John McAfees Ghost Coin für Einkauf nutzen?

29.06.2020 17:33 572 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

John McAfees Ghost Coin kooperiert mit ivendPay als Zahlungsoption für Verkaufsautomaten in Hongkong, womit damit Waren  gekauft werden können.

Mit Ghost bezahlen

Ghost Coin, eine Datenschutz-Coin von John McAfee, hat sich kürzlich mit ivendPay zusammengetan, um in Hongkong als Zahlungsoption für Verkaufsautomaten zu fungieren. Kürzlich wurde auf Twitter bekannt gegeben, dass beide Firmen etwa 60 Automaten, darunter auch Disneyland und viele andere Teile Hongkongs, aufstellen werden.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

"Als wir $GHOST zum 1. Mal starteten, war unsere Vision nicht nur der Fokus auf #Privatsphäre, sondern auch auf echte Nutzeradoption", sagte Ghost auf Twitter.

Neben der Ankündigung der neuen Partnerschaft mit ivendPay gab es noch einige andere Enthüllungen, die Ghost gemacht hat. Es wurde präzisiert, dass Ghost sich nicht nur auf den Datenschutz konzentrierte, sondern dass ein weiterer Schwerpunkt der Firma auf der tatsächlichen Nutzeradoption lag. Es hat sich gezeigt, dass diese Datenschutz-Coin und ihr verteilter Austausch in der Zeit in Betrieb genommen wurden, als sie von verschiedenen Kontroversen umgeben war, die mit ihrem Weißbuch zusammenhingen. Dieser Start des verteilten Austauschs von Ghost hat nun den verteilten Austausch von McAfeeDEX ersetzt, der noch im Gange war. Im vergangenen Monat war die Coin von McAfee von einigen Kontroversen umgeben. Es wurde berichtet, dass die größte Spannung auftrat, als die Leute anfingen zu bemerken, dass das White Paper seiner Coin zum Schutz der Privatsphäre kopiert und eingefügt worden ist. Es wurde gesagt, dass dieses White Paper von dem White Paper der PIVX kopiert wurde, bei dem es sich um ein Open-Source-Protokoll handelt. Nach all den Kontroversen hat McAfee zugegeben, dass das White Paper der Ghost-Coin eine Art Plagiat war. Doch selbst nachdem er es zugegeben hatte, stellte er sicher, PIVX zu diffamieren, und sagte, dass er dieses Open-Source-Protokoll verklagen werde. Auf der anderen Seite scheint die PIVX davon unberührt zu bleiben, da sie ebenfalls plant, ein Protokoll zum Schutz der Privatsphäre einzuführen. Es wurde bekannt, dass die Firma bis Ende dieses Jahres ihr Datenschutzprotokoll auf der Grundlage von zk-SNARKS von Zcash einführen wird.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Ghost Coin von John McAfee kooperiert mit ivendPay, um als Zahlungsmethode für Verkaufsautomaten in Hongkong verwendet zu werden. Die Zusammenarbeit soll auf etwa 60 Automaten, einschließlich Disneyland, ausgeweitet werden.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.