Ethereum Gründer Vitalik Buterin [Mit Kryptos zum Millionär]

Ethereum Gründer Vitalik Buterin – Mit Kryptos zum Millionär

ETH Gründer

Vitalik Buterin, geboren am 31. Januar 1994 im russischen Kolomna und aufgewachsen in Kanada, ist 24 Jahre jung und der Erfinder von Ethereum. Mit 6 Jahren hat seine Familie Russland verlassen und ist nach Kanada gezogen, wo Buterin die Grundschule besuchte.

Das russische Wunderkind war ein stiller Schüler

Der gelernte Programmierer fiel bereits in seiner Kindheit durch sein mathematisches Talent auf: Das Addieren von dreistelligen Zahlen konnte er doppelt so schnell wie seine Mitschüler erledigen. Seinen Lehrern blieb dies nicht verborgen, so dass er in der 3. Klasse in eine Klasse für hochbegabte Kinder versetzt wurde.

In der Presse wird er aufgrund seiner Intelligenz auch gerne als Genie oder Wunderkind bezeichnet und gilt durch die Erfindung von Ethereum als einer der Hoffnungsträger innerhalb der Crypto Community.

Durch Blogbeiträge wird der Gründer zum Bitcoin Millionär in jungen Jahren

  • Bereits 2011, also vor der Gründung von Ether war Buterin lange Zeit als Entwickler und Blogautor ein aktives Mitglied der Bitcoin-Community.
  • Zum ersten Mal hörte er durch seinen Vater von Bitcoin und vertiefte sich fortan immer weiter in das Thema Blockchain, Bitcoins und das Prinzip der Kryptowährungen.
  • Seine Expertise über das Thema Bitcoin wurde so sehr geschätzt, dass er gegen Bezahlung in damals noch sehr günstigen Bitcoins für andere Blogs Artikel verfasste. Dabei erhielt er 5 Bitcoins pro Beitrag, ein Umstand, der aufgrund des enormen Kursanstiegs der Bitcoin-Währung wenige Jahre später Buterin zum Bitcoin-Millionär wurde.
  • Buterin ist neben der Erfindung von Ethereum auch Gründer des Bitcoin Magazines und hat teilweise als Entwickler die Bitcoin-Blockkette durch Programmiercodes erweitert.

Buterin ist neben Zuckerberg und Gates ein weiterer erfolgreicher Studienabbrecher

Zunächst verfolgte Buterin den konventionellen Bildungsweg. Nachdem er seinen Abschluss an einer Privatschule erlangt hat, wollte er sich weiterbilden, da ihm das Erlangen von Wissen und das Lernen laut eigener Aussage immer großen Spaß gebracht hatte.

Er war für kurze Zeit als Student an der University Waterloo eingeschrieben, brach jedoch sein Studium vorzeitig ab, als Peter Thiel ihm ein Stipendium in Höhe von 100.000 US anbot, um die Entwicklung seiner neuen Blockchain voranzutreiben und umzusetzen.

Anzeige
  • Seitdem hat er sie zur zweitgrößten Kryptowährung ausgebaut und ist das Aushängeschild für diese in der allgemeinen Öffentlichkeit.

So tritt er auf vielen Konferenzen auf oder trifft sich mit Wladimir Putin zum persönlichen Gespräch, um über die Chancen und Möglichkeiten von Ether zu debattieren. Als Leiter der schweizerischen Ethere*m-Foundation lebte Buterin lange in Zug, verlagerte seinen Wohnsitz aber Ende 2017 nach Singapur.

Wann war die Ethereum Gründung?

Buterin hat sich über Jahre mit Bitcoin und der zugrundeliegenden Technologie beschäftigt, bevor er Ethereum gründete. Seine Expertise über das Thema Blockchain ist für den Erfolg Buterins immens gewesen und ermöglichte ihm erst die Erfindung von Ether.

Schon nach kurzer Zeit erkannte Buterin daher das Potenzial einer neuartigen dezentralisierten Währung, welche die damalige BlockChain der Kryptowährung Bitcoin aufgrund deren begrenzten Anwendungsfälle bei Weitem übertreffen könnte. Das Projekt lief aber vorerst unter dem Namen Blockchain 2.0, erst später nannte Buterin seine Erfindung um.

Seine Vision war aber von Tag eins die gleiche wie heute, nämlich dass die Ethereum als Grundlage für automatisierte Anwendungen jeglicher Art dient und somit neue Möglichkeiten bietet, welche zuvor so technisch nicht gegeben waren.

  • Um eine neue Blockchain mit weitreichenden Potenzial zu entwickeln als Bitcoin es es damals ermöglichte, wählte Buterin also diesen Plattform-Ansatz.
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/tmEdSgPZsgI

Dazu entwickelte er die Kryptowährung Ether und das Konzept der “Smart Contracts”, welche automatisierte Aktionen bei erfolgten Transaktionen innerhalb von Ether ermöglichen sollten. Externe Entwickler können somit Programme entwickeln, welche darauf basieren und entsprechend Daten von den Minern gegen Bezahlung direkt in der Blockchain verifizieren lassen.

Die Applikationen der Smart Contracts laufen auf der sogenannten Ethereum-Virtual-Machine, auch abgekürzt EVM genannt. Mithilfe der eigens für Ether entwickelten Programmiersprache Solidity kann jeder Programmierer solche Programme für Smart Contracts schreiben.

Die Blockchain dient also als dezentrales Netzwerk für zahlreiche Anwendungen, welche durch sogenannte Smart Contracts innerhalb der Transaktionen jeglicher Art mittels Ethereum Mining verifizieren und darstellen können. Dadurch, dass die Blockchain dezentral für alle Teilnehmer zugänglich und einsehbar ist und Transaktionen von mehreren Rechnern verifiziert werden, ist Betrug praktisch nicht möglich und eine große Transparenz garantiert.

Dies ist der außergewöhnliche Unterschied zu Bitcoin und macht Ether für jegliche Interaktion interessant, welche auf einem Verhältnis von mindestens zwei Personen basiert und ein gewisses Maß an Vertrauen erfordert.

  • Als Anwendungsfälle seien hier beispielhaft Verträge, Crowdfunding Aktionen oder Urheberrechte für Werke genannt.

Die Grundlage für Ether

Ende 2013 verfasste Buterin das eher allgemein gehaltene Ethereum White Paper Ethereum: A Next Generation Smart Contract & Decentralized Application Platform”, welches die Grundlage für Ether darstellt und das Konzept der Blockchain als dezentrale Plattform grob erläutert.

Seine Idee fand soviel Anklang, dass sich weitere Programmierer angeschlossen haben und er mit diesen im Januar 2014 auf der Bitcoin Conference auf der Bühne über das Projekt Ethereum sprach. Die gesamte Community applaudierte minutenlang und bestärkte Buterin in seinem Vorhaben.

  • Durch das Erfolgreiche Crowdfunding in Bitcoins wurde das notwendige Startkapital gesammelt, um die Ethereum Foundation in der Schweiz zu gründen, welche die Entwicklung der Blockchain leiten und überwachen sollte.

Der tatsächliche Startschuss für die Ether-Blockchain fiel aber erst anderthalb Jahre später, nämlich im Juli 2015. Bereits nach sieben Monaten hatte die Kryptowährung ETH eine Marktkapitalisierung von 500 Millionen USD. Als mehr Ethereum Coin Infos über die neue Kryptowährung zirkulierten und mehr Leute von dem Potenzial der neuen Währung erfuhren, verdoppelte sich erneut der Aktienkurs.

Gemessen an der Marktkapitalisierung von knapp 23 Milliarden USD ist Ether nach Bitcoin heute die zweitgrößte Kryptowährung der Welt.

  • Dadurch ist die Kryptowährung auch ein attraktives Asset von Investoren geworden, welche über ein sogenanntes Ethereum Wallet einzelne Coins halten und auf einen steigen Ethereum Kurs spekulieren.

Der Gründer selber warnte aber bereits mehrfach vor der Investition in ETH und bezeichnete es als sehr risikikoreich. Trotzdem gibt es im weltweiten Kryptowährungs-Markt viele Teilnehmer, die regelmäßig Ethereum kaufen und erfolgreich Ethereum Trading mit hohen Renditen betreiben.

Auch dieser Ethereum Blog soll deshalb nur Informationen bieten und keine Anlageberatung für oder gegen Ether darstellen.

Wenn Du noch mehr über andere spannende Krypto-Projekte, über den Handel  mit Ether und das Investment in andere Kryptowährungen erfahren möchtest, dann besuche unser Webinar oder schau in unserem CryptoWealthCenter vorbei!

 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: