Ethereum Top-Hodler stocken Bestände auf – Boden erreicht?

Obwohl der Markt in letzter Zeit alles andere als bullisch war, die Ethereum Top-Hodler nutzen die Chance, um ihre Bestände aufzustocken.

Ethereum Hodler schlagen zu

Wie auch Bitcoin hat der Ethereum in den letzten Wochen konsolidiert. Dies haben Top-Hodlers als Chance hergenommen, um ihre Bags zu füllen, wie auf den Daten von Santiment, einem On-Chain-Metriken-Provider zu sehen ist.

Dem Bericht zufolge haben die 100 größten Ethereum-Wallets trotz der Marktbedingungen wieder höhere größer zugeschlagen.

Diese Akkumulationen sind ein Hinweis darauf, dass die Top-Hodler eine einheitliche Ansicht haben und diese deutet darauf hin, dass der Token zu seinem aktuellen Preis einfach zu billig ist.

Daten von TokenAnalyst zeigen, dass zehn große Krypto-Börsen derzeit 16,8 Prozent des Gesamtangebots von Ethereum halten, was 18,5 Millionen ETH (rund 4,2 Milliarden US-Dollar) entspricht.

Anzeige

Zu den Börsen zählen Huobi, Binance, Bitfinex, Poloniex, OKEx, Gemini, Kucoin, Bitstamp, Kraken und Bittrex. Huobi hält die meisten mit rund 4,75 Millionen Ethereum, gefolgt von Binance, Bitfinex und Kraken, mit einem Guthaben von 2,78 Millionen ETH, 2,58 Millionen ETH bzw. 2,5 Millionen ETH.

Die Ethereum-Community geht davon aus, dass nach der Implementierung von Ethereum 2.0 einige wichtige Probleme wie Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Netzwerksicherheit behoben werden.

Ob sich das Update positiv auf den Preis auswirken wird, ist der Preis nach der Inbetriebnahme des Testnetzes im letzten Jahr um knapp 50 Prozent gestiegen.

Ethereum zieht mit dem jüngsten positiven Trend des gesamten Kryptomarktes mit und gewinnt auch an Fahrt. Der Kurs hat in den letzten Tagen 3 Prozent zugelegt. Die Unterstützung bei 220 USD hat gehalten, dennoch kann ein kurzfristiger Aufwärtstrend noch nicht bestätigt werden, dazu muss noch das Level bei 240 USD geknackt werden.

Bildquelle: Pixabay / Alexas_Fotos

Kommentare (0)
Kommentieren