John McAfee sieht immer noch 1 Million US-Dollar pro Bitcoin (BTC) bis 2020
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  John McAfee sieht immer noch 1 Million US-Dollar pro Bitcoin (BTC) bis 2020

John McAfee sieht immer noch 1 Million US-Dollar pro Bitcoin (BTC) bis 2020

Wenn es nach John McAfee geht, wird Bitcoin als Zahlungsmethode anstatt von US Dollar, Euro und dem chinesischen Yuan verwendet werden, und der BTC soll bis 2020 1 Millionen US-Dollar erreichen.

1 Million US-Dollar stehen für Bitcoin laut McAfee fest

Was den Preis von Bitcoin angeht, so ist die Krypto-Community gespaltener Meinung. Für John McAfee steht fest, dass der Bitcoin 1 Million US-Dollar bis 2020 erreichen wird, und diese Sicherheit basiert auf mathematischen Formel, von der er schon seit längeren spricht. Für ihn ist klar, dass es einen ganz klaren Unterschied zwischen digitaler Währungen und traditionellen Finanzmärkten gibt. Man kann keine Börsenparadigmen anwenden, um die Preisentwicklung des Bitcoin vorherzusagen, so er weiter.

Nach seiner Meinung basiert der eigentliche Bitcoin-Preis auf den Miningkosten, sowie auf der Gesamtanzahl der Benutzer und Transaktionen. Er erwähnt auch immer wieder, dass es sich um kein spekulatives Instrument handelt, sondern der Bitcoin ein eigenes Zahlungsprotokoll unterstützt, dass ohne Banken auskommt.

McAfee erklärte, dass der US-Dollar deswegen weit verbreitet ist, da man den Regulatoren vertraut, die dessen Wert festlegen und regeln. Sollte sich Bitcoin durchsetzen, wird die Nachfrage dadurch steigen, und es wird keine Notwendigkeit geben, Dollarnoten zu nutzen.

Anzeige

Nicht zu vergessen ist auch, dass es nicht unendlich viele Bitcoin gibt, um genauer zu sein, es gibt maximal 21 Millionen BTC, was den Wert ebenfalls steigern wird.

1 Million US-Dollar klingen jetzt sehr viel und unwahrscheinlich, und viele denken, dass McAfee damit vollkommen Unrecht hat. McAfee hat allerdings schon betont, dass diese so zu sehen sind, dass wenn der Bedarf an Bitcoin steigt und dieser von der breiten Masse genutzt wird, der Dollar nicht mehr das wert ist, wie man es gewohnt ist. Wenn man diese Situation dann so betrachtet, scheint der US-Dollar für John McAfee an Wert zu fallen und Bitcoin zu steigen.

“Die Leute werden anfangen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu nutzen. Sie werden auf lange Sicht keinen US-Dollar, Euro oder chinesischen Yuan mehr verwenden, da diese an Wert verlieren.”

Laut dem Krypto-Befürworter muss der Bitcoin über 5.360 US-Dollar hinauskommen. Der Experte geht von einem stetigen Wachstum auf. Ein weiterer Anhaltspunkt für ihn, dass es unmöglich ist, dass der Preis bis 2020 unter 1 Million US-Dollar liegen wird.

Um das Ziel zu erreichen, müsste der Bitcoin bis Dezember 2020 um 19.900 Prozent zulegen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von knapp 9,950 Prozent entspricht.

Quellenangaben: Coinspeaker
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: