Plant der E-Mailanbieter Protonmail ein ICO?

ProtonMail, bekannt für ein sicheres E-Mail-Services sucht Blockchain-Entwickler | ProtonMail ist schon sehr lange für seine Verschlüsselungslösung als E-Mailanbieter bekannt und auch dafür, dass man die Dienste mittels Krypto bezahlten kann. Jetzt schein dieser Anbieter ein ICO zu planen.

Plant ProtonMail ein ICO?

Der kryptofreundliche E-Mailanbieter ProtonMail, der für seine Sicherheit und Verschlüsselung bekannt ist, könnte laut einer Stellenbeschreibung ein ICO planen. Zumindest könnte man aufgrund einiger Angaben darauf zurückschließen.

Das Schweizer Unternehmen wurde 2014 von CERN-Forschern gegründet und unterstützt seit Langem die Zahlungsmethode mittels Kryptowährungen für seine Premium-E-Mail- und VPN-Dienste. Jetzt ist das Unternehmen auf der Suche nach einem Blockchain-Entwickler für ein Projekt ein, bei dem das Unternehmen möglicherweise eine eigene Kryptowährung einführen könnte.

Aus der Stellenbeschreibung:

Wir freuen uns auf spannende Blockchain-Projekte. Sie werden unserem Team beitreten, um diese Projekte zu leiten. Dadurch wird die Blockchain letztendlich einfach zu nutzen sein und Millionen von Menschen auf der ganzen Welt befähigen.

Die Ausschreibung gibt nicht an, um was es sich bei diesen spannenden blockchainbezogenen Unternehmungen handelt, aber der Abschnitt mit den bevorzugten Qualifikationen gibt ein paar weitere Hinweise.

Laut der Beschreibung ist das Unternehmen auf der Suche nach einem Ingenieur mit Know-how in der Entwicklung sicherer Ethereum-Smart-Contracts, was darauf hindeutet, dass das Projekt wahrscheinlich die Blockchain der zweitgrößten Kryptowährung nutzen wird. Noch aufschlussreicher ist jedoch, dass der bevorzugte Kandidat an einem erfolgreichen ICO teilgenommen haben muss.

Wann die Stellenausschreibung online ging ist nicht klar, aber sie zog langsam über das Wochenende in den sozialen Netzwerken ihre Kreise und hat bereits den Zorn von einigen Bitcoin-Maximalisten und anderen ICO-Kritikern auf sich gezogen.

Der auf Twitter bekannte Account WhalePanda, der auch als Altcoin-Skeptiker bekannt ist, sagte zum Beispiel, dass er sein Premium-Abonnement von ProtonMail beenden werden, sollte es ICO entstehen.

LIES HIER: EU warnt: Bitcoin Zukunft ist in Gefahr, Zentralbanken könnten Wettbewerb im Kryptomarkt manipulieren

 

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: