So wurden offene Fragen zum PWG-Bericht über Stablecoins der Biden-Administration beantwortet - Blockchain Hero
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  So wurden offene Fragen zum PWG-Bericht über Stablecoins der Biden-Administration beantwortet

So wurden offene Fragen zum PWG-Bericht über Stablecoins der Biden-Administration beantwortet

Rate this post

Nachdem so einige Fragen zu dem Bericht des Arbeitskreises Finanzmärkte des Präsidenten (PWG) der Biden-Administration zu Stablecoins aufgekommen sind, gibt es jetzt Antworten.

Antworten zu Stablecoins

Der mit Spannung erwartete Regulierungsbericht des US-Finanzministeriums fordert mehr Vorschriften für Stablecoins.

Anzeige

PWG ist der Ansicht, dass Stablecoins künftig stärker als Zahlungsmittel eingesetzt werden könnten.

Janet L. Yellen sagte zu diesem Zusammenhang:

„Stablecoins, die gut gestaltet sind und einer angemessenen Aufsicht unterliegen, haben das Potenzial, vorteilhafte Zahlungsoptionen zu unterstützen. Das Fehlen einer angemessenen Aufsicht birgt jedoch Risiken für die Benutzer und das Gesamtsystem.“

Anzeige

Yellen sieht die derzeitige Aussicht inkonsistent und fragmentiert, in der Erwartung, dies bei der Zusammenarbeit mit Mitgliedern des US-Kongresses zu ändern.

Erwähnenswert ist, dass der Bericht sofort viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Der Kongressabgeordnete Tom Emmer war einer der ersten, der einige seiner Gedanken dazu teilte.

„Mit ihrem Stablecoin-Bericht scheint die PWG zu versuchen, den Kongress zu zwingen, sich zwischen der Übergabe der Regulierungsbefugnis an Bürokraten oder dem Risiko zu entscheiden, dass der ungeprüfte FSOC (Financial Stability Oversight Council) Krypto-Innovationen ausmerzt.“

Auch ein weiterer wichtiger Vorschlag des Berichts bezog sich darauf, dass Stablecoin-Emittenten versicherte Verwahrstellen sein müssen. Kurz gesagt ist damit gemeint, dass Emittenten wie Banken reguliert werden sollen.

Der Währungsprüfer Michael J. Hsu schrieb auf Twitter als Reaktion auf den Bericht:

„Ich unterstütze die Empfehlungen in der heutigen Zeitung voll und ganz. Stablecoins benötigen eine staatliche Aufsicht, um sicher zu wachsen und sich zu entwickeln. Das behördenübergreifende Papier identifiziert das Risiko von Stablecoin-Runs als das Hauptanliegen.“

Im Bericht wurde auch auf die Frage der Regulierungsbehörden und der Zuständigkeit eingegangen. Darin steht:

„Zusätzlich zu den bestehenden AML/CFT-Vorschriften können Stablecoin-Vereinbarungen und -Aktivitäten die Gerichtsbarkeit der SEC und/oder CFTC implizieren.“

Das US-Finanzministerium sagte, dass Aktivitäten im Zusammenhang mit digitalen Vermögenswerten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Marktintegrität und des Anlegerschutzes in die Zuständigkeit der US Security and Exchange Commission (SEC) und der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) fallen.

Todd Phillips, Direktor für Finanzvorschriften des Center for American Progress schrieb in einem Tweet:

„Es ist wirklich besorgniserregend, dass die Autoren dieses Berichts bei Bedarf auf die Gesetzgebung übergegangen sind, um die Risiken anzugehen, und nicht viel Zeit damit verbringen, die bestehenden Behörden der Aufsichtsbehörden zu prüfen.“

Der Bericht ging auch noch weiter unter forderte Rechtsvorschriften für Custodial-Wallet-Anbieter und eine Aufsicht für Emittenten:

„Der Kongress sollte der Bundesaufsichtsbehörde eines Stablecoin-Emittenten auch die Befugnis erteilen, von jeder Stelle, die Aktivitäten durchführt, die für das Funktionieren der Stablecoin-Vereinbarung entscheidend sind, die Einhaltung angemessener Risikomanagementstandards zu verlangen.“

Um dem systemischen Risiko und der Konzentration der wirtschaftlichen Macht entgegenzukommen, schlug der PWG auch vor, die Zugehörigkeit von Emittenten zu Wirtschaftsunternehmen zu begrenzen.

Die Beschränkungen sich jedoch nicht auf den genannten Bericht. Wie das US-Finanzministerium angab:

„… in der gesamten Verwaltung wird an digitalen Assets und anderen Innovationen im Zusammenhang mit kryptografischer und verteilter Ledger-Technologie gearbeitet.“


[email protected] Pixabay | Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: