Libras Leiter sieht in Bitcoin digitales Gold und kein Zahlungsmittel

Libras Leiter sieht in Bitcoin digitales Gold und kein Zahlungsmittel

David Marcus, Leiter von Libra, sieht in Bitcoin digitales Gold und kein Zahlungsmittel. Das machte er kürzlich bei einer Rede im Big Apple klar.

Libras Leiter sieht in Bitcoin digitales Gold

David Marcus ist der Leiter des Libra-Projekts von Facebook. Er hielt bei der New York Times Deal Book Conferenz im Big Apple eine Rede, bei der er so einige interessante Sätze von sich gab.

Laut CNBC:

“Er (BTC) ist aufgrund seiner Volatilität kein großartiges Tauschmittel.”

Marcus sieht in Bitcoin wie er sagt kein Tauschmittel, sondern er sieht in Bitcoin digitales Gold. Es ist für ihn eine Investition, an der man festhalten kann, und der Bitcoin ist die beste Wahl für alle, die grenzüberschreitende Überweisungen tätigen müssen.

Libra hingegen wird an Leitwährungen wie den Euro und den US-Dollar gebunden sein, um stabil zu bleiben.

Anzeige

Trotz dieser Tatsache hat das Projekt sehr viel harte Kritik einstecken müssen. Seit der Ankündigung im Juni haben der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Marcus mehrere Male vor dem US-Senat und dem House Financial Services Committee auftreten müssen. Dennoch halten sie an ihrem Plan fest und setzen ihre Arbeit fort. Als Marcus die Frage beantwortete, wie sich die Dinge voraussichtlich entwickeln würden, gab er zu, dass sie wussten, dass es zu einem Gegendruck kommen würde.

“Ich denke, es wurde erwartet und aus mehreren Gründen. Man versteht, dass die Art und Weise, wie Libra entworfen wurde, nicht trivial ist. Man muss ein wenig Zeit investieren, um die Trennung zwischen der Libra Association, die wir nicht mehr kontrollieren, Calibra, der Wallet, die eine Tochtergesellschaft von Facebook ist, und Facebook selbst zu erkennen, und auch die Tatsache, dass alles entwickelt wurde, um wirklich als Zahlungssystem zu funktionieren, mit dem Menschen Zugang zu modernen Finanzdienstleistungen und digitalem Geld ermöglicht wird, und nicht wirklich als ein Ding, mit dem man die Welt erobern kann.”

Interessanterweise betonte Marcus, wenn er die Dinge machen könnte, dann würde er eine Infrastruktur für Menschen schaffen, die Geld bewegen müssen, und diese sollte vorrangig für Menschen sein, die es am dringendsten brauchen. Er nannte niemanden besonders und sagte, dass die Idee der Schaffung von Geld viele Menschen ansporne, darüber zu sprechen.

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: