noch an keine rankommen.”

Damit die Abverkäufe genauer analysiert werden können, empfahl sie dem Peckschield- und Blockchain-Analyseunternehmen die Abläufe genauer zu analysieren. Dabei stellte sie fest, dass PlusToken seine Gelder offenbar in kleinen Mengen in der Höhe von 50 bis 100 Bitcoin bei Börsen umwandelt.

Berichten von chinesischen Händlern zufolge, schickt eine unbekannte Adresse in den letzten Tagen ununterbrochen 100 BTC zu Binance, von der Wan vermutet, dass diese mit dem System in Verbindung steht.

Quellenangaben: Cointelegraph
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: