IOTA Kurs [Mit diesen 8 Tipps wirst du Kurs Experte!]

IOTA Kurs – Welche Faktoren beeinflussen den IOTA Kurs ?

MIOTAS Kursentwicklung

Gleichzeitig Kryptowährung und Technologie zählt IOTA mittlerweile zu den größten digitalen Währungen der Welt. Ein besonderes Merkmal besteht darin, dass schnelle Transaktionen möglich sind und keine Transaktionsgebühren erhoben werden. Häufig wird die Kryptowährung als Technologie für das Internet der Dinge (IoT) verwendet. Davon leitet sich auch der Name ab. Dieser Sachverhalt bringt direkte Auswirkungen auf den IOTA Kurs mit sich.

IOTA Prognose – was bringt 2019?

Man kann IOTA als eine zukunftsträchtige Kryptowährung bezeichnen. Auch der Autokonzern Volkswagen hat diese Tatsache erkannt. Es wird versucht, die Tangle Technologie bereits 2019 zur Marktreife zu bringen, damit sie  in neue VWs eingebaut wird. Auf diese Weise möchte man eine sichere und intelligente Vernetzung der Fahrzeuge erreichen. Falls nun IOTA diesen Test bestehen sollte, können Anleger damit rechnen, dass sich diese Faktoren positiv auf den IOTA Kurs auswirken.

Berücksichtigt man die jüngste IOTA-Kursentwicklung, kann mit sehr guten Chancen rechnen, indem man sich für ein Investment entscheidet. Ende 2017 konnten Kurse über 4 EUR  ein Vorbote für ein weitaus höheres Potentiale in der nahen Zukunft gewesen sein. Alle, die im Coin Trade aktiv sind, sollten spätenstens jetzt daran denken, diese vielsprechende Kryptowährung zu kaufen.

Weiterer Faktor – Kooperation mit Halbleiterhersteller

Der Halbleiterhersteller Nordic Semiconductor von Norwegen ist ein neuer Kooperationspartner der IOTA-Foundation. Mithilfe seiner Halbleiter soll der Hersteller die Coins beim Aufbau von Datenmarktplätzen unterstützen.  Aufgrund optimierter Verbindungen soll erreicht werden, dass sich der Verkauf und Kauf von Daten effizient gestaltet und rationalisiert wird. So kann sich diese Zusammenarbeit und bereitgestellte Anwendungen positiv auf den IOTA Kurs auswirken.

Sobald die Partnerschaft angekündigt wurde, stieg der Kurs der Währung um etwa 10 Prozent. Bereits jetzt können Studenten und Studentinnen der NTNU-University mithilfe der Kooperation Daten der Geräte von Nordic Semiconductor erfassen. Diese Geräte sollen auf der Plattform von IOTA zum Verkauf angeboten werden. Dank der optimierten Verbindung ist es möglich, dass auf der Plattform erhebliche Datenmengen schnell abgerufen werden. Immer mehr Geräte werden durch die Benutzer und Benutzerinnen verbunden.

Anzeige

So ist der Marktplatz, der von IOTA gebaut wurde, stetig am Wachsen. Das wirkt sich positiv auf den Kurs auf, da sich der Wert der Coins weiter erhöht. Aufgrund dieser Entwicklung ist auf jeden Fall empfehlenswert, sich näher mit IOTA  auseinanderzusetzen und den IOTA-Chart genauer unter die Lupe zu nehmen.

MIOTA Partnerships

Kurse und der Faktor Zusammenarbeit mit verschiedenen wichtigen Firmen

Wie man nun bereits erkennen kann, ist eine Besonderheit von IOTA  die Zusammenarbeit mit verschiedenen Unternehmen und die Entwicklung von neuen. Innovativen Technologien. Es ist zu erwarten, dass auf der Plattform in Zukunft weitere Partnerschaften angekündigt werden. So können Anleger fast sicher sein, dass sie in den nächsten Jahren von steigenden Kursen profitieren werden. 

Natürlich sollte man als Investor auch bedenken, dass der IOTA-Kurs sehr stark vom Erfolg dieser Technologien abhängt. Daher besteht immer ein gewisses Restrisiko. Jedoch sollte man sich nicht abschrecken lassen und vom positiven Kurs auf jeden Fall profitieren. Falls der Aufwärtstrend sich weiter fortsetzt, kann der IOTA Price drastisch steigen. Auf jeden Fall sollten sich Anleger jetzt mit einer Investition auseinandersetzen.

Kursentwicklungen von 2017 bis 2019

Seit den ersten Atemzügen IOTAs ging es im Handel heiß her. Der IOTA Kurs befand sich am ersten Handelstag auf 0,57 US-Dollar. Im September erreichte die Coin ein kleines Hoch und dann im Dezember 2017 ihr Allzeithoch. IOTA wurde um 5,06 US-Dollar gehandelt.

Der Preis schwankte nach dieser erfolgreichen Phase. Dann wurde der Kursverlauf von der allgemeinen Volatilität des Marktes bestimmt. Am Ende überwogen die roten Zahlen. Die Coins wurden Anfang Mai 2018 noch bei etwa 2,85 US-Dollar gehandelt. Der Preis erreichte die 0,30-Marke.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=oxtEJv_CZeA

IOTA kaufen

Es besteht die Möglichkeit, die Kryptowährung beispielsweise mit eToro zu handeln. Neben den bereits erwähnten Partnerschaften arbeitet die IOTA-Foundation auch mit einer Vielzahl an anderer Firmen zusammen wie beispielsweise Fujitsu, Bosch, Taipei, Schindler Group, InnoEnergy, Biilabs, Grandcentrix, Sopra Steria und Lattice80. Viele dieser Partner bilden ein Teil des Datenmarktplatzes von IOTA .

Hierbei handelt es sich um ein Projekt. Unternehmen können mithilfe des Netzwerkes im Rahmen von Pilotprojekten Ideen umsetzen. In diesem Kontext soll der Datenmarktplatz wie ein Standard werden und festlegen, auf welche Weise der Austausch von Informationen zwischen verschiedenen IoT Geräten funktioniert.

Wallets für IOTA

Es gibt die Alternative, die Tokens auf einem Exchange zu lassen oder auch offline zu speichern. Zu diesem Zweck kann man das originale  Wallet dieser Coins nutzen. Es wird von der Foundation herausgegeben und gewartet.

Für das Smartphone sind in der Zwischenzeit das Trinity Wallet in der Beta Version erhältlich. Dieses ist für Android und iOS verfügbar. IOTA ist auch auf dem Hardware-Wallet Ledger Nano S verfügbar. Die App wurde offiziell darauf eingestellt und der Prozess wurde  abgeschlossen.

Das Potential von IOTA  

2019 wird allgemein als Jahr angesehen, dass im Kryptomarkt erhebliche Chancen bietet. Bestehende Machtverhältnisse dürften schon bald Vergangenheit sein. In vielerlei Hinsicht könnten Krypto Netzwerke Abhilfe schaffen. IOTA sieht sich als Verbesserer in vielerlei Hinsicht.

  • Die Plattform möchte sich Alternative gegenüber Banküberweisungen und auch bestehenden  Kryptowährungen behaupten. Die Köpfe hinter diesem Projekt beschreiben das Tangle-Protokoll als leicht und skalierbar, dass Werte ohne Gebühren und enorme Datenmengen übertragen kann. Ein weiteres Ziel besteht darin, den Tangle-Ledger auf unterschiedliche Bereiche wie das Internet der Dinge (IoT), SmartHome Technologien, fahrerlose Autos und Fernüberwachungssysteme anzuwenden.

IOTA basiert im Gegensatz zu BTC auf einem System aufgebaut, das auf Anwendungen im Internet der Dinge abzielt. Industriegiganten wie Siemens, Fujitsu und Volkswagen haben seine Vorteile in der Übertragung großer Datenmengen und -Transaktionen bereits erkannt und interessieren sich für Projekte.

  • Man erhofft sich, dass die Kryptowährung Ende 2019 beziehungsweise Anfang 2020 ein neues Allzeithoch von etwa 10 US-Dollar erreicht.  Falls man jetzt ein IOTA-Token zu einem Preis von etwa 0,30 US-Dollar erwerben würde und der Kurs tatsächlich so drastisch steigt, könnte man von einer Rendite von circa 3.333 Prozent profitieren.
  • So könnten zahlreiche Unternehmer diverser Branchen, institutionelle Anleger und Verbraucher angezogen werden. Dabei verfolgt das System eine komplett andere Herangehensweise als alternative Online Währungen wie etwa Ethereum, Bitcoin, und Co. Die bekannte Blockchain kommt nicht zum Einsatz.
  • Sämtliche Transaktionen werden im Netzwerk dieser Coins durch sogenannte gerichtete azyklische Graphen festgehalten. Aufgrund der Technologie fallen die Transaktionskosten wesentlich geringer aus als bei anderen digitalen Währungen. Das ist ein entscheidender Pluspunkt für Investoren und Händler. Zusätzlich sollten in der Skalierbarkeit grundlegende Vorteile entstehen.

Es besteht eine  Gemeinsamkeit mit Bitcoin. Die Anzahl aller MIOTAS ist limitiert. Jedoch ist es nicht erforderlich, alle Tokens aufwendig zu schürfen, da sie bereits erschaffen wurden. Viele Investoren dürfte die Tatsache überzeugen, dass die IOTA-Stiftung bereits mit der Industrie zahlreiche Projekte plant. Es gibt bereits Kooperationen mit Samsung, der Deutschen Telekom Und auch Fujitsu. Im Internet der Dinge versprechen sich diese Unternehmen durch IOTA eine passende Technologie.

Wie hat sich der MIOTA Kurs bisher entwickelt ?

Mittel- und langfristige Entwicklung von IOTA

Der aktuelle Kursverlauf ist für eine kurzfristige Zeit der zentrale Maßstab. Jedoch muss man eingestehen, dass auch laut Expertenmeinung ein plötzlicher Anstieg nicht zu erwarten ist. Anleger müssen noch etwas Geduld haben. Der Kryptowährung wird in der mittel-und langfristigen Entwicklung das größte Potenzial zugestanden. Auch innerhalb des Netzwerks hat sich einiges getan.

  • Die Entwickler haben das neue Qubic-Protokoll entworfen, um die massenweise Verarbeitung kleinteiliger Informationspakete zu vereinfachen. Wie bereits erwähnt konzentriert sich diese digitale Währung vor allem auf das Internet der Dinge. Diese Ausrichtung wird den Kursverlauf in der Zukunft wesentlich beeinflussen.
  • Falls man die News aus der Krypto-Szene mitverfolgt, erfährt man laufend von neuen Kooperationen IOTAs mit etablierten Unternehmen. Das neue Netzwerk konnte bereits zahlreiche renommierte Unternehmen überzeugen. Man kann daher annehmen, dass auch weitere Firmen diesem Trend folgen werden, um von neuen, innovativen Technologien zu profitieren. Experten sind sich einig, dass das Netzwerk einen sehr konsequenten Weg geht.
  • Die Entwickler haben es sich zum Ziel gesetzt, die digitale Währung der Machine Economy zu werden. Im Jahr 2019 ist die Fertigstellung von einigen Projekten zu erwarten. Dieser Sachverhalt kann sich positiv auf den Kursverlauf auswirken .

Fazit – Kursentwicklung

Obwohl im Jahr 2018 in den Kursen IOTAs zahlreiche Schwankungen ersichtlich waren, scheint es im Jahr 2019 wieder aufwärts zu gehen. Der Grund besteht vor allem darin, dass die Foundation auf neue, innovative Projekte mit verschiedenen Firmen abzielt. Die Köpfe hinter der Online-Währung setzen hier auf eine Zusammenarbeit mit etablierten Firmen , die sich bereits am Markt etabliert haben. So verspricht man sich eine erfolgreiche Umsetzung verschiedener Technologien. Zu diesen Firmen zählen unter anderem Volkswagen, Fujitsu, Siemens und die Deutsche Telekom.

Diese Tendenzen sollten Anleger berücksichtigen und mit einem Investment nicht zu lange warten. Zurzeit ist der Preis noch relativ gering, soll aber laut Prognose von Experten bis Ende des Jahres auf 10 US Dollar ansteigen. Da oftmals der Wert in US Dollar angegeben wird, kann man einen IOTA-Rechner verwenden, um den Wert in Euro oder in einer anderen Währung anzeigen zu lassen.

Ein weiterer Punkt, der vor allem Händler interessieren wird, besteht darin, dass bei Transaktionen keine Gebühren anfallen. Das System unterscheidet sich von anderen digitalen Währungen wie BTC oder ETH. Es handelt sich um keine klassischer Blockchain. Es ist auch nicht erforderlich, aufwendiges Minen durchzuführen.  

Falls man sich nun interessiert, in den Handel mit diesen Coins einzusteigen, ist ein Online Broker wie beispielsweise eToro empfehlenswert. Diese Plattform bietet sehr gute Konditionen. Natürlich bleibt immer ein gewisses Restrisiko bestehen. Projekte können nicht den gewünschten Erfolg erzielen oder ein Partnerunternehmen möchte eine Kooperation nicht mehr weiter fortsetzen.

Jedoch sind die allgemeinen Tendenzen sehr positiv und betrachtet man den gegenwärtigen Kursverlauf sowie die Prognosen von Experten, kann man durchaus auf eine IOTA Kurssteigerung bis Ende des Jahres 2019 hoffen. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um zu investieren.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: