Facebook macht einen weiteren Schritt in Richtung Kryptowährung

Facebook macht einen weiteren Schritt in Richtung Kryptowährung

Facebook erwirbt das erste Unternehmen im Bereich Blockchain, Smart Contract Protokoll-Entwicklung und das Forschungsunternehmen Chainspace. Wahrscheinlich wurde der Schritt unternommen, um auf das Team von erfahrenen Krypto-Entwicklern des Unternehmens zurückzugreifen. Daran ist auch erkennbar, dass Facebook Pläne für eigene Krypto-Produkte hat.

Facebook erwirbt Team von Blockchain Plattform Startup Chainspace

Im August 2017 veröffentlichte Chainspace ein Whitepaper, welches die Pläne für eine “verteilte Ledger-Plattform zur hochintegrierten und transparenten Verarbeitung von Transaktionen innerhalb eines dezentralen Systems” beschreibt. Obwohl das Konzept ziemlich ungenau ist, ist es vergleichbar mit einigen der größten Kryptowährungen, die darauf abzielen, die Geschwindigkeit der Transaktionen gegenüber bestehenden Plattformen zu verbessern.

Im Bericht heißt es weiter, dass vier der fünf Forscher, die das Whitepaper für Chainspace geschrieben haben, sich der Blockchain-Gruppe von Facebook angeschlossen haben. Bereits zuvor hat Facebook seine Pläne für die Blockchain bestätigt:

“Wie viele andere Unternehmen erforscht Facebook Möglichkeiten, die Leistungsfähigkeit der Blockchain-Technologie zu nutzen. Dieses neue kleine Team erforscht viele verschiedene Anwendungen. Wir haben nichts mehr zu teilen.” 

Dabei wurde hinzugefügt, dass die Chainspace-Technologie nicht übernommen wurde, sondern nur das Personal. Es gab auch keine Erwähnung der Finanzierung, obwohl Chainspace laut Cheddar gerade dabei war, eine erste Finanzierungsrunde von weniger als 4 Millionen Dollar aufzubringen.

Anzeige

Facebook hat sich nicht zum ersten Mal mit dem Blockchain-Bereich beschäftigt. Der eigene Bereich beschäftigt aktuell etwa 40 Mitarbeiter und dürfte auch in diesem Jahr wieder wachsen. Weitere Übernahmen sind in Vorbereitung und Facebook führte bereits Gespräche mit der auf Blockchain basierenden Zahlungsplattform Algorand.

Überblick über Chainspace

Bevor es erworben wurde, baute Chainspace ein intelligentes Vertragsprotokoll, das darauf abzielt, einige der Skalierbarkeits- und Datenschutzprobleme rund um Ethereum zu lösen.

Das Unternehmen entwickelte ein Proof of Stake-Protokoll, das Sharding, Zero-Knowledge-Proofs, Smart Contracts-Programmierung “in jeder Sprache” und einige andere innovative Funktionen, die in seine Blockchain integriert sind.

Das Einführen dieser Funktionen ist entscheidend, um mit Technologien zu konkurrieren, die durch die von zentralisierten Finanzinstituten wie Visa und SWIFT bereitgestellten Lösungen mit hohem Durchsatz ermöglicht werden.

Die drei der fünf Mitbegründer Alberto Sonnino, Shehar Bano und George Danezis haben ihre LinkedIn-Profile so überarbeitet, dass sie im Londoner Facebook-Büro als “Blockchain-Forscher” tätig sind.

Quellenangaben: Newsbtc
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: