Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Institutionen zeigen erhöhtes Interesse an Bitcoin (BTC)

Rate this post

Während in Bitcoin insgesamt 225 Millionen US-Dollar geflossen sind, mussten Ethereum und andere Altcoins Verluste hinnehmen.

Fokus ist auf Bitcoin gerichtet

Mit einer weiteren positiven Woche für Bitcoin verzeichneten mit Bitcoin verbundene Anlageprodukte Zuflüsse in Höhe von insgesamt 225 Millionen US-Dollar, was laut dem Blog von CoinShares die achte Woche in Folge mit positiven Zuflüssen in den Markt ist. Da Fonds ständig neue Investitionen in den Kryptowährungsmarkt tätigen, liegt die Gesamtzahl der verwalteten Vermögenswerte nur 5% unter dem ATH von 67 Millionen US-Dollar.

Anzeige

Mit dem Stimmungsumschwung in den USA und der offiziellen Rhetorik über BTC und digitale Vermögenswerte im Allgemeinen hat sich der gesamte Kryptowährungsmarkt gut erholt. Erhöhte Zuflussraten hängen höchstwahrscheinlich mit Aussagen des SEC-Vorsitzenden Gary Gensler zusammen, der einen Hinweis darauf gab, einen Bitcoin-ETF in den USA möglicherweise zuzulassen.

Die fundamentalen Einschätzungen sind von Regulierungsbehörden wie der US-Börsenaufsicht (SEC) durchaus positiv, wodurch mehr institutionelle Anleger den Markt betreten. Zuvor sagten zahlreiche Vertreter großer Banken, dass sich ihre Kunden auf den Einstieg in die Kryptowelt freuen, um ihre Anlageportfolios zu diversifizieren.

Während die Zuflüsse in Bitcoin einen stark positiven Trend zeigen, steht Ethereum einem leichten Verlust von 14 Millionen USD gegenüber, wie auch viele andere Altcoins. Mit einer starken Preisrally bei Bitcoin sinkt der Marktanteil von Altcoins ständig.

Anzeige

Obwohl Ethereum seinen Marktanteil verliert, steigen Altcoins wie Solana und Cardano kontinuierlich und verzeichneten starke Zuflüsse. Derzeit wird das Solana-Netzwerk von der Mehrheit der NFT-Community aufgrund der niedrigeren Gebühren im Vergleich zu Ethereum ausgewählt. Das Wachstum von Cardano basiert auf der schnellen Entwicklung des Netzwerks nach der Veröffentlichung der Smart Contract-Technologie.

Altcoins wie Ripple, Litecoin und Polkadort haben Mittelabflüsse erlebt und insgesamt rund 3 Millionen USD verloren.

Bei anderen Altcoins ergab sich ein gemischtes Bild. Es ist zu sehen, dass nicht der gesamte Fokus auf Bitcoin gerichtet ist. Es wird daher spannend, welche Altcoins nach der Bitcoin-Rally sich wieder rascher erholen werden und welche nicht.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: