SoftBank CEO und Milliardär: Ich verstehe Bitcoin (BTC) nicht

SoftBank CEO und Milliardär: Ich verstehe Bitcoin (BTC) nicht

Der Milliardär und CEO des japanischen Konglomerats SoftBank, Masayoshi Son hat gesagt, dass er Bitcoin nicht versteht, da BTC viel zu volatil ist.

Milliardär zeigt immer noch kein Interesse an BTC

Der Milliardär und CEO der SoftBank, Masayoshi Son, mit einem persönlichen Nettovermögen von 30 Milliarden US-Dollar, hat am Dienstag auf der virtuellen Dealbook-Konferenz der New York Times gesprochen, wo er auch erzählt hat, dass er einmal in Bitcoin investiert hat, da einer seiner Freunde ihm dies empfohlen hat.

Sein Freund hat ihm vorgeschlagen, mindestens 1% seines persönlichen Nettovermögens in Bitcoin zu investieren. So investierte Son zu dieser Zeit rund 200 Millionen US-Dollar in BTC. Die hohe Volatilität des Bitcoin-Marktes hat ihn allerdings dazu gebracht, BTC mit einem Verlust von rund 50 Millionen US-Dollar zu verkaufen.

“Ich habe jeden Tag auf den Preis geschaut … auf und ab. Ich sagte, das ist nicht gut. Das verstehe ich nicht. Mein Mindshare ist etwas betroffen … das hat meinen Fokus auf mein eigenes Geschäft abgelenkt.”

“Also sagte ich okay, ich würde verkaufen, was auch immer der Preis war, und ich verkaufte mit einigem Verlust, vielleicht habe ich 50 Millionen USD verloren, ich weiß nicht … ich habe es vergessen.”

Anzeige

Letztes Jahr wurde darüber berichtet, dass Son 2017 zu Höchstpreisen in Bitcoin investiert und Anfang 2018 mit einem Verlust von mehr als 130 Millionen US-Dollar verkauft hat.

In den letzten Tagen ist der Bitcoin-Preis über 18.000 US-Dollar gestiegen, dennoch weckt er immer noch nicht Sons Interesse. Auf der Konferenz sagte er, dass Bitcoin zwar mehr wert ist als er verkauft hat, aber er fühlt sich viel besser, weil er sich zumindest nicht auf etwas konzentrieren muss, was er nicht versteht.

Son glaubt immer noch, dass digitale Währungen die Zukunft sind, auch wenn sein Fokus jetzt bei künstlicher Intelligenz (KI) liegt.

“Ich denke, digitale Währung wird definitiv für die Sicherheit nützlich sein und so weiter … aber ich weiß nicht, welche digitale Währung, welche Struktur … Ich würde meine 300 Jahre lieber auf etwas konzentrieren, das mir besonders am Herzen liegt, das ist momentan der KI-Fokus.”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: