Mutterunternehmen von Bakkt listet 40 Kryptowährungen

Mutterunternehmen von Bakkt listet 40 Kryptowährungen

Neben genaueren Informationen zu den kommenden Bitcoin-Futures von Bakkt, hat das Mutterunternehmen ICE die Erweiterung des Data Feeds bekannt gegeben, der zukünftig auch über 40 Kryptowährungen beinhalten soll.

Data Feed von ICE enthält über 40 Kryptowährungen

Wie ICE Data Services heute über Twitter bekannt gegeben hat, wird der Data Feed jetzt Echtzeitkursdaten von über 400 Fiat-Währungen und über 40 Kryptowährungspaaren enthalten. ICE Data Services gehört zu ICE, der Muttergesellschaft von Bakkt. Die Auswahl der gelisteten Kryptowährungen ist durchaus interessant. Zu den gelisteten Altcoins gehören unter anderem Ethereum, Ethereum Classic, Bitcoin, Bitcoin Cash, EOS, Dash, Monero, Ripple, 0x.

Informationen zu Bakkt und den Bitcoin-Futures

Wie in den letzten Tagen vermehrt zu lesen war, ist Bakkt derzeit auch sehr stark mit der Personalsuche beschäftigt. So werden für das US-Büro in Atlanta Entwickler im Bereich Blockchain, Finanzen und jemand für Security Engineering gesucht.

Gestern gab Bakkt neben den Stellenangeboten auch nähere Informationen zu den kommenden Bitcoin-Futures bekannt auf der ICE Webseite bekannt:

Anzeige

Jeder Vertrag entspricht einem Gegenwert von 1 Bitcoin. Die Preise werden in US-Dollar mit zwei Dezimalstellen angegeben. Die Mindestpreisfluktuation beträgt 2,50 US-Dollar pro Vertrag. Es wird täglich ein Vertragsdatum veröffentlicht und es soll kein Preislimit geben. Das Interessante an diesen Bitcoin-Futures ist im Gegensatz zu denen von CBOE und CME, dass sie in physischen Bitcoin fällig sind. Tradingzeiten sind zwischen 18:00 bis 06:00 Uhr. Gebühren liegen bei 0,50 US-Dollar. Settlement ist täglich zwischen 16:58 Uhr bis 17:00 Uhr. Positionslimit pro Kontraktdatum liegt bei 100.000 Lots.

Für den Start der Plattform war ursprünglich der Dezember 2018 vorgesehen. Dieser Termin wurde allerdings aufgrund von Verhandlungen mit der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) verschoben. Ein weiterer möglicher Starttermin war für Januar vorgesehen, der allerdings aufgrund des Shutdowns der US-Regierung bis auf Weiteres verschoben wurde.

Quellenangaben: ICE
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: