Schafft der Bitcoin vor dem Halving ein neues Allzeithoch?

Schafft der Bitcoin vor dem Halving ein neues Allzeithoch?

Beinahe die gesamte Krypto-Gemeinde geht davon aus, dass der Bitcoin mit dem Halving ein neues Allzeithoch erreichen wird. FilbFilb, der bekannte Analyst von Tradingview denkt allerdings, dass der Bitcoin dieses schon davor schafft. 

Krypto-Analyst geht davon aus, dass der Bitcoin noch vor dem Halving 100.000 USD sein wird

FilbFilb kann sich als einer der bekanntesten Krypto-Analysten auf Tradingview zählen. Er denkt, dass der Bitcoin ein neues Allzeithoch noch vor dem nächsten Halving im Mai 2020 erreichen wird.

Der Analyst nimmt für seine Vorhersage den Stock-to-Flow-Indikator als Schlüsselindikator her.

“Unter der Annahme, dass es keinen systemischen Schick gibt, weder durch eine strenge behördliche Durchsetzung noch durch eine globale Rezession, bin ich der Ansicht, dass wir eine Fortsetzung dessen sehen werden, was bisher beobachtet wurde. Bitcoin wird seinen nächsten Zyklus in einem höheren Tempo als bisher durchlaufen.

Ich erwarte, dass Bitcoin noch vor dem Halving zum ersten Mal sein Allzeithoch erreichen wird. Das von mir letzte Woche diskutierte Stock-to-Flow-Modell, das ich in der Grafik illustriert habe, und ich empfehle jedem, diese zu überprüfen (@trillionUSD auf Twitter), impliziert, dass Bitcoin ab Mai 2010 einen Wert von rund 100.000 USD haben wird. Es war bis heute das beste Bewertungsmodell für den Bitcoin.

In Anbetracht dessen ist es nur erklärlich, dass wir eine fortlaufende Akkumulation sehen, welche letztendlich zu einer Verknappung des Angebots und einem deutlichen Anstieg des Bitcoin-Preises führen wird.”

Bitcoins Stock-to-Flow-Verhältnis hat in diesem Jahr an Popularität gewonnen und es bis zu CNBC geschafft, wo dieser Indikator von Joe Kernen erwähnt wurde.

Anzeige

Das Verhältnis wird in der Regel verwendet, um den Goldpreis vorherzusagen, indem das aktuelle Angebot durch die pro Jahr produzierte Menge dividiert wird.

Laut FilbFilb wird der Bitcoin-Bullenzyklus seiner Ansicht nach noch mehr Bekanntheit und vor allem auch Reife verleihen. Er geht davon aus, dass dies der letzte parabolische Run von Bitcoin sein wird.

“Ich bin ziemlich eigensinnig, dass dies wahrscheinlich die letzte große Bitcoin-Blase sein wird, und der Grund dafür ist, dass Bitcoin, sobald er eine Trillion-USD-Marktkapitalisierung erreichen wird, und diese ohne dramatische Regulierung beibehalten kann, und das als ein legitimer Wertspeicher.

Das Wertversprechen wird weitgehend verstanden, wenn dies eintreten soll und der Preis effektiver werden soll. Die Preisfindung wird nicht länger zu dramatischen Boom-Büsten führen. 85 Prozent Abverkäufe und 10-fache jährliche Gewinne. Diese gehören höchstwahrscheinlich der Vergangenheit an, da sich dieser Vermögenswert über diesen Zyklus hinaus zu einem stetigen jährlichen Ertragsbeitrag entwickelt. Dies ist genau das, was passieren sollte, wenn der Markt seinen Preismechanismus tatsächlich effizienter gestaltet.

Das hört sich zwar gut an, ist aber eine weitgehend fundierte Vermutung und sollte als solche behandelt werden. Sollte es ein großes Ereignis der USA oder der EU geben, das der Bitcoin verboten oder ähnliches wird, besteht für mich kein Zweifel daran, dass die Auswirkungen auf den Preis verheerend wären. In ähnlicher Weise würden wir im Fall eine Codierungsproblems auch einen erheblichen Abverkauf erleben, möglicherweise unwiederbringlich..”

Quellenangaben: Dailyhodl
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: