Neuer Milliardär an Board: Thomas Peterffy hat in den Kryptomarkt investiert
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Neuer Milliardär an Board: Thomas Peterffy hat in den Kryptomarkt investiert

Neuer Milliardär an Board: Thomas Peterffy hat in den Kryptomarkt investiert

Wieder hat ein Milliardär bekannt gegeben, einen Teil seines Vermögens in den Kryptomarkt investiert zu haben. In welche Kryptowährungen genau, verriet Thomas Peterffy allerdings nicht.

Nächster Milliardär an Board

Der Gründer und Vorsitzende des bekannten Brokers Interactive Brokers gab bekannt, dass er in einige Kryptowährungen investiert hatte. Darüber hinaus sagte er, dass die Kunden seines Unternehmens eine wachsende Nachfrage nach Dienstleistungen für Kryptowährungen zeigten.

Anzeige

Während eines CNBC-Interviews sagte Peterffy, in Kryptowährungen investiert zu haben. Er sagte allerdings auch, dass er die langfristige Zukunft immer noch skeptisch gegenübersteht. Dennoch besteht für ihn die Möglichkeit, dass sie zu einer weltweit dominierenden Währung werden:

“Sogar ich selbst habe ein bisschen Geld in Krypto gesteckt, denn obwohl die Chancen gut sind, denke ich, dass dies kein lebensfähiger Markt sein wird, denke ich, dass es eine geringe Chance gibt, dass dies eine dominante Währung sein wird, also du musst die Quoten spielen.”

Peterffys Aussage sind sehr interessant, da immer davor immer sagte, dass Bitcoin sich von der Realwirtschaft fernhalten muss. Auf der anderen Seite hielt er Kryptowährungen als eine großartige Idee, aber nur, wenn die Regierungen und Beamten ihren freien Handel und ihre Nutzung zulassen.

Anzeige

Im Gespräch sagte er auch, dass Kunden ein höheres Interesse an diesen Anlageklassen zeigen.

“Mehrere unserer Kunden haben Interesse bekundet. Und ich verstehe es voll und ganz.”

Interactive Brokers wird ab Ende dieses Sommers seinen Kunden den Handel mit Kryptowährungen anbieten.

Peterffy behauptete, dass das Unternehmen mit mehr als drei Millionen Trades pro Tag seinen Kunden die maximale Sicherheit bieten muss, während man diese Art von Dienstleistungen anbietet:

“Was Hürden angeht, ist die größte Hürde, wie Sie Ihre Kunden zu 100% schützen können. Wie stellen Sie zu 100% sicher, dass niemand ihre Coins stiehlt, obwohl sie nicht auffindbar sind. Wir werden mehr darüber erfahren, wenn wir Ende des Sommers den Betrieb aufnehmen.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: