Diese Bedrohungen für BTC bereiten einem Bitcoin-Bullen schlaflose Nächte
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Diese Bedrohungen für BTC bereiten einem Bitcoin-Bullen schlaflose Nächte

Diese Bedrohungen für BTC bereiten einem Bitcoin-Bullen schlaflose Nächte

Der bekannte Bitcoin (BTC)-Bulle Anthony Pompliano sprach in einem Interview über seine Bitcoin-Preisvorhersage und über Bedrohungen für Bitcoin, die ihm schlaflose Nächte bereiten.

Bedrohungen die für schlaflose Nächte sorgen

In einem Interview mit Squawk Box von CNBC teile der Mitgründer von Morgan Creek Digital, Anthony Pompliano neben seiner Bitcoin-Preisvorhersage für 2021 auch Bedrohungen für Bitcoin mit, die ihn teilweise schlaflose Nächste bereiten.

Pompliano sagt, die beiden größten Dinge, die ihm am meisten Sorgen bereiten, sind Fehler im Code und ein möglicher geopolitischer angriff.

“Ich spreche immer über das Erste, was eine selbst zugefügte Wunde ist, wenn ein Fehler in den Code eingefügt wurde oder so etwas. Das zweite wäre ein geopolitisches Risiko, bei dem wir wirklich sehr, sehr aggressive, koordinierte Maßnahmen mehrerer Nationalstaaten gesehen haben.”

Obwohl Pompliano solche Bedenken hat, bleibt er bei Bitcoin immer noch sehr optimistisch. Er sagt, dass der Preis von Bitcoin auf Angebot und Nachfrage zurückzuführen ist und letztendlich immer weniger Bitcoin verfügbar sind, aber immer Menschen BTC wollen.

Anzeige

“Ich denke, dass diese eine sehr geringe Eintrittswahrscheinlichkeit haben, so dass es nicht wirklich so aussieht, als würde dies kurzfristig passieren …

“Es gibt eine neue Studie von Pantera Capital, die besagt, dass Square etwa 40% des täglichen Neuzugangs [von BTC] aufkauft. PayPal kauft, obwohl es gerade erst gestartet wurde, ungefähr 70% dieses Angebots auf.

Ich denke, das Schlüsselstück, das die Leute von der Wall Street verstehen müssen, ist, dass die meisten Bitcoiner ihre Bitcoin nicht verkaufen werden. 63% oder mehr der Bitcoin haben sich in den letzten 12 Monaten nicht bewegt. Was Sie also wirklich sehen, ist nur ein Anstieg der Nachfrage, ein Mangel an Angebot oder ein geringes Angebot, und das treibt den Preis in die Höhe, und ich denke, das wird bis 2021 weitergehen und der Preis wird von hier aus ziemlich aggressiv steigen.”

Pomp erwähnt einige wichtige Makrofaktoren, von denen er ausgeht, dass sie die Bitcoin-Nachfrage im kommenden Jahr befeuern werden. Er geht davon aus, dass das niedrige Zinsniveau und die Inflation bis 2021 anhalten werden, insbesondere mit der Ernennung von Janet Yellen zur US-Finanzministerin, die seiner Meinung nach der größte Verbündete von Bitcoin sein wird.

“Wenn Sie sich sogar ansehen, wie Janet Yellen die Finanzministerin wird, ist sie dafür berüchtigt, dass sie mit höheren Inflationsraten einverstanden ist. Die Federal Reserve strebt über einen längeren Zeitraum eine Inflation von über 2% an.”

Für ihn ist klar, wenn diese bullischen Makrofaktoren bestehen bleiben und institutionelle Akteure das Angebot zunehmend erhöhen, könnte Bitcoin im Jahr 2021 die 100.000 USD erreichen.

“Ich denke nicht, dass es so verrückt ist, bis Ende 2021 einen Bitcoin-Preis von 100.000 USD zu sehen. Und wenn wir weiterhin immer größere Käufer gewinnen, beginnen viele der größten Hedge-Fonds der Welt, sich in dem Vermögenswert zu engagieren Sie sehen Leute wie die Stanley Druckenmillers, die Bill Millers und die Paul Tudor Jones. Wenn dies umkippt und es plötzlich zu einem Konsensgeschäft wird, würde es mich nicht überraschen, etwas über 100.000 Dollar zu sehen.”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: