IOTA mit Euro kaufen [10 Fakten zum IOTA Kauf mit €]

IOTA mit Euro kaufen – So kannst du IOTA mit Euro kaufen

MIOTA und Euro

IOTA mit Euro kaufen : Das erste blockchainfähige Auto der Welt. Die erste Blockchain, die mit Industrieunternehmen effektiv zusammenarbeitet. Und die erste Kryptowährung, die Zahlungen zwischen Maschinen und somit im Internet der Dinge ermöglicht.

Alles das sind Nachrichten rund um die Maschinenkryptowährung IOTA. Sie bietet immer mehr Anwendungsfälle und hat zunehmend mehr Partnerschaften. Wer davon profitieren will, der investiert in IOTA. Aber worauf solltest du dabei achten? Und solltest du in Dollar investieren oder IOTA mit Euro kaufen? Die Antworten erhältst du hier.

Wie IOTA mit Euro kaufen?

Die allermeisten Kryptowährungen kannst du nur gegen Dollar kaufen oder du musst sogar Bitcoin und Ethereum erwerben, um sie gegen andere Währungen zu tauschen. Das ist oft langwierig, weil du zuerst Bitcoin und Ethereum kaufen musst, um sie dann gegen deine Wunschwährung eintauschen zu können. Oftmals musst du sie vorher auf eine andere Krypto Börse übertragen und bist somit mit zwei, drei oder gar vier Transaktionen beschäftigt. Das ist mühselig und kostet mitunter Geld. Klar, die Transaktionskosten sind nicht so hoch, aber es läppert sich und es muss ja nicht sein. Denn es geht auch einfacher.

Zunehmend immer mehr Kryptobörsen bieten dir an, Kryptowährungen gegen Euro zu kaufen. Sie haben die Nachfrage aus Europa registriert und bieten ihren Kunden nun eine angemessene Variante, um ebenfalls in den Markt zu investieren. Noch gibt es längst nicht alle Kryptowährungen in Euro. Doch die größten und wichtigsten sind bereits dabei. So ist es auch möglich, MIOTA – den Token der Maschinenkryptowährung – mit der europäischen Währung zu kaufen. Aber wie machst du das? Hier ist eine Anleitung für dich.

Anzeige

IOTA kaufen Anleitung – auch mit Euro

Du entscheidest dich für eine Kryptobörse, die die Investition mit Euro ermöglicht. Im nächsten Abschnitt erfährst du, welche Kryptobörsen das sind und welche Anbieter dir diese Chance geben. Zusätzlich solltest du immer nochmal eine eigene kleine Recherche machen, um sicherzustellen, dass der Anbieter zu dir passt, seriös und sicher ist.

Wenn du also ein Konto eröffnet hast – das funktioniert in der Regel relativ schnell, indem du deine wichtigsten Daten angibst und dich als die Person identifiziert hast, die du anmelden möchtest – geht es ans eingemachte: Den Kauf.

  • Zuerst musst du aber deine Euros auf die Kryptobörse einzahlen. Du wählst die Einzahlungsmöglichkeit aus und gibst deine Daten ein. Schon sollten die Euros auf dein Kryptokonto überwiesen werden. Im nächsten Schritt geht es schon um den Erwerb der Kryptowährungen.
  • Du gehst auf die Kaufmöglichkeit und gibst den Eurobetrag ein, den du investieren möchtest. Oder du wählst die Anzahl MIOTA aus, die zu erwerben möchtest. Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Auch die Fee, also die Gebühren werden dir angezeigt. Diese sollten nicht mehr als wenige Prozent der Summe betragen und möglichst gering sein. Schließlich mindert diese Gebühr deinen Investitionserfolg.

Als zweite Möglichkeit kannst du den advanced view auswählen und direkt Angebote von MIOTA sichten und annehmen. Hier sind die Gebühren niedriger, aber du bist auf die Angebote der anderen Nutzer und Verkäufer angewiesen. Nun stellst du eine Order ein. Dabei gibt es die Market-Order oder die Limit-Order.

  • Bei der Limit-Order stellst du ein, bis zu welchem Limit du IOTA kaufen möchtest.
  • Die Market-Order ist einfacher, weil du eingibst, für wieviel EUR du MIOTA kaufen möchtest. Bei der Market-Order wird dein Auftrag sofort ausgeführt und du bekommst die Kryptowährung auf dein Konto. Schon hast du dein Investment getätigt.

Exchange für den Kauf MIOTA mit EURO

Wo IOTA mit Euro kaufen?

Grundsätzlich gibt es auch hier wieder zwei Möglichkeiten: Entweder du kaufst bei Kryptobörsen wie Bitpanda oder CoinFalcon oder bei CFD-Anbieter. Allzu viele Börsen bieten den Service in der europäischen Währung leider noch nicht ab. Das liegt oft daran, dass sie in den USA oder in Asien sitzen und wahrscheinlich nicht so viel Interesse darin sehen. Doch die Anzahl der Anbieter nimmt zu.

  • Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, bei eToro mit Euro in IOTA zu investieren. Der Anbieter macht es dir möglich, mittels CFD (Contract for Difference) in die Maschinenkryptowährung zu investieren.
  • In diesem Fall kaufst du die Coins und Tokens nicht direkt über die Börse und legst sie auch nicht in Wallets. Du erwirbst nur ein Recht auf die Wertsteigerung bei diesem Anbieter.
  • Streng genommenen rechnet er auch in Dollar ab. Doch du kannst in EUR einzahlen und dann mit Dollar auf die Währung setzen. Bei CFDs kannst du sowohl auf steigende, als auch auf fallende Kurse setzen. Hier hast du etwas mehr Spielraum, das kann aber auch gefährlicher sein, weil du mehr zockst. Bei den Kryptobörsen setzt du nur auf steigende Kurse.

In Zukunft werden sicherlich noch mehr Anbieter die Investition mit Euro ermöglichen. Bis dahin musst du mit den bereits existierenden Möglichkeiten arbeiten. Allerdings bietet mittlerweile auch bitfinex die Möglichkeit an, IOTA mit EUR zu kaufen. Das gab es vorher auch nicht. Dieser Umstand ist also ein guter Indikator dafür, dass die Anbieter diese Währung für sich entdecken und vermehrt anbieten.

Für Krypto-Investoren ist das ein sehr gutes Zeichen. Ermöglicht es doch mehr Investition auf immer mehr Wege. Doch eine wichtige Frage ist nach dem Investment auch, wie man es wieder loswerden kann. Schließlich will man angelaufene Gewinne irgendwann auch mal realisieren. Wie verkauft man also wieder?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=L5cLYIcLIsU

Wie verkaufe ich MIOTA wieder?

Auf die gleiche Art und Weise, wie du sie gekauft hast. Du erstellst eine Order und gibst den gewünschten Preis oder das Limit ein. In der Regel geht ein Verkauf wieder relativ schnell. Es kommt aber auf das Angebot und die Nachfrage an.

Auch hier ist es einfacher, wenn du direkt mit der europäischen Währung arbeiten kannst und deine IOTA direkt in EUR ausgezahlt bekommst. So ersparst du dir nämlich den Umweg über verschiedene Börsen.

  • Grundsätzlich kannst du dir das Geld dann von der Kryptobörse auch wieder einfach auf dem Weg auszahlen lassen, auf dem du sie eingezahlt hast. Hast du beispielsweise über Paypal eingezahlt, so kannst du dir das Geld über Paypal wieder auszahlen lassen.
  • Ging es über dein Girokonto, so wird das Geld zurück aufs Girokonto gezahlt. Jedoch kann es bei der Auszahlung zu Gebühren kommen. Sie sind entweder ein fester Eurobetrag oder ein Prozentsatz. Sehr hoch ist diese Gebühr in der Regel nicht, aber du solltest daran denken.  

Das sind die Vorteile des Euros

Wichtig bei der Investition in Kryptowährungen ist, sich immer der Währung bewusst zu sein. Weltweit und standardmäßig werden die Preise der Coins und Tokens immer in US Dollar angegeben. Etwa bei coinmarketcap oder auf den größten Kryptobörsen. Viele Währungen werden auch mit einem Wechselkurs zum Bitcoin dargestellt. Das zeigt dir dann an, wie sich etwa IOTA, Ripple oder Ethereum zum Bitcoin entwickeln.

Daran sieht du eine relative Stärke oder Schwäche. Entwickelt sich deine Währung besser gegenüber dem Bitcoin, so scheint sie aktuell stärker als der Markt zu sein. Weil der Bitcoin standardmäßig als Referenz gilt und meistens die Strömungen am Kryptomarkt darstellt. Steigt der Bitcoin, steigt in der Regel der gesamte Markt. Und umgekehrt. Sollten Ripple, Ethereum und Co also mal stärker fallen als der Bitcoin, so zeigt das eine relative Schwäche gegenüber dem Bitcoin.

  • Wenn du deine Kryptowährung nun in Euro kaufen willst, so musst du nicht so sehr auf die Wechselkurse des Euros achten. Denn wenn du in Europa lebst und der Euro deine Währung ist, du aber in Dollar investiert hast, so hast du immer ein Wechselkursrisiko.
  • Wird in diesem Fall der Euro gegenüber dem Dollar stärker, verringert sich deine Rendite. Denn dann bekommst du für die investierten Dollar weniger EUR zurück.
  • Allerdings kann es auch passieren, dass der Dollar stärker wird und der Gewinn noch größer ausfällt. Doch wenn du direkt in Euro investierst, hast du die Dinge in der eigenen Hand und bist nicht von Wechselkursen abhängig.

Das sind die Nachteile des Euros:

  • Die Nachteile sind, dass längst noch nicht alle Kryptobörsen ein Investment mit der europäischen Währung ermöglichen. Deine Möglichkeiten sind also eingeschränkt und du kannst nicht überall dort investieren, wo du willst. Du musst immer gucken, welche Kryptobörse oder welcher CFD-Anbieter dir ein solches Investment ermöglicht.
  • Außerdem wird weniger in EUR gehandelt und mehr in Dollar. Also selbst wenn dieser Service angeboten wird, kann es sein, dass nur wenige Leute IOTA in EUR kaufen oder verkaufen wollen. Das kann dafür sorgen, dass du nicht investieren oder nicht verkaufen kannst. Zwar sollte das nur die Ausnahme darstellen und durch immer mehr Investoren kein Problem mehr werden. Vorkommen kann es aber auf jeden Fall. Deswegen solltest du dir dessen einfach bewusst sein.

Grundsätzlich sollten aber die Vorteile die Nachteile aufwiegen. Wenn du einige der angesprochenen Punkte beachtest, solltest du problemlos mit der europäischen Währung arbeiten können.

Welche Gebühren kommen auf dich zu?

  • Auf die Gebühren solltest du natürlich achten. Schließlich schmälern sie deine hart erarbeitete Rendite. Bei CFD-Anbieter kannst du etwa mit ein bis zwei Prozent Kosten pro Trade rechnen. Auch kann es zu Auszahlungsgebühren kommen.
  • Bei Kryptobörsen ist das ganz unterschiedlich und es kommt darauf an, ob du über die Börse direkt kaufst oder eine Order platziert hast und einem anderen Investor die Währung direkt abkaufst.
  • Im zweiten Fall dürfte die Gebühr bei wenigen Prozent liegen. Im ersten Fall kann es durchaus sein, dass dich ein Kauf bis zu fünf Prozent kostet. Das wäre dann doch etwas viel und du solltest nach Möglichkeiten suchen, weniger zu zahlen.

MIOTA kaufen und verkaufen

Do´s and Dont´s bei IOTA mit Euro kaufen

Investiere nur mit Euro in IOTA, wenn es für dich einen Vorteil darstellt. Wie du gesehen hast, ist das Angebot manchmal noch eingeschränkt. Und achte dabei immer auf den Wechselkurs. Auch, wenn du mit Dollar in die Währung investierst. Manchmal kann das Chancen bieten und manchmal auch Risiken bergen. Achte auf den USD/EUR Wechselkurs und handle danach.

Du solltest auf jeden Fall die Gebühren und den Aufwand vergleichen, den das Investment verursacht. Nicht immer muss eine Investition mit Euro viel einfacher und günstiger sein. Es kann aber dazu kommen. Deswegen solltest du dich immer vorher informieren, welche Möglichkeiten es gibt und was für dich besser passt.

Aber auf welche Art und Weise könntest du sonst noch in die Maschinenkryptowährung investieren? Und wenn du dir die Frage stellst: Wo IOTA kaufen? Muss es zwingend über eine Kryptobörse oder über einen CFD-Anbieter sein?

IOTA Aktien und IOTA Zertifikat erwerben?

Aktuell bleibt dir nur die Möglichkeit direkt über eine Kryptobörse oder indirekt über einen CFD-Anbieter in MIOTA zu investieren. Eine Aktie der IOTA Foundation gibt es bislang nicht und es ist überhaupt nicht klar, ob es sie jemals geben wird. Ein Zertifikat erscheint da schon realistischer.

Auch das wurde bislang noch nicht umgesetzt, aber die Chancen dafür stehen besser. Bei einem Zertifikat entwickelt eine Bank ein Finanzprodukt, dass es dir mit einfachen Mitteln erlaubt, in einen Wert oder in mehrere zu investieren. Da auch die Finanzbranche das Potential der Kryptowährungen erkannt hat, dürfte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis es das erste Zertifikat auf die Maschinenkryptowährung gibt.  

Wie sieht die Zukunft für IOTA aus?  

Grundsätzlich macht der Kryptomarkt aktuell eine schwere Zeit durch. Nach dem Hype-Jahr 2018 folgte die Ernüchterung und nun die Konsolidierung. Doch das kann sich wieder ändern und es wird sich wohl wieder ändern. Der Markt wird sich 2019 bereinigen, weil viele Währungen mitmischen, die keine Daseinsberechtigung mehr haben. Sie bieten keinen Mehrwert und sind nicht zu gebrauchen.

Bei IOTA sieht das mit seinem Tangle und der Anwendung im Internet of Things ganz anders aus. Viele Unternehmen arbeiten bereits mit der IOTA Foundation in Berlin zusammen und so wird die Maschinenkryptowährung ein Erfolg werden.

Wer jetzt einsteigt, die Marktschwäche nutzt und nach und nach seine Position vergrößert, der wird Ende diesen Jahres oder spätestens am 2020 stark von den Kryptowährungen profitieren. Dabei bietet es sich sicherlich an, einen Teil des Investments in Dollar zu erwerben und einen zweiten Teil in Euro.

Wer IOTA mit Euro kaufen möchte, der hat nun die Anleitung und die wichtigsten Informationen dazu. Du weißt jetzt, worauf du achten sollst. Baue deine Position auf und profitiere vom nächsten Boom. Er wird ganz bestimmt kommen.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: