Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

SkyBridge CIO: Bitcoin wird Gold outperformen

Der Co-CIO von SkyBridge Capital nannte die Gründe, warum das Unternehmen bei Bitcoin und nicht bei Gold bleiben wird.

SkyBridge bleibt bei Bitcoin

SkyBridge Capital, der von Anthony Scaramucci gegründete Hedgefonds mit einem verwalteten Vermögen von über 7 Milliarden USD, hat erneut seine Unterstützung für Bitcoin untermauert. Der Co Chief Investment Officer, Troy Gayeski sagte, dass man an die Zukunft von Gold glaube, aber eher daran interessiert ist, was für als digitale Alternative betrachten.

In einem vor kurzem mit Bloomberg geführten Interview skizzierte Gayeski, dass das Unternehmen fest an Bitcoin glaubt und kritisierte auch die Maßnahmen der Federal Reserve seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie.

Da die weltweiten Schulden immer mehr werden und die Fed Käufe von Vermögenswerten zu reduzieren, versuchen Anleger ihre Positionen abzusichern. Gayeski sieht zwei gültige Optionen mit Gold und Bitcoin. 

Obwohl die Geschichte zeigt, dass Gold in ähnlichen Situationen gut abgeschnitten hat, plant SkyBridge dennoch bei BTC zu bleiben.

Anzeige

“Wir werden bei Bitcoin und Krypto bleiben, weil wir einfach denken, dass es mehr Vorteile gibt.” 

Er sagte allerdings, dass der noch junge Markt sehr volatil ist:

“Sie werden aus diesem Phänomen etwas mehr Saft gewinnen als in Gold.”

Dennoch ist SkyBridge auch beim Gold-Kurs optimistisch. Gayeski prognostizierte:

“In Zukunft ist die Wahrscheinlichkeit, dass Gold einen Aufwärtstrend fortsetzt, ziemlich hoch und wird im nächsten Jahr neue Höchststände erreichen.”

SkyBridge geht von einem Bitcoin-Preis von 100.000 USD bis Ende des Jahres aus, wie das Unternehmen schon mehrfach gesagt hat.

Seit Anfang 2021 hat das Unternehmen einen Bitcoin-Fonds mit einer Anfangsinvestition von 25 Millionen USD aufgelegt. Scaramucci wiederholt, dass der Fonds gut abschneidet, da die institutionelle Nachfrage aus allen Richtungen kommt.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: