Kaffee mit Bitcoin kaufen? Steuerfrei in Deutschland!

Kaffee mit Bitcoin kaufen? Steuerfrei in Deutschland!

Steuerfrei in Deutschland

Kaffee mit Bitcoin kaufen? | Deutschland werde keine Bitcoin-Nutzer für die Nutzung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel besteuern, sagte das Finanzministerium. Ist der Kauf von Bitcoin somit steuerfrei in Deutschland?

Was bedeute das? Kaffee kaufen steuerfrei in Deutschland?

Die Richtlinien, die am Dienstag veröffentlicht wurden, grenzen Deutschland von den USA ab. Die Internal Revenue Service behandelt Bitcoin als Eigentum für Steuerzwecke – was bedeutet, dass wenn ein Amerikaner eine Tasse Kaffee mit Bitcoin kauft, dies technisch als ein Verkauf von Eigentum und somit der Kapitalgewinnsteuer unterliegt.

Stattdessen wird Deutschland Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel betrachten, solange es als Zahlungsmittel verwendet wird. Das Bundesministerium für Finanzen berief sich auf einen Urteilsspruch des Europäischen Gerichtshofs für das Jahr 2015. Die Gerichtsentscheidung schafft einen Präzedenzfall für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union.

Bemerkenswerterweise rechtfertigte das Dokument seine Steuerentscheidungen, indem es Kryptowährungen als legale Zahlungsmethode betrachtete:

Anzeige

Sog. virtuelle Währungen (Kryptowährungen, z.B. Bitcoin) werden den gesetzlichen Zahlungsmitteln gleichgestellt, soweit diese sog. virtuellen Währungen von den an der Transaktion Beteiligten als alternatives vertragliches und unmittelbares Zahlungsmittel akzeptiert worden sind und keinem anderen Zweck als der Verwendung als Zahlungsmittel dienen.

Aus steuerlicher Sicht bedeutet dies, dass der Umtausch von Bitcoin in eine Fiat-Währung oder umgekehrt “ein steuerpflichtiger sonstiger Vorteil” ist. Laut dem EU-Urteil wird der Akt der Umwandlung einer Kryptowährung in Fiat oder umgekehrt als “Lieferung von Dienstleistungen” klassifiziert, und daher wird eine Partei, die als Vermittler für den Austausch fungiert, nicht besteuert.

Andere Aspekte des “Ökosystems Kryptowährung” sind steuerfrei in Deutschland. Miner, die Blockbelohnungen erhalten, werden nicht besteuert, da ihre Dienstleistungen laut dem Dokument als freiwillig angesehen werden.

Gleichermaßen erhalten Personen, die Bitcoin in ihrem eigenen Namen als Vermittler kaufen oder verkaufen, eine Steuerbefreiung, während eine Börse, die als technischer Marktplatz fungiert, keine solche Befreiung erhält.

Hier ist der Link zu dem Dokument: KLICK

LIES HIER: 3 weitere Gründe für die Bitcoin Volatilität

Anzeige