Kraken CEO sieht Tether (USDT) nicht als kritisch an

Kraken CEO sieht Tether (USDT) nicht als kritisch an

Jesse Powell, CEO von Kraken, sieht bei Tether keine Gefahr. Für ihn spiegelt Tether auch den Zufluss von Fiat wider, den die Börsen gerade erleben.

Tether spiegelt den Fiat-Zufluss wider

Jesse Powell, CEO der bekannten Kryptowährungsbörse Kraken, ist der Ansicht, dass möglicherweise noch viel mehr US-Dollar in den Kryptomarkt fließen könnten. Diese Meinung äußerte er bei einem Interview mit TD Ameritrade Network, wobei er auch über die Kontroverse rund um Tether (USDT) sprach.

Powell sieht, dass bereits große Mengen an US-Dollar in den Kryptoraum geflossen sind, während gleichzeitig auch das Angebot von Tether weiter zunimmt. Für ihn steht fest, dass demnach Einzelpersonen ihr Interesse für den Markt zeigen, nachdem der Bitcoin wieder größere Sprünge gemacht hat.

“Ich verstehe nicht genau, was bei Tether passiert. Aber ich kann Ihnen sagen, dass in der Vergangenheit, als man einen Anstieg des Angebots bei Tether gesehen hat, auch ein Anstieg des Angebots von US-Dollar bei Kraken zu beobachten war und dies auch andere Börsen gemeldet haben.”

Weiters meint er, dass das, was mit dem Supply von Tether geschieht, eine transparente Widerspiegelung dessen ist, was auf Bankebene an vielen verschiedenen Börsen weltweit geschieht. Er sieht, dass die Neuemission von Tether in Zeiten erfolgt, in denen der US-Dollar-Betrag am Markt weiter zunimmt.

“Wenn neue Tether gedruckt werden, fließen auch zu 99% Tonnen von US-Dollar zu Börsen, und das wird nicht nur als Tether in der Blockchain repräsentiert.

Kürzlich hatten wir massive Zuflüsse von Fiat-Währungen, weswegen ich denke, dass Tether-Drucke das Ergebnis dafür sind, dass neues Fiat-Geld unterwegs ist.”

Tether wurde mehrfach beschuldigt, den Markt manipuliert zu haben, was nicht gerade förderlich für den Ruf von Tether war. Bloomberg berichtete sogar, dass Tether genutzt wurde, um damit den Bitcoin Preis im Jahr 2017 zu manipulieren.

Anzeige

Powell erklärte, dass Tether nur einen kleinen Teil des gesamten Fiat-Angebots unter den Börsen ausmacht. Er erwähnte sogar, dass täglich zwischen 50.000 und 100.000 Benutzer neu hinzukommen, was den Bitcoin Preis weiterhin steigen lässt.

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: