PayPal führt blockchainbasiertes Token-System für Mitarbeiter ein

Das große globale Online-Zahlungssystem PayPal hat ein auf Blockchain basierendes Vergütungssystem mit Krypto für seine Mitarbeiter eingeführt.

Anzeige

PayPal steigt in die Blockchain ein

Das Unternehmen PayPal hat vor kurzem die Veröffentlichung eines privaten Tokens angekündigt, der es seinen Mitarbeitern ermöglicht, Anreize zu erhalten. Mit der internen Blockchain können die Mitarbeiter Token austauschen und handeln, wobei sie an Programmen teilnehmen und einen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens leisten.

Das Token-Transaktionssystem wird im Blockchain-Ledger der Plattform erfasst und kann für mehr als 100 unterschiedliche Prämien oder Erfahrungen verwendet werden.

Das Spektrum geht von einem Pokerturnier mit PayPal-Vizepräsidenten, einem Kampfsportmorgen mit PayPal-CEO Dan Schulman bis zur Ausleihe mit dem Hund des Leiters der Abteilung für Investor Relations.

Hierfür hat das Unternehmen eine eigene Webseite erstellt, die ausschließlich ihren Mitarbeitern zur Verfügung steht. Sie haben Zugriff auf ihre privaten Tokens und können durch die Teilnahme an einem der verfügbaren Lernprogramme Geld über die Website verdienen.

Der Handel mit den Token ist nur innerhalb des Systems möglich. Mitarbeiter könnten sie außerhalb der Blockchain nicht nutzen.

Der Bereich Forschung bei PayPal beschäftigt sich überwiegend mit Prototypen. Die Sprachtechnologie wurde vor einiger Zeit untersucht und jetzt sind Sprachprojekte ein Teil der Entwicklung von dem Online-Bezahldienst.

Plant Paypal ein Blockchain-Service für die Öffentlichkeit?

So kann PayPal auf der Plattform für interne Mitarbeiter ein auf der Blockchain basierendes System testen, welches theoretisch für eine breitere interne Zielgruppe oder als externen Service verfügbar gemacht werden kann. Das ist von dem Bezahldienst bisher nicht bestätigt worden.

Der Finanzvorstand von dem Unternehmen, John Rainey, sagte im Mai 2018, dass Bitcoin zu volatil für seine Händler sei, wodurch die Position von PayPal gegenüber der Kryptowährungsbranche deutlich wird. Rainey bezog sich darauf, mit den Worten, dass das Unternehmen seine Richtlinien für Bitcoin ändern könnte, wenn die Nachfrage der Händler steigt.

Die Einführung einer privaten Blockchain durch das Unternehmen bedeutet nicht, dass PayPal die Technologie kommerziell integrieren wird. Es geht darum, das Konzept seinen Mitarbeitern näher zu bringen.

Die PayPal-App wurde gerade im Google Play Store von der Cash App von Square überholt. Die Square App bietet Dienstleistungen im Bitcoin-Handel an und ist nun die Nummer eins in der Kategorie Finanzanwendungen in der Region der USA.

Quellenangaben: CCN
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: