Samsung fügt Bitcoin heimlich zu seinem Blockchain Keystore hinzu

Samsung fügt Bitcoin heimlich zu seinem Blockchain Keystore hinzu

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung hat dem Samsung eigenen Blockchain Keystore, ohne große Ankündigungen eine Unterstützung für Bitcoin (BTC) hinzugefügt.

Samsung fügt Bitcoin heimlich zu seinem Blockchain Keystore hinzu

Als Samsung Anfang des Jahres zum ersten Mal seine Kryptowährungsunterstützung enthüllte, waren die Bitcoin-Befürworter bestürzt darüber zu erfahren, dass der Technologieriese seinen Lieblings-Kryptowert nicht zu unterstützen schien. Das hat sich jedoch langsam geändert, da das Unternehmen mehr Pläne enthüllt, um der digitalen Währung Nummer eins einen Platz in seinem Flaggschiffangebot zu ermöglichen.

Der jüngste Schritt in Richtung vollständiger Unterstützung ist die Einführung der Bitcoin-Funktionalität mit dem SDK des Unternehmens, das mit dem sicheren Speichersystem der neuesten Galaxy-Modelle interagiert. Laut einer Seite auf der entwicklerorientierten Website des Unternehmens, die die Funktion detailliert beschreibt, können diejenigen, die einen frühen Zugriff auf das Blockchain Keystore SDK wünschen, nun mit dezentralen Anwendungen interagieren, die sowohl die Bitcoin- und Klaytn-Blockchain als auch Ethereum verwenden.

Das Blockchain Keystore SDK ermöglicht Android-Anwendungen die direkte Kommunikation mit dem kryptowährungsorientierten Keystore, der auf moderneren Galaxy-Geräten eingesetzt wird. Dies ermöglicht es den Benutzern, Transaktionen zu signieren und direkt auf Blockchain-Adressen zu verweisen.

Anzeige

Das SDK ist noch nicht produktionsreif. Aus diesem Grund hat sich das Unternehmen wahrscheinlich entschieden, keine großen Ankündigungen zu machen. Die Einführung des SDK selbst im vergangenen Monat wurde von ähnlich wenig Fanfare begleitet.

Das Blockchain Keystore SDK wird derzeit nur über einen Anwendungsprozess für Entwickler angeboten. Samsung hofft, den vollen Zugang bis Ende 2019 zu ermöglichen. Laut einem der FAQs auf der Website:

“Die offizielle Version des Samsung Blockchain SDK wird bis Ende 2019 veröffentlicht. In der Zwischenzeit können Entwickler eine Partnerschaft beantragen, um die Beta-Version des Samsung Blockchain SDK zu nutzen.”

Ein riesiges Unternehmen wie Samsung, das die Bitcoin-Funktionalität unterstützt und die Kryptowährung buchstäblich in die Hände von Millionen von Anwendern legt, könnte Wunder für ihre weltweite Verbreitung tun. Allerdings scheint es einige Einschränkungen zu geben, wer auf die Funktionen zugreifen kann.

Quellenangaben: cointelegraph
Bildquelle: Pixabay
Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: