Hauptiteration der Ethereum (ETH)-Blockchain: Ethereum 2.0

Hauptiteration der Ethereum (ETH)-Blockchain: Ethereum 2.0

MolochDAO von Ameen Soleimani kündigte eine Spende von je 1.000 ETH von Joseph Lubin und Vitalik Buterin an, sowie 2.000 ETH mehr von einer Gruppe von Personen bei ConsenSys und der Ethereum Foundation.

Hauptiteration der Ethereum-Blockchain: Ethereum 2.0

“Moloch ist eine sehr innovative Struktur, und ich erwarte, dass sie an Fahrt gewinnt und ein wichtiger Faktor für die Entwicklung des gesamten Ökosystems des Ethereums ist”, sagte Lubin, der Gründer von ConsenSys, gegenüber CoinDesk auf der Ethereal-Konferenz des Venture-Studios am Freitag in Brooklyn.

Zurücktretend startete MolochDAO im März öffentlich als Crowdsourced-Finanzierungsinitiative zur Unterstützung von Ethereum-Infrastrukturprojekten. Es wurde mit 22 Gründungsmitgliedern gestartet, die jeweils 100 ETH (entspricht 17.000 US-Dollar zum heutigen Preis) in das dezentrale und autonome Grantsystem einzahlen.

Lubin spezifizierte, dass die Entwicklung, die zu einer so drastischen Erhöhung der Skalierbarkeit des Ökosystems führen wird, Ethereum 2.0 sein wird, auch Serenity genannt. Er erklärte, dass die Entwicklung in vier Phasen unterteilt ist und dass acht Gruppen bereits Kunden für die neue Chain entwickeln.

Anzeige

Er erklärte, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, die neue Chain mit der alten zu verbinden, und stellte fest, dass Ether-Token in der Lage sein werden, sich von der alten zur neuen Chain zu bewegen, und dass es “bidirektionale Mechanismen geben kann”.

Lubin ging auch auf Bedenken bezüglich des Proof-of-Stake (PoS) ein und erklärte, dass es gründlich recherchiert wurde, um seine Lebensfähigkeit zu gewährleisten, bevor die Teams mit der Arbeit an seiner Umsetzung begannen. Er sagte, dass der Chain neue Funktionen hinzugefügt werden, um sie mit mehr Anwendungsfällen kompatibel zu machen, und nannte als Beispiel private Transaktionen.

Quellenangaben: cointelegraph
Bildquelle: Pixabay
Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: