Ripple CEO: XRP kann in einer Ära neuer Technologien dienen

Ripple CEO: „XRP kann in einer Ära neuer Technologien dienen“

Der Ripple CEO Brad Garlinghouse antwortete kürzlich auf die von Präsident Donald Trump veröffentlichten Tweets über Kryptowährung und Finanzminister Steve Mnuchin auf die Pressekonferenz zum Thema Libra.

Garlinghouse äußert sich auf Twitter zu Libra, XRP und Krypto

Garlinghouse hat seine Meinung über das, was der Präsident und sein Finanzminister über die Gegenwart und Zukunft der Kryptowährung sagten, in einer Reihe von Tweets dargelegt.

Zunächst erklärte Garlinghouse, dass er nicht der Meinung sei, dass Kryptowährungen eine Gefahr oder eine Beeinträchtigung des US-Dollars oder der Währungen anderer wichtiger Länder darstellen. Allerdings sprach er sich dafür aus, die Blockchain-Industrie könnte als Werkzeug für Kriminelle behandelt werden. Schlussendlich denkt Garlinghouse jedoch, der Umgang mit dem Gesetzgeber sei das Beste für die Branche der Kryptowährungen.

“Aber wie Mnuchin andeutete, sollte die gesamte Kryptoindustrie nicht mit einem breiten Pinsel bemalt werden – sie hat seit den Tagen der Seidenstraße einen langen Weg zurückgelegt. Damit die Branche erfolgreich sein kann, müssen wir mit den Regulierungsbehörden und im Rahmen der Politik zusammenarbeiten. Punkt.”

Was das neue Facebook-Projekt im Bereich der Kryptowährungen betrifft, sagt Garlinghouse, dass diese genau beobachtet werden müssen.

Anzeige

“Als ich das Libra-Whitepaper las, in dem das Ziel der Schaffung einer neuen Fiat-Währung skizziert wurde, war mir klar, dass die Anstrengungen auf dem gleichen Standard gehalten werden sollten wie bei anderen regulierten Finanzinstituten.”

Nach Ansicht des CEO von Ripple kann XRP einer weltweiten Community in einer Ära neuer Technologien dienen. Mit dem steigenden Bedarf an Geld, das um die ganze Welt geschickt werden muss, bietet XRP eine perfekte Lösung für eine Finanzindustrie, die vor einem Upgrade steht.

Kann XRP ein Multi-Billionen-Dollar-Problem lösen?

“XRP ist einzigartig gerüstet, um ein Multi-Billionen-Dollar-Problem zu lösen, indem es eine drastisch schnellere und kostengünstigere Brücke für grenzüberschreitende Zahlungen anbietet. @Ripple arbeitet bereits mit Regulierungsbehörden, Banken und Finanzinstituten (wie @MoneyGram) zusammen, um dies weltweit umzusetzen.”

Zum Ende seines Tweetst bot Garlinghouse ein Wort der Ermutigung an die Macher und Entwickler dieser Branche.

“Ich hoffe, dass es kein “Ignorieren, Lachen oder Kämpfen” gibt, was die Regulierung von Krypto betrifft. Wenn wir den Fortschritt maximieren wollen, geht es darum, mit dem bestehenden Finanzsystem zu arbeiten, nicht gegen es.”

“Andernfalls riskieren wir, Innovationen hier in den USA zu zerschlagen und ausländische Interessen die Kontrolle über diesen neuen Sektor unserer Weltwirtschaft übernehmen zu lassen.” 

Quellenangaben: zycrypto
Bildquelle: Depositphotos.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: