Dieser Fonds-Manager sieht Bitcoin (BTC) in absehbarer Zukunft bei 225.000 US-Dollar
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Dieser Fonds-Manager sieht Bitcoin (BTC) in absehbarer Zukunft bei 225.000 US-Dollar

Dieser Fonds-Manager sieht Bitcoin (BTC) in absehbarer Zukunft bei 225.000 US-Dollar

Der bekannte Bitcoin-Bulle und Mitgründer von Morgan Creek Digital Assets, Anthony Pompliano hat mitgeteilt, warum er davon ausgeht, dass der Bitcoin in etwas mehr als einem Jahr 225.000 US-Dollar erreichen könnte.

Fonds-Manager sehr bullisch gestimmt

In seinem jüngsten Brief an Anleger erklärt der Bitcoin-Bulle Anthony Pompliano die Makrofaktoren, die Bitcoin als Rückenwind für den nächsten Bitcoin-Bullenmarkt dienen können.

“Die Federal Reserve hat die Zinssätze auf 0% gesenkt. Sie planen, uns auf absehbare Zeit in einem Umfeld ohne Zinsen zu halten. Mehrere Konjunkturpakete im Jahr 2020 belaufen sich jetzt auf mehr als 3 Billionen US-Dollar an QE. Wir haben weitere 2 Billionen Dollar auf dem Weg…

Die Kombination aus der Manipulation der Vermögenspreise der Fed und den Inflationsängsten hat Gold und Bitcoin dazu veranlasst, Aktien und andere Rohstoffe drastisch zu übertreffen.”

Pomp betont auch, dass die Wall Street mit dem Bitcoin-Handel aufgewacht ist, was laut Pompliano die Nachfrage nach Bitcoin erhöht hat.

Anzeige

“Wir sehen auch einen neuen Trend, bei dem Unternehmen Bitcoin als Reservewert für einen Teil oder die Mehrheit ihrer Staatskasse verwenden. Es begann mit börsennotierten Unternehmen, die sich auf digitale Vermögenswerte konzentrieren, wie Galaxy Digital und andere. Dann haben wir gesehen, dass MicroStrategy (1,2 Mrd. USD + Marktkapitalisierung bei NASDAQ) 85% seiner 500 Mio. USD-Bilanz (425 Mio. USD) in Bitcoin investiert hat. Zuletzt gab das Finanztechnologieunternehmen Square bekannt, dass es Bitcoin im Wert von rund 50 Mio. USD für seine Bilanz gekauft hat (ca. 1% des Vermögens).”

Für Pompliano ist die Nachfrage und die Aussicht danach weiterhin stark, weshalb er sich auf die Angebotsseite der Gleichung konzentriert. Wichtig für ihn ist, dass das Angebot nach der jüngsten Halbierung von Bitcoin von 1.800 BTC auf 900 BTC pro Tag reduziert wurde.

“In der Vergangenheit haben diese Angebotsschocks in den folgenden 18 Monaten nach der Halbierung zu erheblichen Preiserhöhungen von über 20x geführt.”

Neben der steigenden Nachfrage und dem sinkenden Angebot nennt Pompliano noch einen weiteren Schlüsselfaktor für seine bulischen Ansichten. Der erwähnt die Tatsache, dass mehr als 60 Prozent aller geschürften BTC seit mehr als einem Jahr nicht mehr den Besitzer gewechselt haben, was ihm zeigt, dass sich die Anleger trotz mehrerer Abwärtsbewegungen nicht mehr von Bitcoin trennen wollen.

Er prognostiziert seiner vorliegenden Anlagethese einen Bitcoin-Kurs bis Ende 2012 von 225.000 US-Dollar.

“Viele Anleger werden sich den historischen Preisanstieg des digitalen Vermögenswerts ansehen und glauben, dass sie ihn” verpasst “haben. Das könnte meiner Meinung nach nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein. Ich glaube, wir stehen am Beginn eines weiteren Boom-Zyklus in Bitcoin, der uns im 15-Monats-Fenster wahrscheinlich 10 bis 20 Mal höher treiben wird.”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: