Facebook GlobalCoin-Knoten wird 10 Millionen USD Lizenzgebühren kosten
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Facebook GlobalCoin-Knoten wird 10 Millionen USD Lizenzgebühren kosten

Facebook GlobalCoin-Knoten wird 10 Millionen USD Lizenzgebühren kosten

Die Kryptowährung GlobalCoin von Facebook wird voraussichtlich diesen Monat bekannt gegeben. Wie aus einem Bericht von The Information hervorgeht, ist der Social-Media-Gigant bereit, mehr Details über den Coin preiszugeben. Damit könnte Facebook seinen Mitarbeitern gestatten, ihr Gehalt in Form des neuen Coin zu beziehen.

Offizielle Ankündigung des GlobalCoin in diesem Monat

Schon seit fast einem Jahr gibt es Gerüchte über die Kryptowährung von Facebook, jedoch hat der Social-Media-Gigant Stillschweigen über die Entwicklung von GlobalCoin gehalten. David Marcus, ehemaliger PayPal-Exekutivdirektor, wurde zum Chief Blockchain Officer von Facebook ernannt, sodass die Entwicklung eines nativen digitalen Assets durchaus realistisch schien.

Die Öffentlichkeit spekuliert darüber, wann eine offizielle Ankündigung des Projekts erfolgen wird. Die ersten wesentlichen Informationen über den Token wurden in einem Bericht vom 24. Mai veröffentlicht.

Der aktuelle Bericht von The Information besagt, dass Facebook die Kryptowährung diesen Monat ankündigen wird. Es wurden zwar im Detail keine Informationen über das genaue Datum gegeben, aber der Bericht zitierte Quellen auf Facebook, die in den Plan aufgenommen wurden.

Aus denselben Quellen ging auch hervor, dass Facebook Drittanbieter beauftragte, die als Knoten fungieren würden, um dem Unternehmen bei der Verwaltung seiner Kryptowährung zu helfen. In dieser Hinsicht gehen die meisten Experten davon aus, dass GlobalCoin nicht dezentralisiert sein wird, was es zu einem digitalen Asset und nicht zu einer Kryptowährung macht.

Anzeige

Facebook’s Initiative zur Diversifizierung der Einnahmen

Facebook hat auch die Erhebung einer Lizenzgebühr von 10 Millionen Dollar für die Rechte zum Betrieb eines Knotens diskutiert, teilte der Bericht mit. Spezielle Unternehmen, die für die Position infrage kommen, wurden nicht erwähnt.

Das Unternehmen soll sich an Dutzende von Tech-Unternehmen und Finanzinstituten gewandt haben, um eine unabhängige Stiftung zu gründen, die GlobalCoin betreiben soll. Allen Knotenbetreibern wird es auch erlaubt sein, einen Vertreter an die Stiftung zu senden, wie im Bericht offenbart.

Mit der geplanten Einführung von 100 Knoten könnte Facebook theoretisch im ersten Jahr der Einführung von GlobalCoin eine Milliarde US-Dollar an Lizenzgebühren einnehmen. Diese Gebühren wären keine reinen Einnahmen. Diese werden jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu verwendet, das digitale Asset mit einem Korb von Fiat-Währungen und risikoarmen Wertpapieren zu sichern.

Der Bericht enthüllte jedoch auch, dass Facebook in Zukunft Partnerschaften mit verschiedenen Händlern plant, bei denen Zahlungen in GlobalCoin akzeptiert werden sollen. Zudem sind auch physische Geldautomaten in Planung, die es den Nutzern ermöglichen sollen, ihre lokalen Währungen in GlobalCoin umzutauschen.

Quellenangaben: Cryptoslate
Bildquelle: Pexels.com

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: