Euro auf der Blockchain: Revolution im Zahlungsverkehr und neue Effizienzsteigerungen in Sicht

10.06.2024 12:13 235 mal gelesen Lesezeit: 1 Minuten 0 Kommentare

Warum es den Euro auf der Blockchain braucht

Laut einem Artikel von Payment & Banking gibt es derzeit zahlreiche Initiativen, die darauf abzielen, den Euro auf die Blockchain zu bringen. Im Rahmen eines Podcasts werden die Vorteile eines „Blockchain-Euros“ sowie verschiedene Anwendungsfälle untersucht.

Es besteht mittlerweile Konsens darüber, dass die Blockchain-Technologie einen erheblichen Mehrwert für den Zahlungsverkehr bieten kann. Vor diesem Hintergrund existieren mehrere Projekte wie Wholesale CBDCs und möglicherweise auch Retail CBDCs seitens der Zentralbanken sowie privatwirtschaftliche Initiativen wie Stablecoins und tokenisierte Einlagen.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Joachim Würmeling, ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank und nun Rechtsanwalt bei Allen & Overy sowie Dozent an der European School of Management and Technology Berlin (ESMT), erläutert in dem Podcast zusammen mit Co-Host Jonas Gross konkrete Mehrwerte dieser Technologie. Würmeling plant zudem, ein „Digital Euro Hub“ an der ESMT aufzubauen.

Einer der Hauptvorteile ist laut Würmeling die Programmierbarkeit von Zahlungen: Während heute noch Menschen Zahlungen auslösen müssen, könnten dies zukünftig Sensoren oder Smart Contracts übernehmen. Dies würde zu erheblichen Effizienzsteigerungen führen und eine breite Palette neuer Einsatzmöglichkeiten eröffnen – insbesondere in Industrien, die das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bilden.

Neben diesen fachlichen Diskussionen bietet Joachim Würmeling auch persönliche Einblicke in seinen Alltag als Mitglied des Bundesbankvorstands. Er spricht über tägliche Herausforderungen im Vorstand, beschreibt typische Arbeitstage sowie seine ersten Berührungspunkte mit dem Thema Blockchain.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel von Payment & Banking beleuchtet die Vorteile eines „Blockchain-Euros“ und verschiedene Anwendungsfälle, wobei Joachim Würmeling im Podcast konkrete Mehrwerte wie Programmierbarkeit von Zahlungen erläutert. Zudem plant Würmeling ein „Digital Euro Hub“ an der ESMT aufzubauen und gibt persönliche Einblicke in seinen Alltag als ehemaliges Bundesbankvorstandsmitglied.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.