Grayscale legt einen neuen auf Krypto-fokussierten ETF auf

Grayscale legt einen neuen auf Krypto-fokussierten ETF auf

1/5 - (1 vote)

Grayscale Investments hat seinen ersten ETF angekündigt, den Grayscale Future of Finance ETF.

Grayscale hat seinen ersten ETF angekündigt: Grayscale Future of Finance ETF

Grayscale Investments hat seinen ersten börsengehandelten Fonds aufgelegt. Der Grayscale Future of Finance ETF wird den Bloomberg Grayscale Future of Finance Index abbilden.

Anzeige

Der Krypto-Gigant glaubt, dass die Nachfrage steigen wird und damit den globalen Handel ankurbelt, den Markt effizienter macht und Kapitalquellen diversifizieren wird, während sie kosteneffizient werden. Michael Sonnenshein, CEO von Grayscale, sagte in seiner jüngsten Ankündigung:

„Wir sind stolz darauf, unseren ersten ETF in Partnerschaft mit Bloomberg anzukündigen, da wir diese strategische Erweiterung unseres Geschäfts vornehmen. Dieses Produkt stützt sich auf unsere historischen Stärken und leitet gleichzeitig die nächste Phase unserer Entwicklung als Vermögensverwalter ein, der Anlegern beim Aufbau von Portfolios hilft, die den Test der Zeit bestehen können.“

Grayscale, mit einem verwalteten Vermögen von 38,2 Milliarden Dollar, sagte, dass der Fonds von der U.S. Bank verwaltet und unter dem Ticker GFOF gehandelt wird. Foreside Fund Services, LLC, ist der Vertreiber des ETF. Dave Gedeon, Global Head of Multi-Asset Indices bei Bloomberg, erklärte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem Krypto-Giganten und fügte hinzu:

Anzeige

„Der Bloomberg Grayscale Future of Finance Index stützt sich auf unsere eigenen Daten, die mit soliden Forschungsergebnissen von Bloomberg Intelligence kombiniert werden, und hat das Zeug dazu, die wichtigste Aktienbenchmark für unsere sich ständig weiterentwickelnde digitale Wirtschaft zu werden.“

Der ETF investiert nicht direkt oder über Derivate in Kryptowährungen, kann aber über die Unternehmen, in die er investiert, ein indirektes Engagement eingehen. Zu den Top-Holdings bei der Auflegung gehören PayPal Holdings (PYPL) mit 9,65 %, Coinbase Global (COIN) mit 8,30 %, Silvergate Capital (SI) mit 7,97 % und Robinhood (HOOD) mit 7,84 %.

Unabhängig davon wartet Grayscale weiterhin auf die Genehmigung der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) für die Umwandlung seines Flaggschiffs Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) in einen Bitcoin-Spot-ETF.

 

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: