El-Salvador demonstriert gegen Bitcoin als Zahlungsmittel

30.08.2021 11:13 483 mal gelesen Lesezeit: 4 Minuten 0 Kommentare

El Salvador bereitet sich auf den Tag vor, an dem das Bitcoin-Gesetz in Kraft tritt. Während dieser Tag näher rückt, häufen sich die Proteste.

Bitcoin hat viele Gegner

Die politische Situation in El Salvador spitzt sich immer mehr zu, je näher der Tag rückt, an dem das Land als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt wird. Am 7. September müssen nach dem Wortlaut des Bitcoin-Gesetzes alle Wirtschaftsakteure neben dem US-Dollar auch Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.

Nayib Bukele verspricht, dass die Maßnahme den Menschen zugutekommen und dem Land fast 400 Millionen USD an Überweisungsgebühren ersparen soll, wodurch sofortige und sichere Finanztransaktionen garantiert werden. In den letzten Tagen hat sich allerdings der Ärger und die Angst über die bevorstehende Änderung in der Bevölkerung breit gemacht, was zu vielen Demonstrationen auf den Straßen geführt hat. Wie Euronews und Reuters berichteten, gingen Hunderte Demonstranten auf die Straße, um gegen das neue Gesetz zu protestieren.

Volatilität und Instabilität sind die Antreiber der Demonstranten. Stanley Quinteros, Mitglied der Arbeitergewerkschaft des Obersten Gerichtshofs sagte gegenüber Reuters, dass die obligatorische Einführung von Bitcoin den Finanzen von Salvador schädigen könnte, da es keine Möglichkeit gibt, die Preise zu kontrollieren oder zu stabilisieren. "Wir wissen, dass diese Münze drastisch schwankt. Sein Wert ändert sich von einer Sekunde zur anderen und wir haben keine Kontrolle darüber." Demonstranten erklärten, dass fast niemand Bitcoin will.

Sie demonstrieren auch gegen die Tatsache, dass die Verwendung von BTC die Korruption in einem Land fördern könnte, das für seine autoritäre und intransparente Politik bekannt ist. Erst vergangene Woche organisierte auch die Salvadorian Association of International Cargo Carriers (ASTIC) Proteste und forderte die Änderung von Artikel 7 des Bitcoin-Gesetzes, der die verpflichtende Annahme von Bitcoin vorsieht. In einer von Telesur geteilten offiziellen Erklärung argumentierte der Verband: "Kein mittelamerikanischer Spediteur, der von einer Wirtschaftseinheit in El Salvador unter Vertrag genommen wurde, wird Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren, was eine Spaltung im Sektor für die Zahlung des Ausländers in Dollar und des Inländers für die Verpflichtung zur Kryptowährung schafft." Sie haben auch versichert, dass sie, sollten sie keine Antwort auf ihre Anfrage erhalten, eine zusätzliche Gebühr von 20% von denjenigen erheben werden, die Waren mit Bitcoin bezahlen, um sich vor dessen Volatilität zu schützen. Auch im letzten Monat organisierte sich eine Gruppe von Aktivisten vor dem Kongress und forderte die Ausnahme vom Bitcoin-Gesetz.

Sie argumentieren, dass das Gesetz ohne jegliche Konsultation eingeführt und genehmigt wurde und möglicherweise der Bevölkerung schaden könnte. Die Gruppe machte auch eine schriftliche Erklärung, in der sie zusammenschreiben, dass die Dezentralisierung von Bitcoin mehr schaden als nützen könnte. Wie viele Demonstranten meinen, würde Bitcoin die öffentliche Korruption und die Operationen von Drogen- Waffen- und Menschenhändlern, Erpressern und Steuerhinterziehern erleichtern. BTC würde auch ein monetäres Chaos verursachen, die Gehälter, Renten und Ersparnisse der Menschen beeinträchtigen, die viele Kleinunternehmen, Bauernfamilien und Mittelschichten ruinieren. Für den Präsident von El Salvador, Nayib Bukele scheint die Entscheidung allerdings die richtige zu sein.

Er geht davon aus, dass sie das beste für sein Volk ist und das seine Gegner einen doppelten Verlust erleiden werden, sobald Bitcoin als Zahlungsmittel verwendet wird.
Bild @ Pixabay / Lizenz


Häufig gestellte Fragen zu den Demonstrationen in El Salvador gegen Bitcoin als Zahlungsmittel

Warum demonstriert El Salvador gegen Bitcoin als Zahlungsmittel?

Die Bürger von El Salvador demonstrieren gegen den Einsatz von Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel, da sie befürchten, dass diese Entscheidung die Wirtschaft des Landes destabilisieren könnte. Zudem erschwert die Volatilität von Bitcoin, die Konstanz der Kaufkraft zu gewährleisten.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Wann hat El Salvador Bitcoin als Zahlungsmittel eingeführt?

Bitcoin wurde im September 2021 als offizielles Zahlungsmittel in El Salvador eingeführt.

Wie reagieren internationale Institutionen auf diese Entscheidung?

Viele internationale Institutionen, einschließlich des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank, haben Bedenken hinsichtlich der rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte dieser Entscheidung geäußert.

Welche Auswirkungen hatte die Durchsetzung von Bitcoin auf die Wirtschaft in El Salvador?

Es ist noch zu früh, um die vollen Auswirkungen dieser Politik auf die Wirtschaft von El Salvador genau einzuschätzen. Jedoch haben wir beobachtet, dass sie kurzfristig zu Protesten und wirtschaftlicher Unruhe geführt hat.

Plant El Salvador, Bitcoin auch weiterhin als Zahlungsmittel zu nutzen?

Ja, die Regierung von El Salvador hat angegeben, dass sie plant, Bitcoin weiterhin als Zahlungsmittel zu nutzen, trotz der anhaltenden Kritik und Demonstrationen im Land.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Das Bitcoin-Gesetz, das vorsieht, dass Bitcoin neben dem US-Dollar als gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador akzeptiert werden muss, sorgt für Proteste in der Bevölkerung. Die Demonstranten befürchten, dass die Einführung von Bitcoin zu finanzieller Instabilität und Korruption führen könnte.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.