Raoul Pal: Ethereum wird den Kryptomarktzyklus verlängern

Raoul Pal: Ethereum wird den Kryptomarktzyklus verlängern

5/5 - (2 votes)

Raoul Pal geht davon aus, dass der bevorstehende Livegang von ETH 2.0 und ein ETH ETF den Kryptomarktzyklus verlängern wird, auch wenn es noch einige Schmerzen zu ertragen geben wird.

Wird der Kryptomarktzyklus noch andauern?

Der ehemalige Goldman Sachs Hedgefonds-Manager und Gründer von Real Vision, Raoul Pal denkt, dass die meisten Analysten von den Social-Media-Netzwerk falsch liegen und der Kryptomarktzyklus in diesem Jahr nicht enden wird.

Anzeige

Am 3. November sagte Pal, dass er der aktuelle Bullrun nicht im Dezember enden wird, wie es in den Jahren 2015 und 2017 der Fall war, sondern sich stattdessen bis März und Juni erstrecken wird.

Laut Pal werden Bitcoin, Ethereum und andere Altcoins wahrscheinlich einen Weg der Schmerzen wählen und in den nächsten sechs Monaten möglicherweise zweimal abstürzen.

“Meine Vermutung ist, dass wir wahrscheinlich einen Ausverkauf haben, und dann reißt es wieder ab, weil dies der Weg der meisten Schmerzen ist und die Märkte dazu neigen, den Weg der meisten Schmerzen zu nehmen.”

Anzeige

Weiter sagte er:

“Alle stecken ihre ETH ab. Es schafft dieses unglaubliche Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage in der ETH, wo nur etwa 11% des gesamten ETH-Angebots verfügbar sind. Alles andere ist für dieses Abstecken gesperrt”, sagte er.

“All das bedeutet, dass wir wahrscheinlich einen längeren Zyklus sehen werden, und ich denke, er erstreckt sich zwischen März und Juni, und das wäre eine neue Phase.”

Econometric twitterte, dass On-Chain-Daten darauf hindeuten, dass, wenn der aktuelle Zyklus dem gleichen Muster wie 2017 folgt, der Bitcoin-Preis bis zu 253.800 USD gehen könnte.

“#Bitcoin and #Ethereum growth trajectories
Nov. 04, 2021

Since the 3rd halving:
🟠 BTC is up 7.3x (topped at 29.5x last cycle)
🔴 ETH is up 24.8x (topped at 120x last cycle)”

Pal äußerte sich im Laufe des Jahres 2021 einige Male positiv zu Ethereum und beschrieb ETH im August als den größten Handel. Er sagte, dass der bevorstehende Livegang von ETH 2.0 und die potenzielle Einführung eines Ethereum-ETH in der ersten Jahreshälfte 2022 Katalysatoren für eine starke Rally sein könnten, die den Zugang zum KRyptomarkt erweitern und große Institutionen anziehen könnten.

“Institute treffen Entscheidungen über die Vermögensallokation in der Regel nach Quartalen, und ich schätze, dass wir im nächsten Jahr von Januar bis März einen riesigen Zufluss verzeichnen werden.”

Raol Pal erntete seit seinen bullischen Aussagen für Ethereum sehr viel Kritik von Bitcoinern, da er immer mehr Ethereum als die erste Wahl nennt nicht Bitcoin.

Seit der Schaffung von Bitcoin im Jahr 2009 hat BTC viele Marktzyklen durchleben. Auch die Halbierungen, die alle vier Jahre stattfindet und bei der die Belohnung für den Mining-Block halbiert wird, trägt einiges dazu bei.

Diese fanden bislang in den Jahren 2012, 2016 und 2020 statt. Während Bitcoin bisher um das 7,3-fache gestiegen ist, gehen viele Analysten immer mehr davon aus, dass die Zyklen mit der Mainstream-Akzeptanz nicht mehr dominieren werden.

Was Ethereum angeht, so denken viele ETH-Bullen, dass noch lange nicht der Höhepunkt erreicht ist. Sie nennen gerne ETH 2.0 als Antreiber für einen weiteren Anstieg.


[email protected] Pixabay | Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: