IOTA Chart [4 Tipps, um IOTA Charts richtig zu lesen]

IOTA Chart – IOTA Charts richtig lesen

IOTA Chartanalyse

Wenn man sich für das Trading und den Handel mit Kryptowährungen wie IOTA beschäftigen möchte, dann kommt man nicht um die Charts und die technische Analyse herum. Ein IOTA Chart gibt Ihnen Auskunft über die Preisentwicklung von IOTA’s Kryptowährung.

Kaum eine andere digitale Währung ist so innovativ wie IOTA. Ein Blick auf den Chart lohnt sich, denn die Kryptowährung für das „Internet der Dinge“ hat vielleicht die Chance, sogar den Bitcoin vom ersten Platz zu stoßen.

IOTA Chart – Wie ist die Entwicklung des Charts?

Die ersten Kursaufzeichnungen gab es am 14. Juni 2017. Damals ließen sich auch die ersten MIOTA auf den Börsen kaufen.

  • Zu dieser Zeit lag der IOTA Price bei 0,46 Euro. In den nachfolgenden Tagen fiel der Kurs auf bis zu 0,31, stieg dann aber kurze Zeit wieder an. Am 23. Juni lag der Preis bei 0,43. Dann ging es erst einmal wieder etwas bergab. Am 1. Juli notierte die Digitalwährung bei 0,34 und am 14. Juli bei 0,15.
  • Später konnte sich der Chart aus diesem Tief befreien, am 17. August lag er bei 0,89 Euro, was vorerst der Höchststand sein sollte. Danach sank der Kurs wieder bis in den Herbst hinein. Ende September lag der Graph bei 50 Cent, am 01. November bei 31 Cent.

Dann setzte langsam die Rallye auf die Kryptowährungen ein. In diesem Zeitraum stiegen so ziemlich alle Krypto-Kurse an.

  • Nach zwei Wochen, am 14. November, notierte IOTA bei 52 Cent, am 20. November bei 82 Cent. Am 28. November stieg der IOTA Kurs erstmals über 1 Euro, hier befand sich der Chart bei 1,26.In den ersten Dezembertagen ging es mit dem Kurs steil bergauf, die Digitalwährungen waren gänzlich im Bullenmarkt angekommen.
  • Am 4. Dezember notierte IOTA bei 2,27 Euro, hatte seinen Wert also innerhalb weniger Tage verdoppelt. Am 8. Dezember konnte er sich wieder fast verdoppeln, hier notierte die Kryptowährung bei 4,28. Kurzzeitig musste der Chart ein paar Verluste hinnehmen, so sank er am 17. Dezember auf 3,18.
  • Dann rappelte er sich wieder auf und erreichte am 19. Dezember das bisherige Allzeithoch von 4,43. Dann nahm der Preis wieder ab, am 31. Dezember lag er bei 3,17. In der ersten Hälfte vom Januar 2018 hielt sich der Chart noch tapfer über den 3 Euro.
  • Dann zeichnete sich aber ab, dass die Kryptowährungen im Bullenmarkt angekommen waren. Am 24. Januar 2018 fiel der Preis von IOTA auf 1,96 und damit seit langem wieder unter 2 Euro. Im Februar sank der Wert weiter, der 6. Februar mit seinem Kurs von 1,14 war der niedrigste Wert seit langem.
  • Danach erholte sich die Kryptowährung etwas, am 18. Februar schaffte sie es auf 1,77. Im März ging es allerdings wieder runter und IOTA zeigte sich äußerst bärisch. Am 15. März war die Digitalwährung unter 1 Euro gerutscht auf 0,90. Im April setzte sich dieser Trend fort, sie fiel auf 0,80 am 6. April.
  • Ab da an zeigte sich der April bullisch, was sich bis in den Mai fortgesetzt hat. Zunächst stieg der Wert am 14. April über 1 Euro, am 4. Mai dann über 2 Euro mit einem Wert von 2,14. Ab dem 11. Mai sank der Kurs wieder, am 8.05. lag er bei 1,46, am 29.05 bei 1,16. Zum 3. Juni hin konnte er sich wieder etwas erholen und auf 1,62 steigen.

Danach wurde die Kryptowährung von einer bärischen Stimmung erfasst, die sie bis zum Ende des Jahres nicht mehr loswerden würde.

Anzeige
  • Am 22. Juni fiel der Preis erneut unter 1 Euro und hielt sich dort den gesamten Juli hindurch. Im August sank er wieder, diesmal unter 0,40 am 15.08. Am 29. August konnte er wieder auf 65 Cent steigen, fiel im September jedoch unter 50 Cent.
  • Im Oktober hielt sich der Graph über 40 Cent, Ende November 2018 sank er auf 25 Cent. Im Dezember fiel er zuerst auf 0,19 Euro am 17.12., konnte im Januar 2019 sich jedoch wieder auf über 30 Cent retten.

Kurze Info

IOTA ist eine Kryptowährung für das Internet der Dinge. MIOTA soll dafür verwendet werden, dass sich Maschinen und Computer gegenseitig bezahlen können. Ein Mining ist nicht möglich, weil bereits eine feste Anzahl von MIOTA geschaffen wurden. Sie lässt sich dennoch wie jede andere Digitalwährung traden und auf einer Wallet verwahren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=sQNlEykrMTs

Welche Werte kann ich dem IOTA Chart entnehmen?

Welche Werte in den Charts stecken, hängt davon ab, wie umfangreich und komplex sie gestaltet sind. Das wichtigste Element ist das Diagramm. Das stellt die IOTA Kursentwicklung anhand eines Graphen dar. Jeder einzelne Punkt gibt an, wie viel IOTA an einem Tag durchschnittlich wert war. Diese Punkte werden dann miteinander verbunden.

  • Die gängigste Art ist die Linien-Chart. Diese verbindet die Schlusskurse der Kryptowährung zu einer Linie. Dieses Diagramm enthält die wenigstens Details, gibt allerdings auch einen guten Überblick über die allgemeine Entwicklung über einen gewissen Zeitraum.

Der Wert wird immer in Relation zu einer anderen Währung angegeben. Das kann zum Beispiel eine andere Digitalwährung wie Bitcoin sein oder eine Fiatwährung wie Dollar oder Euro. Manche Charts zeigen auch mehrere Währungen gleichzeitig an. Sollte der Chart mal nicht die gewünschte Währung anzeigen, dann können Sie einen IOTA Rechner nutzen, um den angezeigten Wert umzurechnen.

Weiterhin lässt sich die Marktkapitalisierung (Market Cap) und auch das gehandelte Volumen grafisch darstellen. Die Marktkapitalisierung ist der Gesamtwert der Kryptowährung und setzt sich aus dem Einzelwert der Coin und der gesamten sich im Umlauf befindlichen Menge zusammen. Das gehandelte Volumen ist die Menge, die in einem bestimmten Zeitraum gehandelt wurde.

  • Der Balken-Chart gibt einem ein paar mehr Informationen. Hierbei wird eine Abfolge von vertikalen Linien angezeigt. Der untere Strich an der Linie steht für den Eröffnungskurs (der Preis der Währung zu Beginn des Tages), während der obere Strich den Schlusskurs angibt (der Preis der Währung zum Börsenschluss). Die Länge des Balkens zeigt einem also auch, wie stark sich der Preis innerhalb eines bestimmten Zeitraumes entwickelt hat.

Dann gibt es noch den Candlestick, auch Kerzenchart genannt. Candlesticks werden gerade von den Profis gerne genutzt.

  • Hier besteht das Diagramm aus Balken, die entweder nach oben oder nach unten gehen. Liegt der Schlusskurs an einem Tag über dem des vorigen Tages, dann zeigt der Balken nach oben, oftmals hat er die grüne Farbe. Die Größe des Balkens zeigt das Wachstum an diesem Tag an. Hat der Kurs jedoch Minus gemacht, dann wird der Balken schwarz oder rot eingefärbt und er zeigt nach unten.
  • Auch hier gibt die Größe des Balkens an, um wie viel der Kurswert gesunken ist.Je länger der Zeithorizont gewählt ist, desto größer ist auch der Zeitraum der Betrachtung. Die kleinste Zeitperiode ist der Tick. Bei einem Tick wird jeder einzelne Preis, der auf der gewählten Börse zustande kommt, angezeigt. Wird kein Tick ausgewählt, dann gilt zumeist der Schlusskurs.

IOTA Chartanalyse

Wie lese und analysiere ich den IOTA Chart richtig?

Das eigentliche Ziel einer Chart-Analyse sollte das Erkennen von Trends sein. Ein Trend bedeutet, dass sich der Chart für einen längeren Zeitraum in eine bestimmte Richtung bewegen wird – nach oben, nach unten oder seitwärts.

  • Haben Sie einen Trend aufgrund von Indikatoren erkannt, dann können Sie eine richtige IOTA Prognose erstellen und haben damit eine Grundlage, auf die Sie Ihre Kauf- und Verkaufsentscheidungen stützen können. Es geht dabei auch darum, Trendwenden zu erkennen und entsprechend zu reagieren.

Ein wichtiges Mittel sind dafür die Trendlinien. Trendlinien werden immer an den Extrempunkten des Graphen angebracht. Möchten Sie einen Aufwärtstrend verfolgen, dann bringen Sie die Trendlinie an den Tiefpunkten an.

  • Bei einem Abwärtstrend an den Hochpunkten. Lässt sich einmal so ein Trend nachvollziehen, dann folgen Sie ihm solange, bis ein neuer Trend beginnt und die Linie durchbricht. Oftmals gibt es einen Zeitraum, in dem der Kurs getestet wird. Hier zeigt sich, ob er in die andere Richtung ausschlagen wird.

Das entscheidet sich beim Widerstand oder beim Support. Der Widerstand ist ein Bereich, über den der Kurs versucht zu steigen. Er hat jedoch Schwierigkeiten damit, weil hier viele Leute lieber verkaufen wollen. Dadurch wird der Aufwärtstrend gebremst oder gar gestoppt. Bricht so ein Widerstand, dann kann der Preis noch weiter steigen.

  • Der Support ist das Gegenteil und stellt eine Barriere für den Kursverfall dar. Beim Support befindet sich der Preis in einem niedrigen Bereich, in dem die Leute lieber wieder mehr IOTA einkaufen. Der Support bietet oft den besten Einstiegspunkt und ist daher besonders interessant.

Das sind lediglich die Grundlagen. Die technische Chartanalyse ist ein schwieriges Feld und umfasst noch weitere Möglichkeiten, Trends zu erkennen. Dazu gehört auch das Einzeichnen von Formationen, wie der „Wedge“-Formation.

Was beeinflusst den IOTA Chart?

Der Preis von IOTA innerhalb der Chart bezieht sich auf den Preis einer oder mehrerer Börsen. Grundsätzlich entscheidet Angebot und Nachfrage über den Wert einer Kryptowährung.

Der IOTA Chart setzt sich aus den Preisen zusammen, die die Leute auf einer oder mehreren Börsen bereit sind zu zahlen. Erhöht sich die Nachfrage, dann erhöht sich zumeist auch der Wert. Möchten jedoch immer mehr verkaufen, dann drückt das IOTA’s Preis. Auch äußere Faktoren können einen Einfluss auf die Chart-Bewegungen haben.

Gute Nachrichten wirken sich meist positiv auf den Kursverlauf aus, wie etwa neue Kooperationen oder Projekte. Schlechte Nachrichten können einen negativen Einfluss entfalten.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: