Opfer von Scam-Programm sehen auch Schuld bei Justin Sun von Tron

Opfer von Scam-Programm sehen auch Schuld bei Justin Sun von Tron

Immer wieder machen sich Scam-Programme Namen bekannter Projekte zu nutze, um damit Investoren anzulocken, die sie am Schluß über den Tisch ziehen. Ein letzter Fall spielte sich in China ab.

Scam-Programm gibt sich als Tron-Community aus

Viele Investoren verurteilen den CEO von TRON scharf, nachdem seine Plattform nicht von seinem Scam gewarnt hat, der sie in Summe mehr als 30 Millionen US-Dollar gekostet hat.

Chinesische Opfer eines Milliarden-Dollar-Ponzi-Programms, das Hunderttausende betrogen hat, haben es nun auf den TRON CEO, Jusin Sun abgesehen, berichtet ein chinesisches Kryptonewsportal namens Nuclear Finance.

Tron ist in China auch unter dem Namen “Wave Field” bekannt. Neben diesem Namen gibt es aber noch ein Ponzi-Programm namens “Wave Field Super Community”, das sich den Namen von Tron zunutze gemacht hat, um Tausende von Investoren über den Tisch zu ziehen.

Anzeige

Im Laufe der letzten Wochen hat das Unternehmen plötzlich geschlossen.

Der Scam hat den Opfern rund 30 Millionen US-Dollar gekostet, und das Pronzi-Programm hat laut Nuclear Finance sogar zu einem Selbstmord geführt.

Jetzt sind die Investoren auf Jusin Sun wütend, der es ihrer Meinung nach nicht geschafft hat, eine klare Trennung zwischen Tron und dem Scam-Programm zu setzen. Sie gehen sogar so weit, dass sie behaupten, dass Tron von einer erhöhten Aktivität und Liquidität profitiert habe, da unwissende Investoren TRX in das Programm gesteckt hätten, da von der betrügerischen Plattform versprochen wurde, damit mehr Gewinne zu erzielen.

Die im Januar gestartete Wave Field Super Community behauptete, eine sogenannte Super-Respräsentative von Tron zu sein, einer von 27 Knoten, denen ein besonderer Status dieser Plattform zuerkannt wurde. Die Opfer sagten, dass sie Sun seit dem Start des Programms gebeten hätten, die Beziehung zu klären, allerdings erfolglos.

Der CEO von Tron antwortete am 1. Juli, dem Tag nach der Schließung der Webseite Wave Field Super Commnity. Er veröffentlichte auf der Social-Media-Plattform weibo eine Warnung, dass Anleger sich auf Ponzi-ähnliche Systeme mit dem Namen Tron nicht einlassen sollten. Allerdings erwähnte er Wave Field Super Commnity nicht namentlich.

An diesem Tag wurde auch auf WeChat vom Selbstmord einer Frau namens Xia Bing berichtet, die sich von ihren Nachbarn Geld geliehen hatte, um das in das Ponzi-Schema investieren zu können.

Quellenangaben: Decrypt
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: