JPMorgen: Man sollte seine Bitcoin und andere Kryptowährungen verkaufen

30.08.2022 09:24 625 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

David Kelly von JPMogan glaubt, dass Kryptowährungen mehr Abwärtsdruck erleben werden, nachdem die US-Notebank signalisiert hat, dass es keine gemäßigte Wende geben wird. David Kelly ist globaler Chefstratege bei JPMorgan Asset Management. Er rät den Anlegern laut Bloomberg, Kryptowährungen zu verkaufen. Er ist überzeugt, dass die anhaltende Strenge der US-Notenbank mehr Probleme für digitale Vermögenswerte bedeuten wird. Kelly ist auch pessimistisch für Large-Cap-Tech-Aktien, mit denen Bitcoin sehr stark korreliert.

Der Kryptomarkt machte eine scharfe Korrektur, nachdem der Fed-Vorsitzende Jerome Powell auf der Konferenz in Jackson Hole sagte, dass die US-Zentralbank ihre aggressive Kampagne zur Erhöhung der Zinssätze fortsetzen werde. Dies werden sowohl der Kryptomarkt als auch traditionelle Märkte stark zu spüren bekommen, da BTC immer wieder stark auf solche Veränderungen reagiert hat. Am Montag sagte der Präsident der Federal Reserve Bank von Minneapolis, Neel Kashkari, dass er glück sei über den Ausverkauf der Märkte, das diese bedeutet, dass die Anleger verstehen, dass die Fed sich voll und ganz dafür einsetzt, die Inflation wieder auf 2% zu bringen. Kashkari sagt, dass er nicht begeistert von der Börsenrally gewesen war, die Ende Juli stattfand, nachdem die Zentralbank ihre zweite Zinserhöhung in Folge um 75 Basispunkte angekündigt hatte. Kashkari sagte letzten August, dass Kryptowährungen zu 95% Betrug, Hype, viel Lärm und Verwirrung sind.

Letzten Monat stellte JPMorgan fest, dass die Produktionskosten von Bitcoin auf nur 13.000 USD gesunken sind. Das ist auch einer der Gründe ,warum einige Analysten davon ausgehen, dass Bitcoin noch weitaus tiefer fallen wird, als viele vermuten. Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


Häufig gestellte Fragen zur Kryptowährungshandlungsempfehlung von JPMorgan

Was sind die Hauptgründe, die JPMorgan zur Krypto-Verkaufsempfehlung bewegen?

JPMorgan nennt eine hohe Volatilität, regulatorische Unsicherheiten und die Anfälligkeit für Marktmanipulation als Hauptgründe für seine Empfehlung.

Sollte jeder seine Kryptowährungen verkaufen?

Dies hängt vom individuellen Anleger und seiner Risikotoleranz ab. Einige Anleger sind bereit, mehr Risiko für potenziell höhere Renditen einzugehen.

Welche Kryptowährungen sind in der Empfehlung von JPMorgan inbegriffen?

JPMorgan bezieht sich in seiner Empfehlung auf alle Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin und Ethereum.

Wie wirkt sich diese Empfehlung auf den Kryptomarkt aus?

Solche Empfehlungen können den Markt beeinflussen, aber es gibt viele andere Faktoren, die ebenfalls eine Rolle spielen, wie z.B. regulatorische Nachrichten und technologische Entwicklungen.

Was sagt JPMorgan zu zukünftigen Investitionen in Kryptowährungen?

JPMorgan bleibt trotz seiner aktuellen Verkaufsempfehlung optimistisch in Bezug auf die langfristigen Aussichten von Kryptowährungen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

JPMorgan's global chief strategist, David Kelly, advises investors to sell cryptocurrencies, believing that the US Federal Reserve's continued tightening will create more problems for digital assets. Kelly also expresses pessimism for Large Cap Tech stocks, which strongly correlate with Bitcoin.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.