Peter Brandt: Bitcoin könnte seinen vierten parabolischen Move starten
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Peter Brandt: Bitcoin könnte seinen vierten parabolischen Move starten

Peter Brandt: Bitcoin könnte seinen vierten parabolischen Move starten

Der Veteranen-Trader Peter Brandt, der schon im April die parabolische Bewegung des Bitcoin vorhergesagt hat, geht von einer weiteren aus, die bald folgen soll.

Startet der Bitcoin seinen vierten parabolischen Move?

Peter Brandt, der bekannte Rohstoffhandels-Veteran, geht von der Möglichkeit aus, dass der Bitcoin bereits jetzt schon sich bereit macht für seinen nächsten parabolischen Move. Der Preis ist von Sonntagabend auf Montag wieder gute 260 US-Dollar angestiegen. Mit dem neuen Monat könnte der Markt wieder mehr Volatilität sehen, die vielleicht auch wieder dazu führt, dass der Preis nach oben geht.

Bei Peter Brandts Tweet sollte der normale Trader allerdings nicht vergessen, dass es sich dabei nur um eine Möglichkeit handelt und keine Garantie darstellt.

Jeder, der sich mit Kryptowährungen beschäftigt weiß, dass sich der Markt auch gerne gegensätzlich bewegt.

Da das Bitcoin-Halving in nur acht Monaten stattfindet, könnte es einen fundamentalen Grund geben, warum die größte Kryptowährung seine Mondreise starten könnte.

Anzeige

Im April 2019 sagte Brandt voraus, dass der BTC wieder einen parabolischen Move machen könnte, nachdem auf seinem Tageschart vom 2. April eine Tageskerze mit 20 Prozent zu sehen war. Damit erreichte der BTC am 26. Juni 2019 sein aktuelles Jahreshoch von 13.700 USD, auf das einige Korrekturen folgten.

Brandt prognostizierte auch, dass die Blase Anfang 2018 platzen würde, und das trat auch ein und es folgte ein sehr langer Kryptowinter.

Der Finanzanalyst Max Keiser gab kürzlich bekannt, dass der Bitcoin-Preis 28.000 US-Dollar erreichen könnte. Seine Prognose, die auf einer Spieltheorie basiert, hat ihre Wurzeln darin, dass der BTC-Preis der Bitcoin-Hash-Rate folgt und nicht umgekehrt.

Auch John Bollinger, Erfinder der Bollingerbänder, hat sich vor Kurzem dazu zu Wort gemeldet. Er geht davon aus, dass der Bitcoin in der Spanne von 9.000 USD bis 10.000 USD seine Talsohle erreicht hat und das bald eine nächste größere Preisbewegungen folgen könnte.

Quellenangaben: U.Today
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: