Eilmeldung: GateHub wurde gehackt, Ripple (XRP) im Wert von 10 Millionen USD gestohlen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Eilmeldung: GateHub wurde gehackt, Ripple (XRP) im Wert von 10 Millionen USD gestohlen

Eilmeldung: GateHub wurde gehackt, Ripple (XRP) im Wert von 10 Millionen USD gestohlen

Neben den turbulenten Kursen, geht es auch auf den Börsen und Plattformen rund, so hat GateHub bekannt gegeben, dass XRP im Wert von 10 Millionen US-Dollar gestohlen wurden.

XRP im Wert von 10 Millionen US-Dollar gestohlen

Nicht nur bei den Kursen geht es in der Kryptowelt turbulent zu, sderon auch auf den Börsen. Hackern ist es gelungen, über 100 XRP-Ledger-Wallets zu knacken, die vom Dienstanbieter GateHub verwaltet werden. Der Schaden beträgt nach derzeitigen Wissen etwas mehr als 10 Millionen US-Dollar.

GateHub Chef, Enej Pungercar schrieb dazu:

“Vor kurzem wurden wir von unseren Kunden und Community-Mitgliedern über den Diebstahl von Geldern auf ihren XRP-Ledger-Wallets informiert, worauf wir sofort mit der Übwachrung der Netzwerkaktivitäten begonnen haben, und es läuft eine umfassende interne Untersuchung.” 

GateHub sagt, dass derzeit eine verdächtige Aktivität derzeit überprüft wird, es wurden jedoch bis zum jetzigen Zeitpunkt keine offiziellen Schlussfolgerungen veröffentlicht.

Anzeige

“Im Moment schätzen wir, dass ungefähr 100 XRP-Ledger-WAllets kompromittiert wurden. Bisher haben anscheinend alle Opfer ihre XRP-Ledger-Wallets auf GateHub gehosteet, aber wir können noch nicht ausschließen, dass einige Wallets nicht erwischt wurden.” 

XRP-Enthusiast Thomas Silkjær, der die verdächtige Aktivität als erster auffiel, schätzt, dass die Hacker XRP im Wert von fast 10 Millionen US-Dollar gestohlen haben, von denen XRP im Wert von rund 5,5 Millionen US-Dollar über Mixerdienste bereits verschleiert wurden. Die Hacker haben auch Börsen wie Binance, Changelly, KuCoin, Huobi und HitBTC genutzt, um die XRP umzutauschen.

In der Zwischenzeit hat GateHub bekannt gegeben, dass alle möglichen betroffenen User per E-Mail verständigt wurden, und auch eine Anleitung dazu gaben, wie die Gelder zu schützen seien.

“Wenn Sie keine E-Mail von uns erhalten haben, haben wir keinen Grund zu der Annahme, dass ihr Konto kompromittiert wurde.” 

Quellenangaben: Thenextweb
Bildquelle: Binance

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: