Millennials vertrauen eher Kryptos als Aktien

Millennials vertrauen eher Kryptos als Aktien

eToro Umfrage ergibt, dass Millennials eher Kryptowährungen als Aktien vertrauen. 

Für Millenials steht fest, mehr Vertrauen in Kryptos als in Aktien

Laut einer von der Investmentplattform eToro geführten Umfrage, vertrauen Millenials eher Kryptowährungen als Aktien. An der vom unabhängigen Research-Unternehmen Provoke Inside in Auftrag gegebenen Umfrage, haben 1.000 Online Investoren aus den Vereinigten Staaten im Alter von 20 bis 65 Jahren teilgenommen. In der Umfrage selbst ging es um Börsen, Kryptowährungsbörsen und 401(k)s. 23 Prozent der Millenials gaben an, dass sie Kryptowährungen mehr als den US-Börsen vertrauen. 77 Prozent vertrauen eher auf Börsen als auf Kryptohandelszentren.

Millennials haben auch im Allgemeinen mehr Vertrauen in Kryptowährungen. 66 Prozent der Befragten gaben an, eher einer Kryptowährungsbörse als einer Börse zu vertrauen. Als eToro die Stichprobengröße der befragten Millenials auf die einschränkte, die keinen Kryptohandel betreiben, blieb das Vertrauen dennoch recht stark. Rund ein Drittel gab an, immer noch Kryptowährungenmehr als Aktien zu vertrauen.

Allerdings hat die Umfrage auch ergeben, dass Millennials nicht vollständig bereit sind, Börsen hinter aufzugeben. Die Mehrheit der Befragten, 93 Prozent, gab an, dass sie mehr Geld in Krypto stecken würden, wenn traditionelle Finanzinstitute dies anbieten würden.

Um die Ergebnisse der Umfrage zu erläutern, verwies der Geschäftsführer von eToro UA, Guy Hirsh, auf die Auswirkungen, die die schlimmste Rezession seit der Großen Depression insbesondere auf die Millennials hatten. Die Erfahrung junger Anleger mit dem Aktienmarkt hat zu einem erheblichen Vertrauensverlust geführt”, sagte er in einer Erklärung. Er erklärte auch, dass die Unveränderlichkeit der Blockchain die Möglichkeit bietet, Echtzeitprüfungen zu fördern. Grundsätzlich können Blockchains schwer manipuliert werden, schwieriger als Banken, die Wall Street, der Congress und die Presse. Somit ist sie perfekt für die 23- bis 39-Jährigen.

Anzeige

Quellenangaben: Breakermag
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: