Financial Services Committee fordert Facebook auf, die Entwicklungen von Libra Coin vorübergehend einzustellen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Financial Services Committee fordert Facebook auf, die Entwicklungen von Libra Coin vorübergehend einzustellen

Financial Services Committee fordert Facebook auf, die Entwicklungen von Libra Coin vorübergehend einzustellen

Ein Vorsitzender des Financial Services Committees fordert Facebook auf, die Entwicklungsarbeiten an Libra vorübergehend einzustellen, bis man sich das gesamte Projekt in Ruhe angesehen hat und darüber urteilen kann.

Financial Services Committee fordert Einstellung der Entwicklungsarbeiten an Libra

Der Vorsitzende des United States Houses fo Representatives Financel Services Commitee, Rep. Max Waters weist Facebook an, die Entwicklungen an Libra vorübergehend einzustellen. Dies geht aus einer Reihe von Beiträgen hervor, die der Tech Reporter von CNN, Brian Fung am 18. Juni auf Twitter gepostet hat.

In seinem Statement erklärte Waters:

“Angesichts der schwierigen Vergangenheit des Unternehmens fordere ich Facebook auf, die weiteren Entwicklungen der Kryptowährung einzustellen, bis der Kongress und die Regulatoren die Möglichkeit haben, sich das Vorhaben anzusehen und dementsprechende Maßnahmen zu ergreifen.”

Auf Antwort darauf sagte Rep. Patrick McHenry, auch Abgeordneter des Financial Services Committee:

Anzeige

“Wir als politische Entscheidungsträger müssen Projekt Libra verstehen. Wir müssen über die Gerüchte und Spekulationen hinausgehen und ein Forum bieten, um dieses Projekt und seine möglichen beispiellosen Auswirkungen auf das globale Finanzsystem bewerten.”

Die Auswirkungen dieser Aussagen bleiben ebenso unklar wie ihre Bedeutung für Facebook und dem Projekt Libra.

Diese Nachricht erschien am selben Tag, an dem auch Facebook das Whitepaper für das hauseigene Kryptoprojekt veröffentlichte.

Vor kurzem hat Facebook Investoren in seiner Libra Association zusammengerufen, bei dem alle großen und bekannten Unternehmen vertreten sind, darunter Zahlungs- und Technologieunternehmen. Jedes davon hat jeweils 10 Millionen US-Dollar in das Projekt Libra investiert. Unter den Unternehmen befinden sich eBay, PayPal, Uber und viele mehr.

Erst im letzten Monat hat das Financial Services Committee einen Beschluss zur Bildung einer Taskforce für Finanztechnologie gefasst. Deren Mission ist es, die aktuell rechtlichen Rahmen für Fintech zu beleuchten, wie Fintech für Kreditvergaben nutzt und wie Verbraucher mit Fintech umgehen.

Quellenangaben: Cointelegraph
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: