John McAfee - Bitcoin (BTC) ist der wahre Shitcoin

John McAfee – Bitcoin (BTC) ist der wahre Shitcoin

John McAfee ist in der Kryptowelt bei weitem kein Unbekannter. Er ist vor allem für eine mehr als optimistische Bitcoin-Preis-Vorhersage bekannt, bei der ein Kursziel von 1 Million US-Dollar pro Bitcoin genannt hat. Diese hat er vor kurzen zurückgezogen, wie wir berichtet haben. Jetzt geht er noch einen Schritt weiter und bezeichnet Bitcoin als Shitcoin.

Bitcoin der wahre Shitcoin? McAfee meint ja

Als im Jahr der Kryptomarkt seinen Boom erlebt hat, hat sich der Gründer des Cybersicherheitsunternehmens McAfee mit dieser Branche stark beschäftigt und die Dezentralisierungsideale als perfekt angesehen. Als der Markt zu diesem Zeitpunkt seinen Höhepunkt erreichte, stellte McAfee die mehr als optimistische Bitcoin-Preis-Vorhersage in den Raum, bei der er eine stolze Summe von 1 Million US-Dollar pro Bitcoin bis 2020 nannte. Um das ganze zu untermauern, sagte er sogar, dass er seinen Schwanz essen würde, sollte der Preis nicht bis dahin angestiegen sein.

Ende letzten Jahres verdoppelte er sogar seine Wette, als er in einem Interview mit Forbes erklärte, dass BTC allein aufgrund der Verknappung des Vermögenswerts eine Million Dollar pro Coin überschreiten wird.

“Lasst uns mal real werden, es gibt nur 21 Millionen Bitcoin. Sieben Millionen davon sind für immer verloren, und wenn Satoshi, der Schöpfer von Bitcoin tot ist, kann man nochmal paar weitere Millionen hinzufügen.”

In einem Interview mit AIBCSummit wies er weiter auf diese Linie hin und sagte, dass man einfach nur die verdammten Zahlen durchgehen müsse. Wenn der Bitcoin weniger als 2 Millionen bis Ende 2020 wert ist, dann ist die Mathematik selbst eine fehlerhafte Enttäuschung.

Anzeige

Laut einer Reihe kürzlich veröffentlichter Tweets von McAfee war seine Vorliebe für die führende Kryptowährung allerdings nur eine List. Er ging sogar so weit, dass er Bitcoin als Shitcoin bezeichnet hat.

Diesen Tweet hat er am Dienstag veröffentlicht. Für ihn steht fest, dass die Zukunft von Krypto bei den Altcoins liegt. Der Bitcoin ist klobig, ohne Sicherheit, ohne Smart Contracts und bietet keine Möglichkeit für dApps. Somit ist der Bitcoin für ihn der wahre Shitcoin, wie er selbst schreibt.

Erst vor kurzem hat McAfee bekannt gegeben, dass seine Wette nur ein Trick war, um mehr Leute in Krypto zu holen, und wie er meint, haben die Medien auch sehr viel dazu beigetragen, sein Ziel zu erreichen.

McAfee sieht die Zukunft in neueren Blockchains, bei Ethereum oder Monero, bei Privacy-Coins, Smart Contracts, dApps und mehr. Warum er plötzlich umgesprungen ist, hat er bislang verschwiegen.

Bildquelle: Offizieller McAfee Twitter Account

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: