Samsung kooperiert mit Ripple-Partner Finablr für internationale Zahlungen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Samsung kooperiert mit Ripple-Partner Finablr für internationale Zahlungen

Samsung kooperiert mit Ripple-Partner Finablr für internationale Zahlungen

Die Samsung Electronics-Unternehmensgruppe hat vor kurzem eine Zusammenarbeit mit der Fintech-Firma Finablr aufgenommen, um einen Geldtransfer-Service über die Samsung Pay App zu starten. Das System selbst wird von der Finablr-Tochter Travelex betrieben.

Deal enthält weder Ripple noch XRP

Wie Finablr am 3. Oktober bekannt gab, handelt es sich bei der Zusammenarbeit mit Samsung Electronics America um eine neue In-App-Funktion, die eine Überweisung von Geldern an ausländische Empfänger ermöglicht. Bei Samsung Pay registrierte Kredit- oder Debitkarten können Kunden Überweisungen veranlassen, wobei das Geld als Bargeld oder auf ein Bankkonto an die dafür vorgesehenen Empfänger versendet werden kann.

Das Unternehmen Finablr gehört zu Ripples Partnern, doch der Deal mit Samsung beinhaltet weder Ripple noch XRP, sagte ein Sprecher von Finablr The Block am Donnerstag.

Der Vizepräsident von Samsung Electronics America erklärte:

“Unsere Verbraucher sind global und haben Freunde und Familie auf der ganzen Welt. Der Geldtransfer ist ein erster Schritt in unserer Vision, Samsung Pay zu einer Plattform zu entwickeln, die das finanzielle Leben der Nutzer komfortabler macht”. 

Wie das Unternehmen mitteilte, sind die Transaktionen transparent, mit allen Gebühren und Kursen zum Zeitpunkt der Börse, auch wenn keine Preise in der Ankündigung veröffentlicht wurden. Es werden tokenisierte Anmeldeinformationen verwendet und Samsung Knox bewahrt die Schlüssel auf.

Anzeige

In 47 Länder können Überweisungen durchgeführt werden, darunter Australien, Großbritannien, Kanada, China, Deutschland, Japan, Kenia, Mexiko, Neuseeland, die Philippinen, Südkorea, Spanien, Thailand und Vietnam.

Laut Finablr wird der Service im nächsten Jahr auf weitere Länder ausgedehnt. Seit Februar nutzen die beiden anderen Tochtergesellschaften des Fintech-Unternehmens, Unimoni und UAE Exchange, insbesondere das auf Blockchain basierende Zahlungsnetzwerk von Ripple, RippleNet, um grenzüberschreitende Überweisungen nach Thailand vorzunehmen.

Quellenangaben: Coindesk
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: