Kann sich Stellar (XLM) immer noch mit XRP messen?

Kann sich Stellar (XLM) immer noch mit XRP messen?

Stellar (XLM) war einst ein würdiger Gegner von Ripples (XRP). In letzter Zeit ist es sehr still rund um das Projekt geworden, was sich nicht sehr positiv auf den Preis auswirkt.

Wird Stellar (XLM) wieder aus seinem Downtrend kommen?

Stellar schafft es einfach nicht, einen Boden zu finden. Es gibt kaum News oder Informationen zum Projekt in Bezug auf Entwicklungen oder Partnerschaften, was sich auch auf den aktuellen Preis niederschlägt.

Der fallende Preis hat sich auch auf das Gesamtranking ausgewirkt, bei dem Stellar nach der Marktkapitalisierung aus den Top Ten der Kryptowährungen gefallen ist. Diese Gründe tragen natürlich dazu bei, dass Stellar sich aktuell nicht mehr als würdiger Konkurrent von Ripples XRP aufstellen kann.

Im Gegensatz zu Stellar hat Ripple eines der besten Jahre in Bezug auf Partnerschaften und Entwicklungen vorzuweisen. Das Unternehmen ist vor kurzem eine Partnerschaft mit dem zweitgrößten Geldtransferunternehmen der Welt, MoneyGram eingegangen, bei der das xRapid-Blockchain-Produkt eingesetzt wird. Dies wird voraussichtlich einen großen Beitrag zu XRPs Wachstum leisten. Ripple möchte damit allerdings nicht ruhen und möchte weitere Partnerschaften gewinnen, die die Nutzung und den Preis von XRP steigern könnten.

Dazu kommt, dass Stellars letzte Ankündigung über eine Partnerschaft bereits Monate her, was sich auch nicht positiv auswirkt. Für jedes Projekt sind solche News enorm wichtig.

Anzeige

Dazu kommt, dass solche Partnerschafen Investoren anziehen und dadurch der Preis nach oben geht. Die Entwicklungen haben in den letzten Monaten wie oben geschrieben nachgelassen, da gibt es kaum etwas zu berichten. Sollte sich hier etwas tun, wird der Preis auch wieder anziehen. Sobald Stellar Partnerschaften in den Medien landen, wird sich das auch positiv auf den Preis auswirken.

Dieses mangelnde Engagement des Projekts hat sich in den letzten drei Monaten sehr stark auf den stetigen Abwärtsgang von XLM niedergeschlagen. Stellar ist von einem Hoch von 0,13 USD auf ein Tief von unter 0.073 USD gefallen, das am Wochenende erreicht wurde.

Stellar hatte sein Allzeithoch bei fast 0,94 USD, auf das sich Anleger in naher Zukunft freuen könnten, vorausgesetzt das Projekt setzt seine Bemühungen fort und wird die führende Lösung für grenzüberschreitende Transaktionen, die sich mit Ripple messen kann.

Quellenangaben: ZCrypto
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: