Jack Dorsey: es wird keinen Twitter-Coin geben, Bitcoin ist die beste Internetwährung
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Jack Dorsey: es wird keinen Twitter-Coin geben, Bitcoin ist die beste Internetwährung

Jack Dorsey: es wird keinen Twitter-Coin geben, Bitcoin ist die beste Internetwährung

Jack Dorsey ist mit seinem Square-Team in Melbourne Australien eingetroffen, Sydney Morning Herold nutzte diese Gelegenheit für ein Interview, bei dem Dorsey einige interessante Aussagen machte.

Jack Dorsey hat keine Pläne für einen Twitter-Coin

Jack Dorsey, CEO von Twitter und Square gab bekannt, dass er keine Pläne hat, eine Kryptowährung einzuführen, die der von Facebook ähnelt. Der bereits seit längerem bekannte Krypto-Fan sagt zu Sydney Morning Herald, dass Bitcoin das am besten geeignete digitale Asset für das Internet ist.

“Ich denke, offene Internetstandards dienen jedem Menschen besser als denjenigen, die von Unternehmen kontrolliert oder gestartet werden.”

Dorsey, dessen Unternehmen Twitter einen Wert von 35,11 Milliarden USD und Square einen Wert von 26,48 Milliarden USD haben. Am 3. September ist Dorsey mit seinem Team in Melbourne, Australien eingetroffen, um das Square Terminal vorstellen. Bei dem Terminal handelt es sich um ein All-in-One-Kartenverarbeitungsgerät, das die Stadt aufgrund des technischen Fortschritts und der Bereitschaft Australiens zur Expansion der digitalen Wirtschaft auswählte.

“Ich denke, Bitcoin ist die beste Wahl, weil er widerstandsfähig ist. Es gibt ihn seit rund 10 Jahren, es ist eine großartige Marke und er wurden bereits mehr als ausgiebig getestet.

Wenn ich mir alle Kryptowährungen ansehe, die diese Rolle als Währung für das Internet übernehmen könnten, hat der Bitcoin die höchste Wahrscheinlichkeit.”

Sydney Morning Herald berichtet:

“Die Akzeptanz des bargeldlosen Zahlungsverkehrs in Australien hat sich auch auf die Entscheidung des Unternehmens ausgewirkt, neue Technologien vor Ort einzuführen. Laut Dorsey schnitt Australien beim digitalen Zahlungsverkehr viel besser ab als die USA.”

Dorsey denkt auch, dass sein digitales basiertes Square, das im zweiten Quartal dieses Jahres mit Bitcoin-Transaktionen seiner Kunden einen Gewinn von 2 Millionen US-Dollar Gewinn gemacht hat. Die App bietet einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen traditionellen Unternehmen, da sich geopolitische Anspannungen und wirtschaftliche Dramen abspielen.

Anzeige

“Mr. Dorsey sage, die Positionierung von Square im Bereich Software und Zahlungen könnte selbst bei Wetterstürmen einschließlich Rezessionen und dem US-China-Handelskrieg durchhalten. Er erwähnte auch, dass andere Unternehmen möglicherweise nicht so glücklich sein könnten.”

Square Terminal wurde entwickelt, um die großen australischen Banken zu schlagen, indem Einrichtungs-, Service- und Kontogebühren vermieden werden. Dorsey plante, das neue Gerät in Cafes und Alltagsgeschäften aufzustellen, um den Verbrauchern die größte Wirkung zu bieten.

“Im Jahr 2016 waren wir den kleinsten australischen Unternehmen dabei behilflich, Kartenzahlungen über unseren Square-Kartenleser anzunehmen, und damit sind wir nicht stehengeblieben.”

“Wir wachsen mit unseren Verkäufern und führen neue Hardware ein, die immer noch leicht zugänglich und schnell einzurichten ist, aber auch speziell für größere und komplexere Unternehmen entwickelt wurde, um bessere Optionen bei der Auswahl einer Zahlungsplattform zu bieten.”

Dorsey, der das Lightning Network unterstützt, sagt, dass er davon ausgeht, dass der Bitcoin nach weiteren Entwicklungen eine breite Akzeptanz finden wird.

“Er funktioniert nicht als Währung. Die Höchst- und Tiefstände sind wie ein Anlagevermögen und entsprechen eher Gold. Wir müssen ihn als Währung nutzbarer und zugänglicher machen, aber noch ist es nicht so weit.”

Quellenangaben: Dailyhodl
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: