Maternode Pool im Test - Masterpool Token von Marketpeak

Masternode Pool im Test – Masterpool Token von Marketpeak

Wir haben vor 40 Tagen für einen Bitcoin Masterpool Token von Marketpeak gekauft und möchten euch nun über unsere bisherigen Erfahrungen berichten. Neben dem Bitphoenix Token ist der Master Pool Token der zweite Asset Token von Marketpeak.

Wie du mit Masternodes Geld verdienst

In diesem Artikel möchten wir nur kurz auf die generellen Eigenschaften von Masternodes eingehen. Wenn du mehr über die Funktionen von Masternodes erfahren möchtest, dann empfehlen wir dir unseren allgemeinen Artikel zu Masternodes.

Neben den Minern sorgen bei Bitcoin sogenannte Nodes dafür, dass Transaktionen in der Blockchain werden verifiziert werden. Diese Computer halten das Netzwerk aufrecht und  synchronisieren sich ständig mit allen anderen Nodes um die Blockchain up-to-date zu halten. Während bei Bitcoin Nodes nicht monetär entlohnt werden erhalten (Master-)Nodes bei anderen Kryptowährungen zum Teil sehr gute Erträge. Um jedoch selbst ein Masternode aufzusetzen gibt es für die Meisten von uns eine erhebliche Hürde: Man muss im Besitz einer großen Anzahl dieser Token sein. Bei Dash z.B. kann man ein Masternode aufsetzen, wenn man mindestens 1000 Dash besitzt. Das sind Stand Heute ( 05.08.2019) über 100.000 €, die man dafür ausgeben müsste. Da sich das kaum jemand leisten kann schließen sich viele sogenannten Masternode Pools an. In der einfachsten Definition sind das Zusammenschlüsse, bei dem jeder einen %-Teil des benötigten Betrages in den Topf wirft und so gemeinsam ein oder mehrere Masternodes aufsetzen kann. Der Gewinn wird dann gleichmäßig an die Teilnehmer aufgeteilt. Diesen Service bietet nun auch Marketpeak mit dem Masterpool Token an.

So funktioniert der Masterpool Token

Die Mitglieder von Marketpeak können den sogenannten Masterpool Token auf der Plattform kaufen. Mit diesem Geld werden anschließend Masternodes aus über 70 verschiedenen Kryptowährungen aufgesetzt. Hierzu gehören sowohl stabile Token wie Pivx und Dash, allerdings auch High Performer, die zwar riskanter, jedoch auch um einiges profitabler sein können. Laut eigenen Angaben machen diese 20% des Portfolios aus und werden nur kurzfristig gehalten. Alleine würde das gar nicht mehr zu managen sein. Deswegen sitzt dahinter ein ganzes Team, das Token kauft, Masternodes aufsetzt, und alles wieder in Bitcoin ummünzt, tagtäglich.

Für die Mitglieder ist dieser Prozess sehr einfach gestaltet. Sie bekommen von dem Ganzen nichts mit, sondern erhalten nach dem Kauf des Masterpool Token einfach ca. alle 2 Wochen die erwirtschafteten Gewinne aus dem Pool.

Unser Verdienst nach 40 Tagen

Am 26. Juni haben wir einen Masterpool Token für genau einen Bitcoin gekauft. Bisher gab es 3 Ausschüttungen. Die erste Auszahlung kam am 05. Juli, 9 Tage nach unseres Kaufs. Wir erhielten 0.0204 BTC auf unser Wallet, also rund 2,05%. Die 2. Zahlung war am 17. Juli mit 0,97% und die 3 Zahlung am 01. August mit knapp 2,3%. Bisher haben wir also 3 Auszahlungen in einem Zeitraum von 35 Tagen erhalten mit einem Gesamtwert von 5,32%. Der Gewinn hängt stark von der Dominanz von Bitcoin ab. Je stärker die Atcoins gegenüber dem Bitcoin sind, desto höher die Auszahlungen.  In letzter Zeit ist der Bitcoin jedoch besonders stark. Trotzdem sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden und sind gespannt wie es weitergeht.

Vorteile vom Masterpool Token auf einen Blick

  • Auszahlung alle zwei Wochen automatisch in Bitcoin
  • Bereits ab 100€ möglich
  • Kein Aufwand für Mitglieder
  • Nach 180 Tagen kann man seine Masterpool Token wieder verkaufen und den dann aktuellen Gegenwert zurück erhalten
  • Zusätzliche Möglichkeit, von Empfehlungen zu profitieren

Masterpool Token Kaufen – So gehts

Falls Ihr noch nicht auf Marketpeak registriert seid, dann müsst ihr euch dort zuerst anmelden. Hier geht’s direkt zur Anmeldung <<Anschließend müsst ihr euch verifizieren lassen. Dies geschieht wenn ihr unter eurem Profil eure persönlichen Angaben (Personal Data) ausfüllt und auf “Verification ” die entsprechenden Unterlagen hochladet. Wenn Ihr verifiziert seid könnt ihr nun “Assets” auf Marketpeak kaufen. Das kann auf 2 Wegen geschehen. Entweder ihr Zahlt direkt mit Bitcoin aus eurem privaten BTC Wallet, oder ihr ladet erst euer internes Bitcoin-Wallet auf Marketpeak auf. Mit nur wenigen Klicks im Dashboard könnt ihr dann Masterpool Token kaufen. Die einzelnen Schritte haben wir euch hier in unserem Artikel zum Bitphoenix Token bildlich dargestellt. Der Ablauf beim Masterpool Token ist genau der gleiche.

Wichtige Anmerkung:

  • Die Minimale Einzahlung liegt bei 0,01 BTC
  • Es wird eine einmalige Gebühr i.H. von 5,6% fällig
  • Es gibt eine Mindestlaufzeit von 180 Tagen, anschließend kann der aktuelle Poolwert wieder in BTC getauscht und abgehoben werden.
  • Auszahlungen finden ca. alle 2 Wochen in BTC statt

Masterpool Token – Fazit

Neben dem Bitphoenix Token hat Maerketpeak nun mit dem Masterpool Token seinen zweiten Asset Backed Token veröffentlicht. Bisher konnten wir in etwas über 1 Monat knapp 5,32% erwirtschaften. Die Zahlungen kommen automatisch auf unser internes Bitcoin Wallet. Uns gefällt die unkomplizierte Art, wie alles bei Marketpeak aufgebaut ist. Auch, dass man sich hier bereits mit 0,01 BTC (knapp 100€ zurzeit) an Masternodes beteiligen kann. Andere Anbieter haben da ein deutlich höheres Limit. Die 180 Tage Mindestlaufzeit stört uns nicht. Die ist bei anderen Anbietern ähnlich und schließlich geht es hier auch nicht um schnelle Gewinne. Wir werden euch über unsere Ergebnisse weiter auf dem Laufenden halten.

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: