Verkaufen von Kryptowährungen - Guide für deinen Erfolg

Verkaufen von Kryptowährungen – Guide für deinen Erfolg

Kryptowährungen verkaufen

Das Vorhaben, eine Kryptowährung verkaufen zu wollen, stellt sich vor allem in Zeiten der stetigen Kursverluste als fundamental heraus, um sich nicht gar mitten in einem negativen Abwärtsstrudel wiederzufinden. In den meisten Fällen empfiehlt sich bei derartigen Situationen der Ausstieg, um infolgedessen auf einen erneuten Einstiegspunkt zu warten, welcher sich weitaus besser für die Gewinnmaximierung eignet. Auf diese Weise können ärgerliche Verluste und allerlei Nerven des Anlegers eingespart werden.

Wie und wo man eine Kryptowährung verkaufen kann, hängt in den meisten Fällen direkt mit dem Kauf der Anteile von Kryptowährungen zusammen. Aufgrund dessen können sich Anleger anstrengende Organisationen ersparen. Schließlich muss kein separater Anbieter für den jeweiligen Dienst des Erwerbs bzw. des Verkaufs gesucht werden. Trotz dessen sollten einige Punkte beim Verkauf der Anlage strikt beachtet werden, was sich zu großen Teilen auf den geeigneten Ausstiegspunkt bezieht.

Derartige Hintergrundinformationen und weitere Details werden in diesem Artikel zusammengestellt, um Sie ausführlich über die Thematik aufzuklären und Ihren Erfolg in naher Zukunft zu vermehren.

Um welche Währungen handelt es sich?

Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass es sich bei Kryptowährungen um ein sehr neues Projekt handelt, welches keinerlei Referenzwerte aufweisen kann und beinahe als Präzedenzfall zu betiteln wäre. Dementsprechend sollten sich Investoren im Klaren sein, was sie tatsächlich mit einer Investition in Ethereum, Ripple, IOTA, NEM oder auch NEO in Angriff nehmen wollen.

  • Steht tatsächlich allein der Wille dahinter, ertragreiche Renditen zu erzielen, ist es wichtig, technische Daten des Chartbilds der jeweiligen Finanzwährung vor Augen zu haben, um folglich die idealen Ein- und Ausstiegspunkte zu erwischen. Näheres zu dieser Herangehensweise finden Sie im folgenden übergeordneten Abschnitt.
  • Steht dagegen viel mehr das Interesse im Vordergrund, Teil eines neuen Konzepts zu werden, welches wohl möglich die unsrige bekannte Welt auf den Kopf stellen könnte, muss eine ganz andere Sichtweise eingenommen werden, ehe Sie die eigenen Werte an Tron, Petro, Verge, Dash oder auch Monero voreilig verkaufen könnten.

Demzufolge sind all diejenigen, die Teile an einer Kryptowährung halten, ebenfalls dafür verantwortlich, dass das gesamte System überhaupt bestehen kann. Schließlich existiert keine Form von Wertvergleich für den Bitcoin oder auch Stellar. Die Kurse beruhen allein auf dem Angebot und der Nachfrage, welche sich im Verlauf eines Hypes von Anhängern der Kryptoszene entwickeln konnten.

Eine ähnliche Position mit besonderer Gewichtung stellen die sogenannten Miner dar, welche buchstäblich dafür sorgen, dass die Blockchain funktionieren kann, indem sie eine jeweilige Kryptowährung minen.

Anzeige

Letztendlich sollten Sie sich demzufolge intensiv Gedanken darüber machen, ob Sie nicht gar Teil des ganzen Projekts werden wollen. Würden Sie sich dieser Tatsache bekennen, wäre das ständige Tauschen der Währungen mitunter weniger erfüllend, als dass Sie für einen langfristigen Zeitraum die Marktkapitalisierung Ihrer Wunschwährung fördern.

“Mir geht’s um die Rendite”

Diejenigen, die sich vor allem auf den Punkt des Profits stürzen möchten, gehen mit einer ganz anderen Initiative an das Investieren in virtuelle Währungen heran. Damit Sie erfolgreich tauschen können, also tatsächlich einen Profit nach Abzug von Gebühren und Steuern erziehen, bedarf es im besten Fall einiger Fachexpertise.

  • Schließlich handelt es sich hierbei um nichts anderes, als an der Beteiligung am weltweiten Börsenhandel, auch wenn externe Handelsplätze für das Unterfangen herangezogen werden.

Trotz dessen lassen sich all die gesammelten Daten in Chartbildern widerspiegeln, die Aufschluss darüber verschaffen können, wann Sie eine Kryptowährung verkaufen sollten und wann es besser wäre, sie vorerst zu halten.

Abgesehen von der technischen Chartanalyse besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich mit “Kryptowährung News” spezielle Informationen über die Abläufe und Ereignisse eines bestimmten Wertes zu informieren. Je nach Anbieter der Informationen können Sie dabei von Hintergrundwissen profitieren, was sich auf Ihren Erfolg als Kryptowährung traden als Trader widerspiegeln könnte.

Gleichzeitig besteht stets die Herausforderung darin, die Nachrichten korrekt und sinngemäß zu interpretieren, während davon ausgegangen werden muss, dass vermutlich ein Großteil der übrigen Anleger diesen Informationen kein Gehör schenkt. Somit wird deutlich, dass auch diese Herangehensweise als Laie mitunter schwierig in die Tat umzusetzen ist.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/BfskPlAKACs

Positive Renditen mithilfe von technischen Chartanalysen

In diesem Artikel soll der Fokus jedoch nicht auf dem richtigen Umgang mit News rund um virtuelle Währungen liegen, sondern auf hilfreiche Herangehensweisen in Bezug auf die Nutzung technischer Chartanalysen. Demzufolge lassen sich auf diese Weise auch als Laie schnell Ergebnisse erreichen, die tatkräftig dazu beitragen können, in naher Zukunft effektivere Renditen einzufahren.

  • Ein weiterer Pluspunkt liegt darin, dass sich viele weitere Hilfsmittel, wie ebenfalls dem Mitverfolgen von Neuigkeiten und Berichterstattungen, effektiv mit der technischen Chartanalyse verbunden werden können. Folglich lassen sich tatsächlich bessere Einschätzungen erzielen, sollten weitere Fachkenntnisse zur Verfügung stehen.

Der Vorgang der technischen Analyse lässt sich auf vielerlei Wege in Angriff nehmen. Neben verschiedenen Zählweisen oder auch Formen, die es einzusetzen gilt, existieren ebenfalls einfachere Herangehensweise der Grenzbezeichnung. Grenzen dieser Art dienen in beinahe allen technischen Chartanalysen dazu, Unterstützungspunkte für den vorherrschenden Trend zu schaffen oder Bereiche zu erkennen, in denen sich eine Trendumkehr einläuten könnte.

Für das Eintragen solcher Unterstützungs- bzw. Widerstandslinien wird in den meisten Fällen keine besondere Fachexpertise erfordert. Allein aus der Erfahrung heraus lassen sich derartige Einzeichnungen wirkungsvoll tätigen. Trotz dessen sollten sich Neulinge zunächst über grundlegende Bildungen solcher Linien informieren, um tatsächlich davon Gebrauch machen zu können und letztendlich auf Basis dessen Ihre Kryptowährung tauschen zu können – und zwar mit Erfolg!

Technische Chartanalysen – ein Beispiel

Beispielsweise in Bezug auf den Bitcoin lässt sich bei dem Kurs um die 6.000 US-Dollar pro Bitcoin eine solche Linie einzeichnen. Infolgedessen wird deutlich, dass sich ca. von Juli an der Kurs des Bitcoins, welcher übergreifend kurstechnisch für einen Großteil der Kryptoszene steht, stets über dieser Linie bzw. dieser Grenze aufhielt.

Aufgrund des vorherrschenden Trends, welcher bereits seit Anfang 2018 korrigierend erscheint, lässt sich an dieser Grenze ein Widerstand erkennen, welcher in Form eines sogenannten Bodens eintritt, also im Grunde eine untere Barriere für den Trend, die es zu durchbrechen gilt oder an der die Bullen erneut die Oberhand gewinnen könnten.

Aufgrund der Dauer dieses anhaltenden Kampfes rund um diesen Widerstand haben sich letztendlich viele Investoren am Ende des Tages dafür entschieden, Ihre Cryptowährungen zu verkaufen, was am Bruch des Widerstands am 14.11.18 zu sehen ist. Aufgrund dieses Bruchs befindet sich zumindest die Kryptowährung Kurs/Liste von Bitcoin vorerst in einer Position des freien Falls.

Spätestens jetzt sollte über den Verkauf der eigenen Kryptocoins spekuliert werden, um die potenziell größer werdenden Abgaben zu minimieren. Im Nachhinein wird es dann wieder möglich sein, eine Kryptowährung tauschen zu können und erneut von bullischen Aktivitäten zu profitieren.

Deutlich soll werden, dass bereits mit dem Einzeichnen einer einzigen Linie in Form eines Widerstands in diesem Fall umfangreich erkannt werden konnte, wie die derzeitige Situation aussieht und was womöglich früher oder später zu erwarten wäre.

Zitternd diesen Seitwärtsmarkt abzuwarten erschien mithilfe der technischen Chartanalyse wenig empfehlenswert, da kaum effektive Impulse abgegeben werden konnten. In einem solchen Fall wäre der vorzeitige Ausstieg in Hinsicht auf dem Einsparen von Kursverlusten besser geeignet gewesen, um daraufhin einen Punkt zu finden, an dem Sie erneut eine jeweilige Währung erwerben können, um diese in den darauffolgenden Schritten wieder gewinnbringend zu verkaufen.

Die tatsächliche Abwicklung – wo sollten Sie verkaufen?

Nachdem nun allerlei Informationen über das “Wie” in Bezug auf das Verkaufen einer Kryptowährung geliefert worden sind, besteht nun die nächste Hürde darin, dass Sie sich damit auseinandersetzen, “wo” Sie tatsächlich verkaufen möchten. Schließlich fallen je nach Anbieter mitunter unterschiedliche Gebühren an, während potentiell anfallende Steuern noch nicht einmal mit einberechnet werden.

  • Diese ganzen Abgaben führen stückweise dazu, dass sich Ihre hart erarbeitete Rendite langsam schmälert, was unter allen Umständen minimiert werden sollte.

In den meisten Fällen haben Sie Ihre Kryptos bereits auf einem derartigen Handelsplatz erworben, weshalb die Suche nach einem geeigneten Ort, an dem Sie die nun Ihre Kryptowährung tauschen bzw. verkaufen können, nicht allzu lange dauern sollte. Demzufolge wird es Ihnen möglich sein, nach dem Erwerb von beispielsweise Ether das Ganze am gleichen Handelsplatz ebenfalls wieder in die Ursprungswährung zu überführen – mitunter mit Ausnahmen von einigen unbekannteren Handelsplätzen, was allerdings nicht den Regelfall darstellt.

Die tatsächliche Abwicklung, bei der Sie Ihre Kryptowährung letztendlich verkaufen, sollte demzufolge nicht allzu viel Arbeit in Anspruch nehmen. Allerdings steht es Ihnen zu jedem Zeitpunkt frei, einen anderen Platz zum Verkaufen Ihrer Kryptowährung aufzusuchen, falls Sie beispielsweise wiederum Anteile an einer anderen virtuellen Währung erwerben möchten, welche lediglich auf wenigen einzelnen Krypto Börsen angeboten wird.

  • Entscheidend ist in jedem Fall Ihre Kryptowährung-Wallet, also praktisch Ihre virtuelle Brieftasche. Mit der dazugehörigen Kennziffer sind Sie in der Lage, alle Transaktionen nach Ihren Wünschen abzuwickeln. Das Ganze ist dabei nicht an bestimmte Plattformen oder Ähnlichem gebunden.

Sollten Sie allerdings eine Plattform nutzen, auf der das Erstellen von Wallets und das Kaufen von virtuellen Währungen zusammenfällt, sollten Sie sich noch einmal genauer damit auseinandersetzen. Grundsätzlich werden Ihnen natürlich auch hier alle Freiheiten gelassen ohne Bindungen an denselben Anbieter.

Jedoch könnten mitunter höhere Gebühren anfallen, sollten Sie sich für einen anderen Handelsplatz entscheiden. Oftmals bietet Ihnen Ihr Anbieter Vergünstigungen an, durch welche Konkurrenz-Plattformen für Sie weniger attraktiv erscheinen sollen.

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: