SEC möchte Ablehnung für die Vorschläge von Bitcoin-ETFs überprüfen

SEC möchte Ablehnung der Bitcoin-ETFs überprüfen

SEC Bitcoin-ETFs | Am Donnerstag den 23. August 2018 hat die SEC erneut, wie von uns bereits berichtet, weitere Vorschläge für Bitcoin ETFs abgelehnt. Sie seien nicht Konform mit der Börsenregulierung, heißt es. Ganz so einig scheint sich die SEC über diese Ablehnung allerdings nicht zu sein. 

SEC will Bitcoin-ETFs Ablehnung überprüfen

Am 23. August 2018 hat die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) drei Vorschläge für Bitcoin-ETFs abgelehnt, mit denen insgesamt neun solcher Fonds an regulierten Börsen einschließlich NYSE Arca gelistet werden hätten sollen.

Diese Anträge wurden am Mittwoch vorgetragen, was die zögerliche Haltung der Agentur bestätigt, die Kryptowährung für Privatanleger durch herkömmliche Finanzprodukte zugänglicher zu machen.

In einer möglichen Umkehrung des Vermögens kündigte die SEC am 23. August an, dass die Kommission, angeführt vom Vorsitzenden Jay Clayton, diese Anträge überprüfen werde, die ursprünglich im Auftrag der Agenturleitung entworfen worden waren.

Wie SEC-Kommissar Hester Peirce auf Twitter erklärte, delegiert die Kommission solche Entscheidungen in der Regel an Mitarbeiter, kann aber ihre Entscheidungen im Nachhinein überprüfen.

Anzeige

Die gestrigen Beauftragten haben eine Ablehnung für eine SRO-Regulierung für eine Reihe von Bitcoin-ETFs ausgesprochen, bis zur Überprüfung durch die Kommission bleiben diese Bitcoin-ETFs ausgesetzt. Siehe Beispiel: https://www.sec.gov/rules/sro/nysearca/2018/34-83912-letter-from-secretary.pdf

Auf Englisch: die Kommission (Vorsitzender und Kommissionsmitglieder) delegiert einige Aufgaben an ihre Mitarbeiter. Wenn das Personal in solchen Fällen handelt, tut sie im Auftrag der Kommission. Die Kommission kann die Maßnahmen des Personals überprüfen, wie es jetzt hier geschieht.

Peirce, der die jüngste Ablehnung der Bitcoin-ETFs der Winklevoss-Brüder kritisierte, veröffentlichte eine Kopie eines Briefes, der von der Agentur an NYSE geschickt wurde und bescheinigte, dass der Vorsitzende und die Beauftragten die Anträge persönlich prüfen würden, um festzustellen, ob SEC-Mitarbeiter angemessen entschieden haben.

In dem Schreiben wird kein Zeitplan dafür angegeben, wann die Kommission diese Entscheidung treffen wird.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: