Eilmeldung: VanEck / SolidX ziehen Bitcoin-ETF-Antrag zurück

Eilmeldung: VanEck / SolidX ziehen Bitcoin-ETF-Antrag zurück

VanEck / SolidX haben ihren Bitcoin-ETF-Antrag zurückgezogen, dessen Entscheidung darüber im Oktober von der US Securities and Exchange Commission gefällt werden hätte sollen.

Bitcoin-ETF-Antrag von VanEck / SolidX zurückgezogen

In etwa einem Monat hätte die US Securities and Exchange Commission (SEC) eine Entscheidung über den von VanEck / SolidX eingereichten Bitcoin-ETF-Vorschlag fällen sollen. Jetzt wurde der Antrag allerdings zurückgezogen.

Der in New York ansässige Investment-Riese hat seinen Bitcoin-ETF-Antrag am 17. September 2019 zurückgezogen. Dem Antrag, der für die Rücknahme des Bitcoin-ETFs ausgefüllt werden muss, trägt das Datum 13. September 2019.

VanExck und SolidX reichten zusammen mit dem Chicago Board of Options Exchange (CBOE) am 19. Januar 2019 Anträge ein, um Bitcoin-ETFs listen zu dürfen. Im Zeitraum vom Januar bis September hat die SEC einige Male darüber gesprochen, allerdings eine Entscheidung darüber immer aufgeschoben. Die letzte Entscheidung darüber hätte am 18. Oktober 2019 fallen sollen.

Es ist nicht das erste Mal, dass dieser Antrag zurückgezogen wurde. Das erste Mal war der temporäre Shutdown der US-Regierung der Auslöser dafür.

Anzeige

Aus mehreren Gründen wurde ein Bitcoin-ETF als Katalysator für Einzelhandelsinvestitionen in Bitcoin angesehen. Der Vorteil liegt darin, dass sich Anleger nicht mit Kryptobörsen herumschlagen müssen, die fast allesamt nicht reguliert sind. Ein Custody ist nicht notwendig. Anleger haben so auch die Möglichkeit, in kleineren Stückelungen anzulegen. Grünes Licht seitens der SEC wäre für viele ein positives Zeichen für die Krypto-Branche gewesen.

Da VanEck / SolidX jetzt aus dem Rennen ist, bleiben nur noch zwei Bitcoin-ETF-Anträge offen. Am 13. Oktober 2019 soll die SEC ihre endgültige Entscheidung über den von Bitwise Asset Management bei der NYSE Arca eingereichten Antrag treffen, während die vorläufige Frist für den Wilshire Phoenix ETF, die die SEC verschieben kann, für einen späteren Zeitpunkt im Monat vorgesehen ist.

Bitcoin-Investmentprodukte werden in nächster Zeit mit Sicherheit zunehmen. Bakkt wird in den kommenden Tagen mit durch physisch gelieferte Bitcoin-Future-Kontrakte live gehen. Viele Experten gehen davon aus, dass dieser Zeitpunkt zu einer massiven Preisbewegung führen wird.

Gabor Gurbacs, Director of Digital Assets Strategy bei VanEck sagte:

“Wir setzen uns für die Unterstützung von Bitcoin- und Bitcoin- bezogenen Finanzinnovationen ein. Die Vermarktung eines physischen, liquiden und versicherten ETF hat weiterhin höchste Priorität. Wir arbeiten weiterhin eng mit Aufsichtsbehörden und Marktteilnehmern zusammen, um jeden Tag einen Schritt näher zu kommen.”

Quellenangaben: Ambcrypto
Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: