Sind Stablecoins das Geld der Zukunft?

Sind Stablecoins das Geld der Zukunft?

Regierungen auf der ganzen Welt, von Australien bis Schweden, realisieren das Potenzial von Stablecoins und entwickeln ihr eigenes Vermögen, zusätzlich zu offiziellen Blockchain-Fonds, die GPB und japanische Yen-Münzen entwickeln.

Sind Stablecoins das Geld der Zukunft?

Anstatt auf die Launen der Trader-Spekulationen einzuwirken, handelt es sich bei einer Stablecoin um eine neue blockchainfähige Art, die charakteristisch an stabile reale Vermögenswerte gebunden ist, angefangen von Rohstoffen bis hin zu Währungen. Zum Beispiel können Benutzer eine Stablecoin für einen Dollar kaufen und sie später auch für denselben Preis einlösen, wodurch die notorischen Krypto-Preisschwankungen eliminiert werden.

Stablecoins sind derzeit der am schnellsten wachsende Sektor des Kryptowährungsmarktes im Wert von 186 Milliarden US-Dollar. Hierbei handelt es sich um Kryptowährungen, deren Werte an realen Rohstoffen wie Gold oder dem US-Dollar gekoppelt sind. Dies steht im Gegensatz zu traditionellen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, deren Märkte sehr sprunghaft sind und innerhalb weniger Stunden um 10-20 Prozent schwanken können, was zu massiver Verunsicherung bei Anlegern führt.

Die institutionellen Akteure haben das Potenzial von Stablecoins erkannt. Bis November beliefen sich laut Stable Report, einer Krypto-Forschungsgruppe, die Gesamtinvestitionen im Bereich der Stablecoins auf 3 Milliarden US-Dollar. In diesem Jahr wurden mehr als 120 Stablecoin-Projekte eingeführt.

Anzeige

Stablecoins haben das Potenzial, die Kryptowährungsszene zu transformieren und die Blockchain-Technologie in den Mainstream zu überführen.

Sie werden die Verwendung von Krypto-Zahlungsanwendungen fördern und durch ihren stabilen Wert können sie täglich zum Einkaufen verwendet werden. Derzeit ist dies für impulsive Kryptowährungen nicht möglich. Branchenexperten glauben weitgehend, dass nichtflüchtige Kryptowährungen eine Infrastrukturschicht bieten können, die die prozentuale Benutzerbasis der Kryptowährungen unermesslich erhöhen könnte. Sie bieten eine wertvolle Verbindung zwischen digitalen Münzen und fiktiven Währungen, frei von Inflationsgefahren, und bieten außerdem ein geringeres Risiko für potenzielle Anleger.

Bei innovativen Technologien gibt es sicherlich erste Probleme, und stabile Coins benötigen konkrete Garantien für ihre Stabilität, mehr Governance und Transparenz, bevor sie in den Mainstream einbezogen werden. Sie haben jedoch das Potenzial, unsere Finanzinstitute in naher Zukunft vollständig umzugestalten.

Quellenangaben: CCN
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: