LTO Network ICO - Unsere Bewertung zum LTO Token Sale

LTO Network ICO – Unsere Bewertung

LTO Network ermöglicht dezentralisierte Workflows in einer vertrauenslosen Umgebung. Organisationen und Regierungen soll so der Wechsel zur Blockchain-Technologie vereinfacht und Skeptikern eine Alternative angeboten werden. Ziel ist es, die Massenadoption voranzutreiben, indem Schwachpunkte wie Sicherheit, Transparenz und Datenschutz durch interessante Ansätze angegangen werden.

More...

Hinweis:  Der ICO ist mittlerweile vorbei. Die Analyse ist erstmals in unserem Memberbereich erschienen; wenn auch du bereits vorzeitig Analysen zu Top ICOs ansehen möchtest, dann werde jetzt Mitglied. 

Unsere Bewertung - (Stand: 27.11.2018)

Token Metrik

4,53/5

Produkt

3,2/5

Team

Anzeige
4,17/5

Hype

3/5

Extern

3,8/5

Gesamt

3,73/5

LTO Network ICO - Daten

  • Projektname: LTO Network
  • Symbol: LTO
  • ICO Start: voraussichtlich Dezember 2018
  • Tokenpreis: 0,03 USD
  • Presale: n/a
  • Whitepaper​​​​
  • Hardcap: 5.200.000 USD
  • Tokenverteilung: 42% für Investoren
  • Webseite

LTO Tokenmetrics

Token, Tokenpreis und Presale

Bei LTO handelt es sich um einen ERC20 Token, der Preis liegt bei 0,03 USD je Stück. Die Private & Seed Token werden als native Token für das Mainnet rausgegeben; Grund ist u.a., um ein Dumping bei Börsenlisting zu vermeiden (siehe auch Kommentar bei Besonderheiten). Die ERC20 Token aus dem ICO sind auch diejenigen, die gelistet werden, während die Mainnet Token tatsächlich nur für den Nutzen im System und nicht für Spekulationszwecke vorgesehen sind. 

Tokenverteilung und Marketcap

Die Verteilung kann im Bild unten eingesehen werden:

Quelle: https://file.globalupload.io/Q83opQchpA.pdf

Insgesamt gehen 42% der Token an Investoren, die Hardcap beträgt 5,2 Mio. USD; ein für den Markt durchaus angemessener Wert. Die totale Marketcap liegt bei 15 Mio. USD.

Besonderheiten

Das Team hat sich Gedanken um eine Art "Anti-Dump" Mechanismus gemacht. Dieser Verhält sich so, dass wenn Investoren aus dem Private Sale & Seed Round direkt an Tag 1 des Börsenlistings verkaufen möchten, 55% ihres Tokenbestands vernichtet werden (dieser Prozentsatz fällt mit voranschreitender Zeit und neigt sich gegen 0 nach 12 Monaten). Anreize für einen direkten Verkauf sollen so genommen werden. 

Welche weiteren Sperren ('Lock ups') implementiert wurden, könnt ihr unten sehen.

Quelle: https://file.globalupload.io/Q83opQchpA.pdf

Für den LTO Token vergeben wir eine Bewertung von 4,53/5 Punkten. Das Team hat die momentane Marktsitutation verstanden und in ihren ICO-Plan effektiv eingearbeitet.

LTO Network Projektdetails

Idee

LTO Network ist die Blockchain für dezentralisierte Workflows. Regierungen und Organisationen sollen die Möglichkeit erhalten, auf einem Level zu interagieren, indem sie sich auf vertrauenslose ('trustless') Geschäftsprozesse verlassen. Existierende Applikationen und Systeme können einfach auf LTO Network integriert werden, mit einhergehenden Vorteilen wie erhöhter Sicherheit, Transparenz und Datenschutz (GDPR-Kompatibilität). Die Mission des Teams ist, Bürokratie, Betrug und Vetternwirtschaft zu bekämpfen, die Ursachen für viele Probleme innerhalb von Unternehmen und ganzen Industrienationen sind.

Die Blockchain erlaubt dezentrale Ausführungen von Workflows; unterschiedliche Parteien können durch eigene Nodes am Prozess teilnehmen und so z.B. Informationen (u.a. Dokumente und Daten) on- und off-chain teilen. Im LTO Network werden diese dezentralen Workflows als Live Contracts bezeichnet, welche stark den gängigen Smart Contracts ähneln. Ein Unterschied ergibt sich jedoch darin, dass die Live Contracts nicht nur den Status bestimmen, sondern auch Befehle an Teilnehmer - sei es Mensch oder Computer - im Netzwerk übermitteln. Jeder Live Contract wird außerdem eine eigene, private Blockchain bilden und jeder Node wird mehrere solcher Live Contracts unterstützen und ausführen können. Um Datensicherheit und GDPR-Kompatibilität sicherzustellen, werden nur Nodes, die aktiv an einem Prozess beteiligt sind, Zugriff auf eine entsprechende private Blockchain erhalten. Falls vom Gesetzgeber gefordert, wird außerdem die Möglichkeit bestehen, einen Prozess samt zugehöriger Daten endgültig zu löschen. 

Latenz und Komplexität werden reduziert, indem Nodes direkt miteinander kommunizieren. Außerdem wird die öffentliche Blockchain für das 'Anchoring' genutzt, um eine Unveränderlichkeit der Daten sicherzustellen. Das Anchoring entspricht im Grunde einem 'Timestamp', der in bestimmten Abständen durchgeführt wird, um die Blocks der privaten in die öffentliche Blockchain "zu schreiben". 

Alles oben genannte soll die Adoption der Blockchain durch Organisationen und Regierungen vorantreiben. Es soll ein Vertrauen in die Technologie geschaffen werden, dass Skeptikern einen Wechsel erleichtert; LTO hat hier einen großen Vorsprung, da es seit ca. 2014 mit eigenen Kunden zusammenarbeitet und deren Wünsche, die Blockchain ins tägliche Geschäft zu implementieren, umsetzt. 

Es wird vier Arten von Teilnehmern im LTO Netzwerk geben, die den LTO Token aus unterschiedlichen Gründen zum Einsatz kommen lassen: (1) Integrator & Partners, (2) Clients, (3) Passive Stakers und (4) Non-Active Holders. Der jeweilige Einsatz des Token ist unten abgebildet.

Quelle: https://lto.network/documents/LTO%20Network%20-%20Token%20Economy.pdf

Für die Idee vergeben wir 3,5/5 Punkte. Das Projekt bietet ein paar interessante Ansätze, jedoch sind die Unterschiede zu anderen Projekten nicht so gravierend, dass man hier von einer Innovation sprechen könnte. Die Mission ist klar, die Massenadoption - es sieht also ganz danach aus, dass es sich hier wieder um ein Infrastrukturprojekt handelt, das durch kleinere Verbesserungen der gängigen Optionen zu überzeugen versucht. 

Markt und Konkurrenz

Das LTO Network versucht sich in einem stark umkämpften Markt zu positionieren. Wir sehen die Stärken des Projekts jedoch eher im Geschäftssinn des Teams als in der Idee an sich. Wie oben bereits beschrieben, ist LTO 2014 entstanden und wurde durch die Nachfrage nach Blockchain-Lösungen für Unternehmen bestimmt. Sie hatten somit bereits einen Pool an Kunden, auf den sie zugreifen und mit denen zusammen sie an einer geeigneten Lösung arbeiten konnten. Dementsprechend haben sich bereits Partnerschaften geformt und dazu beigetragen, dass das System sich schnell entwickeln und im Markt zum Einsatz kommen kann. Auf der Webseite sind als Kunden z.B. DEKRA, Generali, CMS und Stena aufgeführt.

Da sich die eine Blockchain-Lösung noch nicht etabliert hat, ist das Rennen um die Vorherrschaft immer noch im Gange. Dass LTO Network mit einem gesunden Umfeld startet, ist ein großer Vorteil; sie können sich auf bestehende Partnerschaften berufen und ihr Produkt weiter der Nachfrage nach ausbauen. Der Fortschritt, den das Team hingelegt hat, ist also enorm und viel mehr als so manch anderes Projekt vorweisen kann.

Für das Markt-/Konkurrenzverhältnis vergeben wir daher 3,5/5 Punkte. Wir sehen hier durchaus Chancen auf einen weiteren Ausbau des Marktanteils, vor allem, da namhafte Kundschaft bereits vorhanden ist. 

Projektentwicklung und Roadmap

Das Testnet steht bereits und das Mainnet soll zusammen mit dem ICO veröffentlicht werden - laut Telegram ist dafür Mitte Dezember vorgesehen.

Wir vergeben für LTO Networks Entwicklungsstand daher 4,5/5 Punkte. Wir gehen davon aus, dass sich das Team an die eigenen Vorgaben hält und das Mainnet pünktlich zum ICO steht.

Eine Roadmap konnten wir nicht ausfindig machen und haben daher leider keine andere Wahl als den Mindestpunktstand zu vergeben. Laut Telegram soll die Veröffentlichung jedoch bald folgen.

Für die Roadmap vergeben wir zum momentanen Zeitpunkt nur 1/5 Punkte.

Fassen wir alles zusammen, erhält das Produkt von uns 3,2/5 Punkte.

LTO Network Team

Das Kernteam besteht aus 16 Mitarbeitern und wird durch 4 Berater unterstützt.

Rick Schmitz (CEO) arbeitete als Steueranwalt für Unternehmen wie Deloitte und PwC, bevor er seine eigenen Firmen in Form von Firm24 und LegalThings gründete. Noch heute ist er mit dem Aufbau selbiger beschäftigt; interessant ist, dass LegalThings das LTO Network implementieren wird und das Projekt somit bereits den ersten Einsatz im Markt findet.

Arnold Daniels (Lead Architect) besitzt über 20 Jahre Erfahrung als Software Engineer und arbeitete u.a. für ProActive Software, Cloud9 IDE und Jasny. Seine unternehmerischen Fähigkeiten konnte er bei Helder Hosting als Mitgründer unter Beweis stellen.

Martijn Migchelsen (CFO & COO) arbeitete zunächst ebenfalls bei PwC als Manager Corporate Finance und gründete mit Rick später FIRM24 und LegalThings. 

Sven Stam (CTO) bringt 15+ Jahre Berufserfahrung mit und besitzt einen Masterabschluss in künstlicher Intelligenz. Vor LTO Network war er bei Mobile Bridges und ASK Community Systems beschäftigt.

Quelle: https://lto.network/index.html#meet-the-team

Insgesamt ist das Team gut aufgestellt: Sie haben genügend Erfahrung im Produktbereich gesammelt und bereits Unternehmungen gegründet und erfolgreich geleitet. Auch ein Bezug zur Blockchain ist in ihrer vorherigen Arbeit mit LegalThings zu erkennen, da sie sich das erste Unternehmen nennen, das in Europa den Proof of Existence eingesetzt hat. Eine interessante Besetzung haben sie zudem mit Ivan Golovko (CMO) gemacht, der vorher für ICODrops tätig war. Wie wahrscheinlich bereits bekannt ist, hat ICODrops einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Tokensale-Markt; wir gehen also von einer positiven Synergie aus.

Für das LTO Network Kernteam vergeben wir 4/5 Punkte. Die vorhandenen Fähigkeiten und die Teamzusammensetzung ergeben für uns ein rundes Bild.

LTO Network Berater

Das Berater-Team ist bewusst klein gehalten und setzt sich zusammen aus Mike Egorov, Sandor Klein, Pedro Irujo und Femke Stroucken. Jeder von ihnen bildet seinen eigenen, für das Projekt wichtigen Teilbereich ab.

So ist Mike Egorov CTO bei NuCypher und ehemaliger Software Engineer bei LinkedIn. Er hilft dem Projekt im Bereich der Technologie und gibt ihnen Zugang zur Blockchainszene. Sandor Klein ist VP International Sales bei Docker und hatte zuvor Managementpositionen bei CA technologies, EnterpriseDB und RedHat inne; er hilft LTO den Kontakt zu Kunden herzustellen. Pedro Irujo ist als Berater auch für CEMEX Ventures tätig und hat zuvor bei Vodafone und PwC gearbeitet. Er unterstützt das Team im Bereich Finanzen. Zu guter Letzt kommt Femke Stroucken, die sich im Recht auskennt und eine Partnerposition bei CMS besetzt.

Für die Berater vergeben wir 4,5/5 Punkte. Alle unternehmerischen Teilbereiche sind durch eine Person abgedeckt, zudem ist sehr positiv hervorzuheben, dass für jeden Berater eine Begründung für die Zusammenarbeit geliefert wird. Es wird deutlich, dass es sich hier also nicht um reinen Hype handelt, wie es bei anderen Projekten oft der Fall ist, sondern dass jede Person aus einem bestimmten Grund dabei ist.

Für das gesamte Team (Kernteam & Berater) vergeben wir eine Bewertung von 4,17/5 Punkten.

LTO Network Hype-Faktor

Twitter

1.142

Facebook

-

Telegram

20.438

Reddit

-

Alexa-Traffic

1.897.857

letztes Update: 27.11.2018

Noch kann der Hype nicht wirklich überzeugen und bewegt sich allenfalls im durchschnittlichen Bereich. Was uns jedoch gerade die letzten Tage deutlich aufgefallen ist, ist, dass es bereits jetzt eine positive Enwicklung gibt, die sich in den nächsten Tagen und Wochen wahrscheinlich noch steigern wird. Im Hinterkopf sollte behalten werden, dass das Projekt erst seit Kurzem auf dem "ICO-Radar" ist und sich der Hype daher noch in unterschiedliche Richtungen entwickeln kann.

Der Telegram-Wert erreicht bereits jetzt fast schon Bestnote und deutet darauf hin, dass das Projekt auch im aktuellen Markt von der Community gut angenommen wird. Interesse ist also definitiv vorhanden. Alle anderen Werte reflektieren leider das Gegenteil oder konnten zumindest noch nicht wirklich mitziehen. Der Alexa-Traffic z.B., der die Popularität einer Webseite widerspiegelt, liefert leider schlechte Werte; dasselbe trifft auf Twitter zu. Wie oben bereits erwähnt, sehen wir das jedoch nicht als endgültige Aussage über den Hype des Projekts, da es bereits eine positive Entwicklung gibt und LTO Network sich gerade einmal in den Startlöchern befindet. Whitelist und ICO Datum stehen z.B. noch gar nicht fest.

Entsprechend erhält der LTO Network ICO von uns für den Hype 3/5 Punkte - hier muss definitiv noch abgewartet werden, was die nächsten Wochen bringen. Da Telegram jedoch für die direkte Kommunikation mit dem Team dient, gehen wir von einer interessierten Community aus, die bereits jetzt eine stattliche Anzahl erreicht hat; es bleibt abzuwarten, ob das Interesse auch auf alle anderen Kanäle niederschlägt.

PS: In unserem Analyse-Sheet könnt ihr immer den aktuellen Hype-Wert sehen, der ca. alle 20 min aktualisiert wird.

LTO Network - Externe Reviews

ICODrops

72%

Lendex

-

WolfC

79%

Liu

-

Hacked

-

C-Briefing

-

CoinBloq

-

Mandy

-

CCalibur

-

OH.Matty

-

Sergio

-

ICO-Pant.

-

CCrush

-

D.Carter

-

Der LTO Network ICO wurde bisher von 2 externen Quellen einem Ranking unterzogen und erhält im Durchschnitt 3,8/5 Punkte.

LTO Network Bewertung - Fazit

Kurzfristige Anlagestrategie, ICO Flipping
LTO Network verfolgt einen sehr interessanten Ansatz bei den Tokenmetrics, die einem Preisverfall tatsächlich vorbeugen könnten. Schwierigkeiten bereitet jedoch weiterhin der momentane Markt und das damit einhergehende Risiko sowie die noch nicht "perfekten" Hype-Werte.  Wir haben jedoch das Gefühl, dass aufgrund der bereits bestehenden Partnerschaften hier noch einiges zu machen ist, immerhin hat das Team noch nicht einmal einen Termin für das Whitelisting bekanntgegeben. Die Aussichten für ein profitables ICO Flipping sehen wir also als durchwachsen an und würden für eine endgültige Entscheidung die Entwicklung der nächsten Wochen genau im Auge behalten.

Langfristige Anlagestrategie
LTO Network hat einen guten Ausgangspunkt: Partnerschaften stehen, im Hintergrund gibt es ein bereits etabliertes und laufendes Unternehmen und es gibt - sehr wichtig - eine bestehende Kundenbasis. Wenn das Team in der Entwicklung abliefern kann, was es verspricht, so wird sich LTO Network definitiv Marktanteile sichern können und eine profitable Zukunft haben. Man merkt an der Arbeit des Teams außerdem, dass sie über den Tellerrand hinausschauen, so wie z.B. mit dem Anreizmechanismus zum Halten der Token und der Auswahl ihrer Berater, bei der es nicht nur einzig um große Namen, sondern auch um Geschäftsbeziehungen ging, die das Projekt noch weiterbringen können. Insgesamt kann der Mix überzeugen, weshalb wir glauben, dass es langfristig eine positive Entwicklung für das LTO Network geben wird.

Insgesamt erhält der LTO Network ICO von uns zum jetzigen Zeitpunkt 3,73/5 Punkte. (ca. 74,6%)

Werden wir selbst in diesen ICO investieren?
Wir werden uns whitelisten lassen und dann den Verlauf des Hypes im Auge behalten.

Quellen:
​https://lto.network/
​https://lto.network/documents/LTO%20Network%20-%20Token%20Economy.pdf
​https://www.crunchbase.com/organization/lto-network#section-overview
https://www.linkedin.com/

So nimmst du am LTO Network ICO teil

Hinweis:  Der ICO ist mittlerweile vorbei. Die Analyse ist erstmals in unserem Memberbereich erschienen; wenn auch du bereits vorzeitig Analysen zu Top ICOs ansehen möchtest, dann werde jetzt Mitglied. 
Anzeige